Mit einem Kurzfilm und viel Humor präsentiert Education New Zealand sein eigenes Bildungsland

— Study in New Zealand http://ots.de/lwxac8 —

Wellington (Neuseeland)/Berlin (ots) –

Education New Zealand und „Lifeswap“ – so der Name der animierten deutsch-neuseeländischen Kurzfilmserie – laden am 17. April 2018 von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr zur Premiere von „Group Effort: Studieren in Neuseeland ohne Pannen!“ ein, bei dem die neuseeländische Premierministerin einen Cameoauftritt hat und ihr Partner, Clarke Gayford, neuseeländischer TV-Moderator, persönlich mit dabei sein wird.

Die Veranstaltung findet im „Hackesche Höfe“ Kino, Rosenthaler Str. 40-41, 10178 Berlin statt und ist kostenlos. Für das leibliche Wohl ist mit landestypischen Speisen/Snacks gesorgt.

Education New Zealand lanciert einen Kurzfilm zu einem Auslandsabenteuer, das in Kooperation mit dem deutsch-neuseeländischen Studenten-Duo Jörg und Duncan entstand. Das Projekt namens „Lifeswap“ erzählt das Leben von Jörg, dem Deutschen, in Neuseeland und Duncan in Deutschland.

Ziel des Projekts und auch der Kinovorstellung in Berlin ist es, das Bewusstsein für Neuseeland als ausgezeichnetes Bildungsland zu erhöhen und auf humorvolle Art und Weise für die kulturellen Unterschiede beider Nationen zu sensibilisieren.

Überspitzt und mit viel Witz zeigen die Episoden dabei nicht nur diese Unterschiede auf, sondern präsentieren auch kommunikative Eigenheiten beider Länder sowie einige Fettnäpfchen. Besonders Jörgs Direktheit und typisch deutschen Gewohnheiten werden auf die Schippe genommen. Der Zuschauer gewinnt einen Einblick in das neuseeländische Uni-Leben, das durch flache Hierarchien, betreuungsfreudige Professoren und einen starken Teamgeist geprägt ist. Für die Kiwis sind steife und formelle Umgangsformen gänzlich unüblich; dies zeigt auch der Cameoauftritt (ein Cameo ist der überraschende, zeitlich sehr kurze Auftritt einer bekannten Person in einem Film) der Premierministerin Jacinda Ardern, die während der Premiere in Berlin weilen wird, um die Bundeskanzlerin zu treffen.

Jedes Jahr zieht es rund 3.500 deutsche Schüler/innen und Studenten/innen nach Neuseeland. Neben der atemberaubenden Landschaft zählt das Bildungssystem zu den besten weltweit, wie auch aus der Studie des Economist Intelligence Unit hervorgeht.

„Viele junge Menschen denken bei Neuseeland zuerst an Herr der Ringe und die Hobbits. Unsere Aufgabe ist deshalb, das hoch innovative und flexible Bildungsangebot und die persönliche Betreuung für ausländische Studenten in Neuseeland in den Vordergrund zu rücken“, sagt Olga Elli, Education Marketing Manager Europe, mit Sitz in Berlin.

Hintergrundinformationen für die Redaktionen und Kontakt:

Education New Zealand (ENZ) ist eine neuseeländische Regierungsorganisation mit Hauptsitz in Wellington, deren Auftrag es ist, Neuseeland als Bildungsland in Deutschland und weiteren internationalen Märkten bekannt zu machen.

Weitere Informationen unter Education New Zealand (www.enz.govt.nz) und Study in New Zealand (www.studyinnewzealand.govt.nz).

Lifeswap: https://www.youtube.com/channel/UCqG-VKS5cezLwZPX8hR1sbw

Zitat des ehemaligen Außenministers Frank-Walter Steinmeiers:

„Die Lifeswap-Episoden zeigen in ihrer harmlosen Alltäglichkeit, wie nah wir uns sind. Und sie beweisen: Neuseeländer und Deutsche können miteinander lachen, auch über sich selbst. Ich finde, wir dürfen die Kraft des Humors und der Empathie in den internationalen Beziehungen nicht unterschätzen.“ Quelle: http://ots.de/eUejGZ

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Education New Zealand
Textquelle:Education New Zealand, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/113370/3912709
Newsroom:Education New Zealand
Pressekontakt:Education New Zealand
Frau Olga Elli
Education Marketing Manager Europe
Tel: 030-20621 111
Mob: 0151-14218 177
E-Mail: olga.elli@enz.govt.nz

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundesbildungsministerin Karliczek ehrt die Jugend forscht Sieger 2018 Darmstadt/Hamburg (ots) - Deutschlands beste Nachwuchsforscher beim 53. Bundesfinale in Darmstadt ausgezeichnet Die Siegerinnen und Sieger des 53. Bundesfinales von Jugend forscht stehen fest. Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Jugend forscht e. V., hat heute in Darmstadt Deutschlands beste Jungforscher und ihre herausragenden Leistungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ausgezeichnet. Bei der Siegerehrung im darmstadtium gratulierte sie den Preisträgern und ermutigte sie dazu, weiter für ein bess...
Constantin Film ist erneut doppelter „Branchentiger“ München (ots) - Constantin Film ist doppelter "Branchentiger" des letzten Jahres und sichert sich damit bei der Vergabe der Referenzmittel der Filmförderungsanstalt (FFA) zum wiederholten Male die Auszeichnung als erfolgreichster Produzent und Verleiher. In der Kategorie "Produktion" steht das Münchner Unternehmen zum elften Mal an der Spitze der deutschen Produktionsunternehmen, in der Kategorie "Verleih" sogar bereits zum zwölften Mal. Möglich gemacht haben diesen Erfolg u.a. Eigenproduktionen wie FACK JU GÖHTE 3, DAS PUBERTIER, GRIESSNOCKERLAFFÄRE und DIESES BESCHEUERTE HERZ. Als Filmproduz...
Die neuen MEDIENTRIXX-Schulen stehen fest Mainz (ots) - Der Umgang mit Medien ist für Familien und Schulen eine große Herausforderung. Alle wollen Medien nutzen, aber wie geht das sinnvoll? SWR MEDIENTRIXX macht Angebote für Kinder, Schule und Eltern. Der Südwestrundfunk (SWR) fördert zusammen mit starken Partnern zehn Grundschulen pro Schuljahr in Rheinland-Pfalz. Die neuen MEDIENTRIXX-Schulen wurden heute anlässlich des Mainzer Bildungsforums iMedia von der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin, Dr. Stefanie Hubig, verkündet. Digitale Bildung als Zukunftskompetenz"Zuallererst müssen Kinder in der Grundschule lesen, schreiben u...