Fractus verklagt Telekommunikationsriesen AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint wegen …

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) –

Fractus S.A., ein in Barcelona ansässiges Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, hat Klage gegen AT&T, Verizon, T-Mobile und Sprint wegen Verletzung von US-Patenten erhoben, die von Fractus im Feld der Antennentechnik für Mobilfunkbasisstationen gehalten werden.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/519144/Fractus_Logo.jpg )

Das im Jahre 1999 gegründete Fractus hatte innovative Antennen für Mobilfunkbasisstationen entwickelt, die durch kompakte Bauweise einen überlegenen Betrieb im Multibandbereich ermöglichen. Die patentierte Technologie ist in Antennen integriert, die von allen der vier großen US-Mobilfunk-Carrier verwendet werden. Der Fall wurde beim Bundesbezirksgericht für den Eastern District of Texas (Marshall Division) eingereicht.

Fractus wird von Michael Ng und Daniel Zaheer von Kobre & Kim vertreten.

Informationen zu Fractus

Fractus, S.A. ist ein weltweit renommierter Pionier auf dem Gebiet der Antennentechnik. Das Unternehmen verfügt über ein Schutzrechtsportfolio von mehr als 40 Erfindungen, die durch über 120 Patente und Patentanmeldungen in den USA, Europa und Asien geschützt sind. Zu den zahlreichen Auszeichnungen, die das Unternehmen für seine innovative Arbeit erhalten hat, zählen unter anderem die Ehrung als 2005 Davos World Economic Forum Technology Pioneer und die Würdigung seiner preisgekrönten Erfindungen durch das Europäische Patentamt. Das Unternehmen verfügt über eine nachweisliche Erfolgsbilanz im Bereich Innovation und lizenziert seine vielfach ausgezeichnete, auf fraktaler Geometrie basierende Antennentechnologie an Mobiltelefonhersteller weltweit.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.fractus.com

Pressekontakt:

Quellenangaben

Textquelle:Fractus, S.A., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130218/3912427
Newsroom:Fractus, S.A.
Pressekontakt:Marta Barba
Fractus S.A.
+34-935-442-690 (Barcelona
Spanien)
marta.barba@fractus.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Socialbakers erweitert seine Marketingplattform um KI-gestützte Zielgruppensegmentierung Prag (ots/PRNewswire) - Mit der neuen Erweiterung der Plattform können Marketingfachleute Daten in Produktivität umwandeln. Mehrere Datenquellen werden mit nur einem Klick integriert, um die Persönlichkeitsprofile des Zielpublikums sowie die Inhalte, mit denen sie sich beschäftigen, die Interessen, die sie haben, und die Influencer, denen sie vertrauen, zu ermitteln. Socialbakers, die führende KI-gestützte Social-Media-Marketingplattform, hat die Socialbakers Suite um die nächste Generation der Zielgruppensegmentierung erweitert. Durch die Integration von sozialen und anderen digitalen Datenqu...
Vier Tipps zur sicheren dienstlichen Kommunikation Berlin (ots) - Praktische Ratschläge der OCULD Solutions GmbH formen aus dem Faktor Mensch den stabilen Grundstein einer erfolgreichen Kommunikation Firewalls und vielfältige Verschlüsselungsmaßnahmen sind nutzlos, wenn der Arbeitnehmer zuvor nicht ausreichend gegenüber dem Thema der sicheren Kommunikation sensibilisiert wurde. Davor warnen aktuell die Sicherheitsexperten der OCULD Solutions GmbH (www.uworkx.com). "Social Engineering, die Beeinflussung des Menschen, ist ein beliebtes Mittel für Hacker. An der Schnittstelle Mensch stößt Technik schließlich an ihre Grenzen", erklärt der ehemalig...
Atonomi lanciert Beta-Version des Identity Registry Network zwecks sicherer Interoperabilität für … Mit dem Atonomi-Netzwerk können Entwickler Vertrauen und Identität für das IoT gewährleisten Seattle (ots/PRNewswire) - Atonomi (https://atonomi.io/), der auf der Blockchain-Technolgie basierende Ausleger des führenden IoT-Sicherheitsanbieters CENTRI Technology, hat die offizielle Beta-Lancierung des Atonomi-Netzwerks bekannt gegeben. Sobald das Atonomi-Netzwerk umfassend getestet und eingesetzt sein wird, ermöglicht es als erstes Blockchain-basiertes Sicherheitsprotokoll die Registrierung, Aktivierung, Validierung und Reputation von Geräten, um das rasch wachsende Internet der Dinge (IoT) zu ...