conhIT 2018: Bühne frei für Austausch und Innovationen der Gesundheits-IT-Branche

Berlin (ots) – Den digitalen Wandel im Gesundheitswesen in all seinen Facetten erkennen und fördern: Diesen Anspruch stellt die diesjährige conhIT, Europas größtes Event der Gesundheits-IT-Branche, an sich. Neben den Ausstellern, die vom 17. bis zum 19. April auf dem Berliner Messegelände ihre Produkte und Lösungen präsentieren, werden namhafte Politiker, Autoren und Experten einen aktiven Beitrag zu der Diskussion rund um das Thema „Transforming Healthcare“ leisten.

Endspurt in den Vorbereitungen zur conhIT 2018: Rund 570 Aussteller stehen in den Startlöchern, um ihre innovativen Produkte und Lösungen dem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Damit kann in diesem Jahr die conhIT wieder einen Ausstellerrekord verbuchen. „Auf der conhIT kommen mit Patienten, Ärzten, Kliniken, Krankenkassen, Selbstverwaltung und Drittanbietern die wichtigsten Akteure der Branche zusammen. Gerade der Austausch mit unseren Kunden und Partnern ist für uns sehr wichtig. Viele unserer Projekte wären ohne umfangreiche Partnernetzwerke gar nicht möglich“, erklärt Arndt Lorenz, Geschäftsführer Telekom Healthcare Solutions (conhIT-Goldpartner), die Attraktivität der Messe für Aussteller.

Um die IT und deren Potentiale im Gesundheitswesen noch „fassbarer“ zu machen, wird in diesem Jahr neben Demo-Präsentationen und Simulationen auch der „smarte“ Roboter Pepper zum Einsatz kommen. Damit erweitert die conhIT verstärkt ihr Themenportfolio in Richtung Pflege, die von dem neuen Gesundheitsminister Jens Spahn als eine der wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre bezeichnet wird. Ein Besuch des neuen Gesundheitsministers auf der conhIT ist am ersten Tag geplant und seine Rede bei der feierlichen Eröffnungsveranstaltung wird – insbesondere vor dem Hintergrund seiner bislang benannten Fokusthemen – mit Spannung erwartet.

Als diesjähriger Keynote-Speaker wird außerdem auf der Eröffnungsveranstaltung Christoph Keese, Journalist, Verlagsmanager und Buchautor, den Besuchern einen Einblick in die Welt des Silicon Valley geben. Des Weiteren diskutieren, über die drei conhIT-Tage verteilt, zahlreiche Experten und Expertinnen auf Podien, Foren und in Workshops des Kongress- und Networking-Programms verschiedenste Aspekte rund um das Thema „Transforming Healthcare“.

Die conhIT Eröffnungsveranstaltung findet am 17.4.2018, von 13.30-14.30 Uhr, im Kongresssaal A (Halle 1.2) statt.

Das Rahmenprogramm finden Sie unter: https://www.conhit.de/BesucherService/Programm/index.jsp

Den smarten Roboter Pepper können Sie im Rahmen der offiziellen conhIT-Pressekonferenz am 17.4.2018, von 11-12 Uhr, im PR-Raum (Halle 1.2), kennenlernen.

Über die conhIT – Connecting Healthcare IT

Die conhIT richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und Pflege sowie an Ärzte, Ärztenetze und Medizinische Versorgungszentren, die sich über die aktuellen Entwicklungen von IT im Gesundheitswesen informieren, Kontakte in der Branche knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterbilden wollen. Als integrierte Gesamtveranstaltung mit Messe, Kongress, Akademie und Networking-Events bündelt sie an drei Tagen die Angebote, die für die Branche attraktiv sind. Die conhIT, die 2008 vom Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. als Branchentreff der Healthcare IT initiiert wurde und von der Messe Berlin organisiert wird, hat sich mit über 500 Ausstellern und rund 9.500 Besuchern zu Europas wichtigster Veranstaltung rund um IT im Gesundheitswesen entwickelt. Die conhIT wird vom Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. in Kooperation mit den Branchenverbänden GMDS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie) e.V., BVMI (Berufsverband Medizinischer Informatiker) e.V. sowie unter inhaltlicher Mitwirkung von KH-IT (Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter) e.V. und CIO-UK (Chief Information Officers – Universitätsklinika) gestaltet.

Weitere Informationen über Produkte, Themen, Veranstaltungen und Trends der Branche bietet das Health IT-Portal der bvitg Service GmbH, ein Tochterunternehmen des Bundesverbands Gesundheits-IT – bvitg e.V.:

www.health-it-portal.de

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.conhit.de

Quellenangaben

Textquelle:Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6600/3912414
Newsroom:Messe Berlin GmbH
Pressekontakt:Messe Berlin GmbH
Britta Wolters
Pressereferentin
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +49 30 3038 2279
Fax: +49 30 3038 912279
wolters@messe-berlin.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Jubiläum: medizini feiert 44. Geburtstag mit Einhorn-Superposter Baierbrunn (ots) - medizini begeistert jeden Monat rund 1,4 Millionen Kinder, es weckt ihre Neugierde, vermittelt viel Wissen, fördert die Vorstellungskraft - und bringt sie zum Lachen. Und das seit sagenhaften 44 Jahren! "Zu unserem Jubiläum haben wir das sagenumwobene Einhorn als ganz besonderes Tier für unser Superposter gewählt", erläutert medizini-Chefredakteur Harald Lorenz. "Denn ein Fabelwesen als Superposter gab es in unserer 44-jährigen Geschichte noch nie." Kreativer Jubiläums-ZeichenwettbewerbSo zeigt die medizini-Mai-Ausgabe auf DIN-A1-Größe ein wunderschönes weißes Einhorn vor...
Schrebergarten: nicht spießig, sondern gesund (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Die Zeiten, in denen Schrebergärten als spießig galten, sind vorbei. Inzwischen liegt die Gartenarbeit voll im Trend, gerade in den Großstädten. Hinzu kommt: Gärtnern ist gesund! Petra Terdenge berichtet: Sprecherin: Wer einen Garten oder Schrebergarten hat, kann sich glücklich schätzen. Denn dort kann man nicht nur wunderbar die Freizeit verbringen. Man tut auch etwas für die Gesundheit. Der Effekt ist messbar, sagt Larissa Gaub von der "Apotheken Umschau": O-Ton Larissa Gaub: 22 sec. "Eine halbe Stunde im Garten Graben, Pflanzen, Säen kann den Sp...
Hautkrebsprävention: Sei Clever in Sonne und Schatten! Bonn (ots) - Der Mai ist mit traumhaft sommerlichen Temperaturen gestartet. Die UV-Strahlung war allerdings an manchen Tagen so intensiv wie sonst im Sommer. "Sonnenschutz ist jetzt ein Muss, um UV-Schäden und Sonnenbrände vorzubeugen", sagt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Unser Projekt "Clever in Sonne und Schatten" vermittelt spielerisch bereits den Kleinsten in Kita und Grundschule, sich in der Sonne richtig zu verhalten. Initiiert wurde es gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V., der Uniklinik sowie der Universität zu Köln und ...