Thema: Geheimdienste – Fluch oder Segen? – Donnerstag, 12. April 2018, 14.45 Uhr

Bonn (ots) – Sie sind da, um uns und unsere Demokratie zu schützen: Der Verfassungsschutz, der Bundesnachrichtendienst und der Militärische Abschirmdienst. Berichterstattung zur Arbeit der Dienste wird oft durch Negativschlagzeilen dominiert. Mangelnde Kommunikation zwischen den Diensten und verschiedenen Landesämtern konnten den Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz nicht verhindern, V-Männer des Verfassungsschutzes in der rechten Szene ließen das NPD-Verbotsverfahren im ersten Anlauf scheitern, 10 Jahre dauerte es, bis das NSU-Terrortrio als solches erkannt wurde.

Die Vergiftung des russischen Doppelagenten Sergej Skripal löste eine diplomatische Krise zwischen Russland und diversen europäischen Ländern aus. Gerechtfertigt? Im In- und Ausland sind die Mythen, die sich um Geheimdienste ranken der Nährboden für Verschwörungstheorien. Doch wie steht es um die These, dass die Geheimdienste vom „Geschäft mit der Angst“ profitieren? Und wie sieht die Historie unserer eigenen Geheimdienste aus?

Diese Fragen erörtert Moderatorin Sonja Fuhrmann im phoenix-Thema „Geheimdienste – Fluch oder Segen?“ mit dem Geheimdienstexperten Prof. Wolfgang Krieger. Die Dokumentation „Putins kalter Krieg – Ein russischer Agent packt aus“ wirft außerdem einen Blick auf die Arbeit des russischen Geheimdienstes FSB.

Quellenangaben

Textquelle:PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6511/3913957
Newsroom:PHOENIX
Pressekontakt:phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Das könnte Sie auch interessieren:

WELT-Sondersendung: Alexander Gerst – Zweiter Start zur ISS Berlin (ots) - In wenigen Tagen fliegt Alexander Gerst ein zweites Mal zur Internationalen Raumstation. Vier Jahre ist der erste Langzeitaufenthalt des deutschen Astronauten auf der ISS bereits her. Diesmal ist Gerst einer der Leiter der Mission "Horizons". Sechs Monate wird er an Bord der ISS verbringen und dabei mit seinen Kollegen zahlreiche Experimente durchführen. Weitere Crew-Mitglieder sind Roskosmos-Kommandant Sergej Prokopjew und die US-Amerikanerin Serena Auñón-Chancellor. WELT berichtet live vom Start der Sojus-Rakete am 6. Juni um (voraussichtlich) 13.12 Uhr MESZ im kasachischen Ba...
ZDF-Magazin „Frontal 21“: Gepanschte Wurst erhält Silbermedaille der Deutschen … Mainz (ots) - Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat eine gepanschte Wurst aus Fleischabfällen mit dem silbernen DLG-Preis prämiert. Das berichtet das ZDF-Magazin "Frontal 21" in seiner Ausgabe am Dienstag, 10. April 2018, 21.00 Uhr. Die Geflügelwurst bestand nur zu neun Prozent aus Fleisch, zu 27 Prozent aus Wasser und zu 46 Prozent aus so genanntem Separatorenfleisch, das sind Abfälle aus der Fleischproduktion. Der vom Knochen abgepresste Brei gilt laut Lebensmittelrecht nicht als Fleisch und muss gekennzeichnet werden. Außerdem war der Wurst ein handelsübliches Pulver aus Schla...
Boris Palmer über die Wohnungsnot im Land Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg" am Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören: Letzter Ausweg Hausbesetzung - was hilft gegen die Wohnungsnot? In Städten wie Stuttgart, Freiburg oder Tübingen ist der Wohnungsmarkt leergefegt, vor allem günstige Wohnungen fehlen. Bei 1.300 Euro Miete für eine Drei-Zimmer-Wohnung können viele nur abwinken. Wenn es überhaupt noch Mietangebote gibt. Weil jahrzehntelang zu wenig geba...