Weltgesundheitstag 2018

Hamburg (ots) – Anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April 2018 fordert Dustin Dahlmann, der Vorsitzende des Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V., eine Kampagne zur gesundheitlichen Aufklärung über die E-Zigarette. Aktuell attestieren Studienergebnisse der britischen Gesundheitsbehörde (PHE) erneut, dass die elektrische Alternative zur herkömmlichen Zigarette um 95 Prozent weniger schädlich ist. Namhafte britische Institutionen wie Cancer Research UK rufen daher mittlerweile dazu auf, die E-Zigarette als Alternative zur Tabakzigarette zu etablieren. Laut einer gegenwärtigen Einschätzung der Organisation ebnet die E-Zigarette auch entgegen dem langläufigen Verdacht nicht den Weg zum Rauch-Einstieg für Jugendliche.

Daher drängt Dustin Dahlmann und appelliert: „Es fehlt in Deutschland trotz des guten Gesundheitssystems die Dynamik, Innovationen im Gesundheitsbereich als Chance zu sehen und differenziert zu informieren. Da können wir von anderen lernen. England ist hinsichtlich einer Aufklärungskampagne über den gesundheitlichen Nutzen der E-Zigarette wegweisend und beweist Weitblick. Auch wir müssen mehr an morgen denken. Die E-Zigarette ist eine vielversprechende Möglichkeit, viele Menschen vom Tabakstopp zu überzeugen – für ein wesentlich gesünderes Leben.“

Das Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) vertritt seit 2015 kleine und mittelständische Unternehmen der deutschen E-Zigaretten-Branche. Es agiert absolut unabhängig von der Tabakindustrie und setzt sich für einen sachlichen Dialog zu notwendigen Regulierungen sowie dem gesundheits- und wirtschaftspolitischen Potenzial der E-Zigarette ein. Zu den Mitgliedern zählen namhafte Liquid- und Hardwarehersteller sowie Groß- und Einzelhändler aus ganz Deutschland.

Quellenangaben

Textquelle:Bündnis für Tabakfreier Genuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130190/3909798
Newsroom:Bündnis für Tabakfreier Genuss
Pressekontakt:Friederike Bath | Agentur achtung! | Straßenbahnring 3
20251 Hamburg
| 040 45 02 10 380 | info.bftg@achtung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Spitzenmanagerin Tina Müller: „Es muss Frauen geben, die sich diese Jobs antun wollen“ – Die … Hamburg (ots) - Douglas-Chefin Tina Müller fordert Frauen auf, sich gute Jobs zuzuschieben. "Männer haben sich immer gegenseitig unterstützt. Das können wir auch!", sagte die Spitzenmanagerin im Gespräch mit dem stern. Sie selbst wolle natürlich die besten Mitarbeiter, aber sie stelle eben auch gern Frauen ein. "Ich tue viel für Frauen im Management. Wir haben die Verantwortung, den Weg freizuräumen." Tina Müller, die vor ihrem CEO-Job bei der Parfümeriekette vier Jahre lang im Vorstand des Autobauers Opel saß, zählt zu den bekanntesten Frauen in der deutschen Wirtschaft. "Wenn Männer nach obe...
NORMA: Discounter aus Nürnberg ist nun mit sechs starken Obst & Gemüse-Marken am Start! Nürnberg (ots) - Exklusive Eigenmarken zu günstigen Preisen - bei NORMA gilt das auch für das Obst & Gemüse-Sortiment. Jetzt hat der Discounter aus Nürnberg diese Frischeauswahl noch erweitert und das O & G-Markenprogramm auf sechs attraktive Beine gestellt: Für den gesunden Vitaminkick sorgen die NORMA-Marken River Valley Fresh und River Valley Premium (Obst) sowie Erntekrone Fresh und Erntekrone Premium (Gemüse), bei losen Obst- und Gemüse-Angeboten greifen die Kunden unter dem Markennamen Ernteschatz zu. Ab sofort kommt noch der Marken-Newcomer "my smile" dazu, mit vorteilhaften Gr...
Von Derma-Cosmetics bis zum natürlichen Botox: Das sind die 5 wichtigen Beautytrends für 2018 Düsseldorf (ots) - Nach Aktivkohle in Gesichtsmasken und verspiegelten Fingernägeln setzt die Beautybranche 2018 auf Vitamin-Booster und die Erkenntnisse der Wissenschaft. Das hat auch die Cosmoprof Bologna gezeigt, die größte Fachmesse für den professionellen Beauty-Sektor (15.-19. März). QVC Beautyexpertin Isabell Hendrichs war vor Ort und hat fünf Trends mitgebracht, die die Branche 2018 bewegen - und auch für den deutschen Markt überzeugen. "Glass Skin" - das fast gläsern wirkende Puppengesicht: Was bei Frauen in Korea derzeit für Furore sorgt, ist in Deutschland längst noch kein Beauty-Tr...