Schleswig-Holstein schafft den „Einheitslehrer“ wieder ab

Kiel (ots) – Das Jamaika-Bündnis in Schleswig-Holstein will den „Einheitslehrer“ für weiterführende Schulen wieder abschaffen und damit eine Reform der SPD-Vorgängerregierung zurückdrehen. Das bestätigte ein Sprecher von Wissenschaftsministerin Karin Prien (CDU) den „Kieler Nachrichten“ (Dienstagsausgabe). Demnach soll die Europa-Universität in Flensburg wieder ein reines Lehramt für Gemeinschaftsschulen anbieten, die Christian-Albrechts-Universität Kiel eines für Gymnasien. Der sogenannte Sekundarschullehrer war in Schleswig-Holstein vor gut drei Jahren unter Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) eingeführt worden.

„Wir wollen die Profile der Hochschulen schärfen“, sagte Ministerin Prien der Zeitung mit Blick auf die geplante Korrektur des Lehrkräftebildungsgesetzes. Der Referentenentwurf soll bereits in der kommenden Woche das Kieler Kabinett passieren und nach der Sommerpause in den Landtag gehen.

Die Uni Kiel hatte 2014 massiv gegen den von der damaligen Wissenschaftsministerin Waltraud Wende erfundenen Sekundarschullehrer und insbesondere gegen den Ausbau der Uni Flensburg protestiert. An dem damaligen Kompromiss, einem Teilausbau der Uni Flensburg, will Jamaika aber nicht rütteln. Im Gegenteil: Zu den Flensburg schon zugestandenen zehn Sekundarstufe-II-Fächern soll ein weiteres hinzukommen, und zwar eine Professur für Darstellendes Spiel.

Quellenangaben

Textquelle:Kieler Nachrichten, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/40115/3912043
Newsroom:Kieler Nachrichten
Pressekontakt:Kieler Nachrichten
Chefredakteur
Christian Longardt
Telefon: 0431/903-2810
christian.longardt@kieler-nachrichten.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Macrons Traum droht zu platzen Straubing (ots) - Macron sollte sich von seinem Euro-Haushalt verabschieden, der tatsächlich wenig Sinn hat: Wenn die 19 Euro-Länder schon heute 85 Prozent der Wirtschaftsleistung der künftig 27 Mitgliedstaaten ausmachen - wozu dann ein separates Budget? Wenn Europa eines nicht braucht, dann sind es weitere Parallelstrukturen. Doch Macrons Reformpläne laufen Gefahr, Europa in die Irre zu führen.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/122668/3919214Newsroom: Pressekontakt: Straubinger Tagblatt Ressortleiter Politik/Wir...
Kommentar Angela Merkel, der deutsche Anti-Trump = Von Kristina Dunz Düsseldorf (ots) - US-Präsident Donald Trump ist vieles. Milliardär, Golfspieler, Schauspieler. Aber er ist kein Politiker. Er spielt Spielchen mit erfahrenen Regierungschefs, Hoffnungsträgern und Diplomaten. Zum Frühstück auf Twitter eine Raketendrohung gegen Russland, zum Mittag ein paar Zeilen zur möglichen Vernichtung Nordkoreas, am Abend wieder alles anders. Alte, bewährte Strukturen für Verhandlungen und Absprachen sind ihm ein Gräuel. Die UN, die WTO, die EU. Er macht sein eigenes Ding. Unberechenbar. Der Stärkere gewinnt. Trump fühlt sich gut, wenn andere verlieren. Angela Merkel ist d...
Bamf-Affäre: SPD wirft Merkel Versagen vor Berlin (ots) - Die SPD erhöht in der Bamf-Affäre den Druck auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die beiden stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Ralf Stegner und Thorsten Schäfer-Gümbel warfen Merkel im Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe) Versagen vor. Merkel trage die volle Verantwortung für die katastrophale Überforderung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und den "damit verbundenen Kontrollverlust der wichtigsten Behörde in der Flüchtlingspolitik zu Lasten von Betroffenen und Kommunen sowie zum Nutzen der Rechtspopulisten", sagte Stegner. "Die Kanzlerin hat schlicht versagt...
Tags: