CAMELOT präsentiert MDM-Chatbot für das Stammdatenmanagement

Mannheim (ots) – Die zur Jahreswende ins Leben gerufene „Global Community for Artificial Intelligence in Master Data Management (MDM)“ des Beratungsspezialisten CAMELOT Management Consultants zeigt bereits konkrete Ergebnisse. Aus dem ersten Innovationszyklus resultierte ein persönlicher Assistent in Form eines Chatbots, der Unternehmen in der täglichen Pflege von Stammdaten unterstützen soll. Damit stellt die Community den sinnvollen Einsatz von Machine Learning im Stammdatenmanagement unter Beweis.

Der auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende MDM-Chatbot wurde erstmals Mitte März im Rahmen des diesjährigen CAMELOT Management-Forums in Frankfurt mehr als 70 Fach- und Führungskräften im Bereich Stammdatenmanagement vorgestellt. Die Chatbot-Anwendung ist integriert in die Standard-Software-Lösung SAP Master Data Governance (MDG), die zahlreiche Unternehmen für das Stammdatenmanagement nutzen, und wurde in Kooperation mit dem Innovative Technologies Lab der CAMELOT-Gruppe entwickelt. Der persönliche Assistent erhöht die Produktivität im Stammdatenmanagement und garantiert zudem ein völlig neues Nutzererlebnis, beispielsweise bei der Erstellung von Change Requests.

Henrik Baumeier, Partner bei CAMELOT und Initiator der Innovations-Community, betont die Wichtigkeit der Co-Innovation: „Durch die enge Zusammenarbeit mit unserem Innovative Technologies Lab werden in der Community entwickelte Ideen schnell und agil in konkrete Anwendungsfälle umgesetzt. Unternehmen können so den digitalen Return on Investment selbst erleben und ihre digitale Transformation schneller vorantreiben.“

Die „Global Community for Artificial Intelligence in Master Data Management“ gibt Teilnehmern die Möglichkeit, an der Realisierung erster Leuchtturmprojekte für den Einsatz von künstlicher Intelligenz im Stammdatenmanagement mitzuwirken. Es handelt sich dabei um eine offene Community, die MDM- und KI-Vordenker aus Praxis und Forschung miteinander vernetzt und so den gezielten Wissenstransfer und Austausch fördert. Zu den teilnehmenden Unternehmen zählen bereits Abbvie, Boehringer Ingelheim, BSH Hausgeräte GmbH, Cardinal Health, Conagra, DB Schenker, Eli Lilly, Evonik, F. Hoffmann La Roche, Goodyear Dunlop Tires, Johnson & Johnson, Merck, Olympus, Philip Morris International, Philips (APAC), Procter & Gamble, Robert Bosch GmbH, Rudolf Wild und Siemens. Weitere Firmen werden folgen, um an den anstehenden Innovationszyklen und Design-Thinking-Workshops in Deutschland und den USA in den nächsten Monaten teilzunehmen.

Anfragen für eine Teilnahme werden auf www.ai-mdm.com entgegengenommen.

Über die CAMELOT Management Consultants AG

CAMELOT Management Consultants ist der weltweit führende Beratungsspezialist für Value Chain Management in der Prozess-, Konsumgüter- und Fertigungsindustrie. Das Unternehmen ist Teil der CAMELOT Gruppe mit weltweit 1.700 Mitarbeitern und Hauptsitz in Mannheim. Der integrierte Beratungsansatz und die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Technologiespezialisten garantieren den Projekterfolg über alle Phasen der Beratung hinweg: von der Entscheidungsfindung bis hin zur organisatorischen und technischen Umsetzung. www.camelot-mc.com

Quellenangaben

Textquelle:Camelot Management Consultants AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/83079/3912265
Newsroom:Camelot Management Consultants AG
Pressekontakt:Sandra Gschwendner
Head of Corporate Communications
CAMELOT Management Consultants AG
Radlkoferstr. 2
81373 München
Tel.: +49 (0)89 741185-426
Email: sgsc@camelot-mc.com
www.camelot-mc.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Lessons Learned – Die Wiederverwendung vorhandener FMEAs Lübeck (ots) - Die Fehler-Möglichkeits- und -Einfluss-Analyse (FMEA) ist eines der Basiswerkzeuge im Qualitätsmanagement zur industriellen Entwicklung und Produktion. Wer im Wettbewerb erfolgreich sein will, nutzt die Erfahrungen und Erkenntnisse aus anderen Projekten oder ähnlichen Produktentwicklungen. Im Zuge der FMEA Harmonisierung, dessen Ziel die Herausgabe eines zwischen dem Verband der Automobilindustrie (VDA) und der amerikanischen Automotive Industry Action Group (AIAG) abgestimmten Standards für die FMEA ist, empfehlen die Branchenverbände der Automobilindustrie ausdrücklich die Wie...
Aus Rohdaten gut strukturiertes neues Wissen gewinnen: Neuer openHPI-Kurs Potsdam (ots) - Aus dem ständig anschwellenden Meer an digitalen Informationen ein Mehr an Erkenntnissen gewinnen - welche hochentwickelten Verarbeitungsmethoden dabei unterstützen, zeigt ein neuer kostenloser Onlinekurs des Hasso-Plattner-Instituts (HPI). Er startet am 16. April auf der Internetbildungsplattform openHPI und trägt den Titel "Information Service Engineering". Geleitet wird der sechswöchige Kurs in englischer Sprache von Harald Sack, lange Zeit Senior Researcher am HPI und nun Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Anmelden kann man sich unter https://open.hpi.d...
Certent kündigt globale Gipfeltreffen für Partner und Kunden zum Thema Disclosure Management für … London (ots/PRNewswire) - Certent, Inc (http://www.certent.com/)., ein führender Anbieter von SaaS-Lösungen (Software-as-a-Service) für das Eigenkapitalbeteiligungs- und finanzielles Disclosure Management, kündigte heute sechs globale Veranstaltungen zur Unterstützung von Kunden und Partnern des Disclosure Management an. Neben regionalen Veranstaltungen in ganz Nordamerika finden in diesem Jahr auch Gipfeltreffen in Europa und Australien statt, um das globale Wachstum zu unterstützen. Mit mehrtägigen Veranstaltungen in Sydney und Paris bieten die Gipfeltreffen zum Thema Disclosure Management a...