Booking.com gibt Meilenstein über fünf Millionen gelistete Übernachtungsmöglichkeiten in …

Berlin (ots/PRNewswire) –

Booking.com setzt 2018 seinen Wachstumstrend im Bereich alternative Unterkünfte fort und wird damit dem Wunsch von 30 Prozent internationalen Reisenden gerecht, die nach Ferienhäusern, Ferienwohnungen und anderen einzigartigen Unterkünften suchen

Booking.com verkündet heute, dass es den Meilenstein von fünf Millionen Listungen an Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Übernachtungsmöglichkeiten in anderen einzigartigen Unterkünften erreicht hat. Damit bleibt Booking.com führend im Angebot verschiedenster Unterkünfte – von traditionellen Hotels und Ferienhäusern bis hin zu Villen, Appartements und Ryokans, mehr als jede andere Online-Reiseplattform. Die Anzahl der gelisteten alternativen Unterkünfte auf Booking.com ist somit seit dem vergangenen Jahr um 27 Prozent gestiegen und wächst als Kategorie schneller als traditionelle Optionen der Übernachtung, wie Hotels, Motels und Resorts.

In einer Umfrage von Booking.com aus dem Jahr 2017 gaben 30 Prozent der Befragten an, dass sie 2018 in einer Ferienwohnung, einem Aparthotel oder einem Ferienhaus übernachten wollen.* Ein weiterer Beleg dafür, dass Unterkünfte über Hotels hinaus gefragt bleiben. Gleichzeitig kann sich eine von fünf Personen (21 Prozent) vorstellen, im kommenden Jahr ihr eigenes Heim auf einer Online-Buchungsplattform anzubieten.**

„Wir wissen, dass es Reisenden besonders wichtig ist, eine große Auswahl an verschiedenen Unterkunftsarten, von Ferienwohnungen zu Hausbooten zu haben“, so Olivier Grémillon, Vizepräsident von Booking.com, leitend in der Strategieentwicklung für Ferienunterkünfte. „Wir haben hart daran gearbeitet, so viele fantastische Ferienhäuser und -wohnungen wie möglich auf unsere Plattform zu bringen, damit wir die Vielfalt und Auswahl anbieten können, die sich unsere Kunden wünschen. Wir sind stolz auf diese Leistung und werden unsere Führungsposition in diesem Bereich weiter ausbauen. Denn egal welche Art von Erfahrung unsere Nutzer wünschen – wir wollen ihnen genau die einzigartige Unterkunft bieten, die sie suchen.“

Alle der eingetragenen Übernachtungsmöglichkeiten sind sofort ohne Buchungsgebühren für Gäste buchbar – von der Ferienwohnung in Chicago, einem Bed & Breakfast in der Toskana bis zur Villa auf Bali.

* Umfrage an der mehr als 57.000 Reisende in über 30 Märkten teilgenommen haben.

** Befragung von Booking.com an über 19.000 Reisenden aus 26 Ländern.

Über Booking.com (https://www.booking.com/):

Booking.com B.V. wurde 1996 in Amsterdam gegründet und entwickelte sich von einem kleinen niederländischen Start-up zu einem der größten E-Commerce-Unternehmen der Welt. Booking.com ist Teil der Booking Holdings Inc. (NASDAQ: BKNG) und beschäftigt mehr als 17.000 Angestellte in 198 Büros in 70 Ländern weltweit.

Booking.com hat sich zum Ziel gesetzt, Reisenden dabei zu helfen, die Welt zu entdecken und investiert aus diesem Grund in digitale Technologien, die das Reisen stressfreier machen. Bei Booking.com haben Reisende die weltweit größte Auswahl an unglaublichen Unterkünften, von Apartments, Ferienhäusern, familiengeführten Bed & Breakfasts bis zu Fünf-Sterne-Luxusresorts, Baumhäusern oder Iglus. Die Booking.com-Webseite und die Apps sind in über 43 Sprachen verfügbar, bieten 27 Millionen gemeldeten Übernachtungsmöglichkeiten und das in mehr als 130.000 Reisezielen in 227 Ländern und Regionen weltweit.

Jeden Tag werden mehr als 1,5 Millionen Übernachtungen über diese Plattform gebucht. Ob Geschäfts- oder Urlaubsreisen – Gäste können ihre ideale Unterkunft schnell und einfach buchen, ohne Buchungsgebühren und mit Preisversprechen. Über unseren Kundenservice können Gäste Booking.com rund um die Uhr, sieben Tage die Woche erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook (https://www.facebook.com/pages/Bookingcom/117615518393985), Twitter (https://twitter.com/bookingcom), Google+ (https://plus.google.com/+Bookingcom/posts) und Pinterest (https://www.pinterest.com/bookingdotcom/) oder in unserem Newsroom (https://news.booking.com/de).

Quellenangaben

Textquelle:Booking.com B.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/81375/3912666
Newsroom:Booking.com B.V.
Pressekontakt:Ketchum Pleon GmbH | Friedrichstrasse 200 | 10117 Berlin Germany |
E-Mail: Booking.com-presse@ketchumpleon.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Fast die Hälfte der Deutschen will Weltmeisterschaft auch im Urlaub schauen Hannover (ots) - - 45 Prozent würden Spiele am Urlaubsort verfolgen - 45 Prozent kein Interesse an Fußball - Mehr Männer als Frauen würden für Weltmeisterschaft auf Urlaubsaktivitäten verzichten - Ein Viertel der Befragten würde Fanartikel mit auf Reisen nehmen - Fußball auch im Urlaub ein Gemeinschaftserlebnis - YouGov-Umfrage im Auftrag der TUI Welchen Einfluss hat die Fußballweltmeisterschaft auf die Urlaubsplanung der Deutschen? Dies beantwortet eine aktuelle Studie der TUI kurz vor Beginn des weltweit größten Sportereignisses. Im Auftrag des international führenden Touristikkonzerns hat d...
Handheld erweitert seine Vereinbarung mit dem weltweit führenden Paketzusteller Lidköping, Schweden (ots/PRNewswire) - Die Handheld Group (https://www.handheldgroup.com/de/?utm_source=P RNewsWire&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=SP400XProject), ein führender Hersteller von robusten Mobilcomputern, gab heute eine Erweiterung seiner strategischen Vereinbarung mit einem global führenden Logistikunternehmen bekannt. Laut der Vereinbarung wird Handheld die nächste Generation einer schlüsselfertigen Lösungen für innovative Sortierung und Bedruckung von Verpackungen an allen Einrichtungen des Kunden für Verpackungssortierung entwickeln. (Logo: https://mma.prne...
Studie von Stripe: Die neue Vielfalt der Online-Marktplätze und -Plattformen Berlin (ots) - Die Payment-Plattform Stripe (https://stripe.com/de) hat in einer Studie herausgefunden, dass deutsche Nutzer eine Vielzahl unterschiedlicher Plattformen und Marktplätze verwenden und in ihnen einen großen Nutzen sehen. 81 Prozent der Befragten in Deutschland gaben an, im vergangenen Jahr Plattformen und Marktplätze, die eine Vermittlerfunktion zwischen Anbietern und Nachfragenden einnehmen, auf der Nachfrageseite genutzt zu haben, und immerhin 31 Prozent auf der Anbieterseite. Zudem gaben 63 Prozent an, dass sie in diesen Unternehmen einen gesamtwirtschaftlichen Mehrwert sehen....