Warnstreiks: Ver.di kündigt weiter Aktionen an

Berlin (ots) – Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat im laufenden Tarifkonflikt des Öffentlichen Dienstes weitere Aktionen in Berlin und Brandenburg angekündigt.

Ver.di-Sprecher Andreas Splanemann sagte am Freitag im Inforadio vom rbb, man werde am Sonntag bekannt geben, „wo es in der nächsten Woche Aktionen gibt“. Schwerpunkt werde dann Brandenburg sein, aber „auch in Berlin wird es Aktionen geben.“

Er hoffe, dass die Arbeitgeber jetzt ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen. „Das Ziel ist eine Lösung am Verhandlungstisch (…) und je schneller da eine Lösung herbeigeführt wird, desto besser ist das für alle.“

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3909115
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Rundfunk Berlin- Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Arbeit für alle auch in einer Wirtschaft 4.0 Münster (ots) - "Uns wird die Arbeit trotz Wirtschaft 4.0 nicht ausgehen!", betonte NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann auf einer Veranstaltung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands (KAB) zum Thema "Arbeitswelt 4.0" auf dem Katholikentag. Gemeinsam mit dem KAB-Bundesvorsitzenden Andreas Luttmer-Bensmann warb Laumann für die KAB-Kampagne "#Digitale_Arbeit_Menschen_würdig". Dennoch machte der CDU-Politiker deutlich, dass es in vielen Bereichen zu dramatischen Veränderungen in einer Wirtschaft 4.0 kommen werde. Bei Verwaltungen, Industrie und im Versicherungswesen werden computer...
Fakten: Pendeln und gesundheitliche Beschwerden Dortmund (ots) - Rund die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern pendeln täglich bis zu 30 Minuten zur Arbeit, fast ein Drittel sogar bis zu einer Stunde. In dem jetzt veröffentlichten Faktenblatt "Pendeln und gesundheitliche Beschwerden" gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) einen Überblick über die Zusammenhänge von gesundheitlichen Beschwerden und dem täglichen Weg zur Arbeit. Das Ergebnis: Pendelzeiten können für Beschäftigte mit gesundheitlichen Beschwerden und Erschöpfung einhergehen. Zudem leidet die Work-Life-Balance unter der für den Arbeitsweg i...
Deutsch-philippinisches Sozialversicherungsabkommen tritt ab 1. Juni 2018 in Kraft Berlin (ots) - Morgen tritt das zwischen Deutschland und der Republik der Philippinen geschlossene Sozialversicherungsabkommen in Kraft. Von dem Abkommen profitieren Rentner und Beschäftigte beider Länder. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin. Wer in Deutschland und den Philippinen gearbeitet hat, genießt durch das Abkommen zukünftig Vorteile bei der Rente. Unter anderem können die für einen Rentenanspruch notwendigen Versicherungszeiten nun in beiden Ländern erworben werden. Dadurch lassen sich Lücken im Versicherungsverlauf schließen. Berechnet werden die Renten ab...