Österreichischer Bundespräsident feiert Inbetriebnahme der von Hainan Airlines durchgeführten …

Neue Flugverbindung zwischen China und Österreich ab Oktober im Einsatz

Haikou, China (ots/PRNewswire) – Während des jährlichen Zusammentreffens des Bo’ao Forums für Asien 2018 veranstaltete Hainan Airlines Holding Co., Ltd. („Hainan Airlines“) am Abend des 10. Aprils eine Pressekonferenz in Bo’ao in der chinesischen Provinz Hainan, auf der das Unternehmen die Einführung einer ab Oktober operierenden Non-Stop-Verbindung zwischen Shenzhen, der Welthauptstadt für Elektronik, und Wien, der Stadt, die den gleichen Ruf im Bereich der Musik genießt, meldete. Im Anschluss an die Einführung der Verbindung Shenzhen-Brüssel handelt es sich hierbei um Hainan Airlines‘ drittes Direktflugangebot von Shenzhen nach Europa, das dieses Jahr bekanntgeben wurde. Die Strecke Shenzhen-Wien wird zweimal wöchentlich von einer Boeing 787 Dreamliner durchgeführt.

Zu den Gästen zählten unter anderem der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der österreichische Ministerpräsident Sebastian Kurz, die österreichische Ministerin für auswärtige Angelegenheiten Karin Kneissl, der PKKCV-Vorstandsvorsitzende der Provinz Hainan Mao Wanchun, der stellvertretende Generalsekretär der Stadtregierung von Shenzhen Xu Songming, der Vorsitzende der HNA Group Chen Feng sowie der stellvertretende Vorsitzende der HNA Aviation & Tourism Group Mou WeiGang. Darüber hinaus waren auf der Pressekonferenz Bao Qifa, Vorsitzender von Hainan Airlines, Julian Jäger, Joint CEO und COO des Flughafens Wien, Chen Jinzu, General Manager des Flughafens Shenzhen sowie zahlreiche Journalisten vertreten.

Als ein zentraler Partner der „One Belt, One Road“-Initiative der chinesischen Regierung hegt Österreich große Erwartungen bezüglich zukünftiger Zusammenarbeit. Beide Parteien beabsichtigen auf allen Ebenen zu kooperieren, angefangen beim Ideenaustausch bis hin zur Umsetzung, Ausführung und Fertigstellung von Projekten, die Teil dieser Initiative sind. „Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen im Jahre 1971 konnten Österreich und China breitgefächerte Kooperationen erreichen, die allesamt bemerkenswerte Fortschritte erzielten wie unter anderem im Bereich des Tourismus, der Wirtschaft, des Handels sowie auf kultureller Ebene. Die Einführung der Strecke Shenzhen-Vienna gilt as effektiver Schritt, der gemeinsam von China und Österreich unternommen wurde, um die Verbindungen zwischen den beiden Ländern zu festigen, das Interesse chinesischer Touristen an Österreich zu stärken sowie den kulturellen, wirtschaftlichen und künstlerischen Austausch zwischen chinesischen und österreichischen Besuchern intensiv zu fördern“, ließ Bundespräsident Van der Bellen auf der Pressekonferenz verlauten.

Am 8. April unterzeichnete Hainan Airlines in Peking eine Absichtserklärung mit dem Flughafen Wien-Schwechat, die sowohl chinesischen als auch österreichischen Unternehmen und Organisationen als Grundlage für die Vertiefung und Expansion ihrer Zusammenarbeit dienen soll. „Die Inbetriebnahme der neuen Flugverbindung mit Hainan Airlines, das Aushängeschild der HNA Group, gilt als wichtiger Schritt zur Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern und hat neue Marktchancen für den Flughafen Wien zur Folge“, fügte Julian Jäger, Joint CEO und COO des Wiener Flughafens hinzu. „Diese Partnerschaft stärkt beide Regionen und ebenso die Funktion des Flughafens Wien als Zugang zu Zentral- und Osteuropa.“

Nach dem 19. Kongress der Kommunistischen Partei Chinas ist die Jahreskonferenz des Bo’ao Forums für Asien 2018 die erste bedeutende diplomatische Veranstaltung auf chinesischem Boden. Hainan Airlines, designierter Ausrichter der Konferenz, hat mit seinen ausgezeichneten Flugdiensten und der Einführung der neuen Flugverbindung Shenzhen-Wien zu der Veranstaltung beigetragen, um durch partnerschaftliche Kollaborationen bei der Verwirklichung der Austauschförderung und des Aufbaus wirtschaftlicher Beziehungen zwischen Asien und dem Rest der Welt unterstützend mitzuwirken.

„Wir gehen davon aus, dass die Einführung des neuen Flugdienstes zwischen Shenzhen und Wien in Verbindung mit anderen internationalen Non-Stop-Strecken von Shenzhen nach Brüssel, Madrid und Sihanoukville, die kürzlich in diesem Jahr in Betrieb genommen wurden, die wirtschaftliche Entwicklung der Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area weiter vorantreiben wird“, erklärte Mr. Bao, Vorsitzender von Hainan Airlines. „Dieses Jahr kennzeichnet den 40. Jahrestag der chinesischen Reform und Öffnungspolitik des Landes sowie den 30. Jahrestag der Etablierung der Sonderwirtschaftszone Hainan. Hainan Airlines konnte mit dem Ziel der Gründung eines globalen Flugnetzes, das den Ansprüchen chinesischer Passagiere gerecht wird, als Voreiter in der zivilen Luftfahrtsindustrie Chinas sein internationales Flugnetz weiter ausdehnen. Der neue Flugdienst ist eine weitere hervorragende Ergänzung des internationalen Netzwerkes der Fluggesellschaft und trägt zur Schaffung einer Luftbrücke als Teil der „One Belt, One Road“-Initiative bei.“

Mit der Einführung des neuen Flugdienstes konnte Hainan Airlines die Anzahl seiner internationalen und regionalen Strecken, die von Shenzhen ausgehen, auf 15 erweitern und somit die Anbindung an Europa, die USA, Australien und Südostasien beschleunigen. Darüber hinaus wird die wirtschaftliche Entwicklung der Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area weiter vorangetrieben, eine Region, die neun chinesische Städte auf dem Festland umfasst, mit Guangzhou und Shenzhen als flächengrößte Gebiete und Hong Kong und Macao als Sonderverwaltungszonen.

Hainan Airlines konnte im Laufe der letzen Jahre als Teil seiner Bemühungen, sich an der „One Belt, One Road“-Initiative zu beteiligen, große Fortschritte bei der Umsetzung seiner internationalen Expansionstrategie erzielen. Bis heute hat die Fluggesellschaft über 110 Luftwege in Länder, die Teil der Initiative sind, eingeführt sowie mehrere neue Flugdienste etabliert, die in der ersten Hälfte dieses Jahres starteten, wie unter anderem die Strecken Haikou-Sydney, Shenzhen-Brüssel, Beijing-Tijuana-Mexico Stadt, Shenzhen-Madrid und London-Changsha.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/665114/Austrian_President.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/665116/Hainan_Airlines_Ceremony.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Hainan Airlines, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/78205/3913803
Newsroom:Hainan Airlines
Pressekontakt:Jian Zhang
jian.zh@hnair.com
+86-898-6996-5121

Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Kurzdokus an Ostern über den Ätna und Tel Aviv Mainz (ots) - Der Ätna, einer der aktivsten Vulkane der Erde, und Tel Aviv, die brodelnde Metropole im Nahen Osten, werden in zwei Kurzdokumentationen an Ostern im ZDF porträtiert. Welche Urkraft in den Tiefen des Ätna schlummert, dokumentiert der Film "ÄTNA - Höllenschlund im Mittelmeer" von Michael Petsch am Freitag, 30. März 2018, 19.15 Uhr, mit eindrucksvollen Bildern. Unzählige Ausbrüche hat der deutsche Forscher Dr. Boris Behncke, der seit rund 20 Jahren als Vulkanologe im INGV, der staatlichen italienischen Überwachungszentrale in Catania, arbeitet, miterlebt. "Wie eine brummelige Landm...
Michael Braun Alexander mit dem 20. Journalistenpreis Bahnhof ausgezeichnet Berlin (ots) - Michael Braun Alexander ist der 20. Preisträger des Journalistenpreises Bahnhof, der ihm heute von Dr. Adam-Claus Eckert in der Berliner Landesvertretung Baden-Württembergs feierlich überreicht wurde. Der Journalist und Autor erhält die Auszeichnung für seinen Artikel "Bombastischer Bahnhof" in der "Welt am Sonntag"-Ausgabe vom 29. Oktober 2017. Der Journalistenpreis Bahnhof wurde im Jahre 1998 vom Aufsichtsratsvorsitzenden und Gesellschafter der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, Dr. Adam-Claus Eckert, gestiftet und ist mit 5000 Euro dotiert. "Innovation, Mobilität und Kommuni...
„Clever reisen!“ kürt CHECK24 zum besten Mietwagenportal München (ots) - CHECK24 ist das beste Mietwagenportal - das ermittelte das Reisemagazin "Clever reisen!". Das Münchener Vergleichsportal erzielt die Gesamtnote 1,4 und lässt andere Anbieter wie Sunny Cars und billiger-mietwagen.de hinter sich.*) "Clever reisen!" bewertete neun Mietwagenanbieter anhand der Kategorien "Gesamtpreis" und "Fair buchen". Beide Kategorien wurden gleich gewichtet, maximal konnten jeweils zwölf Punkte erzielt werden. CHECK24 bot den günstigsten Preis und erreichte mit 22 von 24 möglichen Punkten das beste Ergebnis im Test. Den Gesamtpreis ermittelten die Tester aus den...