rpc – The Retail Performance Company gehört zu den wachstumsstärksten Unternehmen in Europa

München (ots) – The Retail Performance Company (rpc) zählt zu den am stärksten wachsenden Unternehmensberatungen mit Fokus auf Vertrieb und Handel. Im Ranking „FT 1.000 – Europe’s Fastest Growing Companies 2018“ der Financial Times wurde das Umsatzwachstum von Unternehmen in 31 europäischen Ländern untersucht. rpc erzielte Platz 2 im Bereich Management Consulting und in der Gesamtliste Platz 56 von 1.000 Unternehmen.

Das Ranking der Financial Times ist eine Liste der Top-1.000-Unternehmen in Europa, die zwischen 2013 und 2016 das höchste prozentuale Umsatzwachstum erzielt haben. Um darin berücksichtigt zu werden, mussten die Unternehmen Umsatzerlöse von mindestens 100.000 EUR im Jahr 2013 und mindestens 1,5 Mio. EUR im Jahr 2016 erwirtschaften. Des Weiteren müssen die Firmen eigenständig agieren und dürfen keine Tochtergesellschaften oder Niederlassungen sein.

rpc erzielte in dem FT-1.000-Ranking den zweiten Platz im Bereich Management Consulting und zählt damit zu den am schnellsten wachsenden Beratungen in Europa. In dem Gesamtranking steht rpc auf Platz 56 von 1.000 Unternehmen mit einer Wachstumsrate von rund 1.840 Prozent von 2013 bis 2016.

„Wir sind sehr stolz, dass wir neben dem Ranking des Magazins Focus Business zu den wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland dieses Jahr auch im europäischen Ranking der Financial Times auf einer sehr guten Platzierung vertreten sind“, sagt Christian Feilmeier, Managing Director von rpc. „Diese Leistung haben wir einem großartigen Team zu verdanken, das mit viel Leidenschaft die Projekte für unsere Kunden umsetzt. Wir bedanken uns sehr bei unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern, die diesen tollen Erfolg ermöglicht haben.“

Zu den Säulen der Beratungsleistung von rpc zählen Consulting, Coaching, Training, HR-Services, Data Analytics und Retail Design. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz ist rpc in der Lage, seine Kunden auf dem Weg zu einer kundenzentrierten Transformation von der Strategie bis zur Implementierung zu begleiten. Mit dem Ziel, ein inspirierendes und nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen, entwickelt rpc in Zusammenarbeit mit seinen Kunden innovative Konzepte für Vertrieb und Handel, die Marken und Endkunden miteinander verbinden und einen echten Mehrwert für beide generieren. rpc ist ein Joint Venture der BMW Group und der h&z Unternehmensberatung AG mit Niederlassungen in neun Ländern.

Managing Director Jan Schemuth betont: „Unser Erfolg basiert auf einer starken Partnerschaft zwischen Kunden und unseren Mitarbeitern, die sich gemeinsam den Herausforderungen des Wandels im Handel stellen. In einer Welt, in der sich das Kundenverhalten durch technologische Innovationen schnell verändert und dadurch bisherige Geschäftsmodelle infrage gestellt werden, sind ganzheitliche Lösungsansätze entscheidend. Und genau hier setzt unser Leistungsversprechen an.“

Zum Ranking „FT 1.000“:

Das bereits zum zweiten Mal erhobene Ranking der „FT 1.000“ ist auf der Website der Financial Times unter https://www.ft.com/reports/europes-fastest-growing-companies einsehbar. Das komplette Ranking erscheint in der Print-Ausgabe der Financial Times am 30. April als Teil eines Special Reports mit dem Titel „FT 1.000: Europe’s Fastest Growing Companies“.

Quellenangaben

Textquelle:The Retail Performance Company GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126728/3913832
Newsroom:The Retail Performance Company GmbH
Pressekontakt:rpc – The Retail Performance Company
Inspiring customer-centric transformation

Katharina Weindl
Marketing Manager
Tel.: +49 (0)160 973 244 09
E-Mail:
katharina.weindl@rpc-partners.com

Das könnte Sie auch interessieren:

IT-Dienstleister Materna mit starkem Umsatzwachstum Dortmund (ots) - Die international aufgestellte Materna-Gruppe ist im Geschäftsjahr 2017 beim Umsatz um gut 14 Prozent auf 254 Millionen Euro gewachsen (Umsatz 2016: 223 Mio. Euro). Das größte Wachstum erzielte Materna im vergangenen Jahr mit IT-Projekten für Bundes- und Landesbehörden (rund 20 Prozent) sowie mit SAP-Beratungs- und Implementierungsprojekten für große und mittelständische Industrieunternehmen (rund 40 Prozent). "Die sehr positive Entwicklung des abgeschlossenen Geschäftsjahres setzt sich auch im ersten Quartal 2018 mit über 15 Prozent Wachstum nachhaltig fort. Damit sind wir se...
Test: Jugendkonten 2018 Hamburg (ots) - Jugendkonten bieten eine gute Möglichkeit, den Umgang mit dem eigenen Geld zu erlernen. Die Kontomodelle umfassen oft auch schon Online-Banking und teils sogar eine Prepaid-Kreditkarte. Vor der Entscheidung sollten Jugendliche und deren Eltern aber die Konditionen vergleichen - es gibt auch negative Ausreißer. Das zeigt der Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität, welches die Jugendkonten von 33 Finanzinstituten getestet hat. Attraktive KostenmodelleDie Kontoprodukte für Jugendliche und junge Erwachsene können insgesamt nicht vollends überzeugen; nur drei Finanzins...
Energy Efficiency Award 2018: dena ruft zur Bewerbung auf Berlin (ots) - - Private und öffentliche Unternehmen können sich bis 30. Juni 2018 online bewerben - Der Award ist in vier Kategorien international ausgeschrieben - Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro Die Deutsche Energie-Agentur (dena) sucht herausragende Projekte, die den Energieverbrauch und die klimarelevanten Emissionen in Unternehmen messbar mindern. Die Besten werden mit dem Energy Efficiency Award 2018 ausgezeichnet. Der international ausgeschriebene Award ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert. Er steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Alt...