Denkwürdiger Champions League Abend bringt Sky Sport neuen Reichweitenrekord

Unterföhring (ots) – – 1,07 Millionen Zuschauer (Z3+) sahen Viertelfinalrückspiele AS Rom gegen FC Barcelona und Manchester City gegen FC Liverpool der UEFA Champions League am Dienstagabend – Stärkste Reichweite seit Senderbestehen für Spiele in der Champions League K.o.-Phase ohne deutsche Beteiligung.

Unterföhring, 11. April 2018 – Die dramatische Entwicklung bei den gestrigen Viertelfinal-Rückspielen zwischen AS Rom und FC Barcelona sowie Manchester City und FC Liverpool haben Sky einen neuen Topwert in der Königsklasse beschert. Insgesamt 1,07 Millionen Zuschauer (Z3+) sahen die Partien gestern Abend auf Sky Sport, davon wählten 500.000 Zuschauer die Konferenzoption, 470.000 Zuschauer sahen das Spiel Manchester gegen Liverpool und 100.000 Zuschauer die Partie Rom gegen Barcelona. Es war damit die stärkste Reichweite seit Senderbestehen für Spiele in der Champions League K.o.-Phase ohne deutsche Beteiligung. Der Marktanteil lag bei 3,8 Prozent, in der Zielgruppe der Männer zwischen 14 und 59 Jahren sahen 560.000 Fans die Spiele, was zu einem Marktanteil von 8,0 Prozent führte.

Aufgrund des sensationellen Spielverlaufs gestalteten sich die Reichweiten in beiden Halbzeiten sehr unterschiedlich und viele Zuschauer wanderten zum noch spannenderen Einzelspiel. Sahen in der ersten Halbzeit noch durchschnittlich 30.000 Zuschauer das Spiel in Rom, waren es in der zweiten Halbzeit durchschnittlich 160.000 Zuschauer. Zudem sahen auch 90.000 Zuschauer mehr die Sky Champions League Konferenz in der zweiten Halbzeit als in der ersten, während das entschiedene Einzelspiel in Manchester in der zweiten Halbzeit 80.000 Zuschauer verlor.

Nicht eingerechnet sind die Reichweiten via Sky Go und Sky Ticket sowie Zuschauer in den Sky Sportbars.

Quelle: Sky: AGF in collaboration with GfK; TV Scope

Über Sky Deutschland

Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Dez. 2017).

Quellenangaben

Textquelle:Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/33221/3914027
Newsroom:Sky Deutschland
Pressekontakt:Kontakt für Medien:
Jens Bohl
External Communications
Tel. +49 (0) 89 9958 6869
jens.bohl@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Das könnte Sie auch interessieren:

Phillip Spector tritt dem Vorstand von Phasor bei Washington (ots/PRNewswire) - Branchenveteran bringt umfassende Erfahrung aus der Satellitenkommunikationsbranche mit sich Phasor, der führende Entwickler elektronisch gesteuerter Antennensysteme (ESA) für Unternehmen für mobiles Breitband, gab heute bekannt, dass der Satellitenbranchenveteran Phillip Spector, Mitglied der Satellite Hall of Fame, dem Vorstand von Phasor beigetreten ist. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/720259/Phasor_Logo.jpg )Spector blickt auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung im Satellitensektor zurück. Der in Regierungs- und Geschäftskreisen hoch angesehene und er...
ZDF überträgt evangelischen Gottesdienst aus Moskau Mainz (ots) - Das Leben in der 15-Millionen-Metropole Moskau verändert sich schnell - Moskau ist eine Stadt zwischen Tradition und Moderne. Auch die deutschsprachige Emmausgemeinde dort spürt diesen ständigen Wandel, denn die meisten, die hier leben, sind nur für drei bis vier Jahre in Russland, bis ihr Berufsweg sie weiterführt. Das ZDF überträgt einen evangelischen Gottesdienst, der unter dem Motto "Wir haben hier keine bleibende Stadt" steht, am Sonntag, 3. Juni 2018, 9.30 Uhr. Was Halt gibt in Zeiten des Wandels, darüber spricht Pfarrerin Aljona Hofmann im Gottesdienst. Für die Musik sorge...
ARD radiofeature im April: „Intensivstation Schule – Ein Feature über den Alltag in einer … Köln (ots) - Schule ist ein Spiegel der Gesellschaft. Sie ist die Wiege der volkswirtschaftlichen Zukunft und die Fabrik, die Bildung vermitteln und leistungsstarken Nachwuchs hervorbringen soll. Doch das Schulsystem krankt. Die zunehmenden sozialen Unterschiede in der Gesellschaft sind in den Klassenräumen angekommen. Armut, Migration, Aggression und familiäre Vernachlässigung halten Einzug in den Schulalltag. Lehrer und Schüler werden gleichermaßen zu Opfern des Systems. Für das neue ARD radiofeature hat Autor Jens Schellhass drei Jahrzehnte nach Ende seiner eigenen Schulzeit ein Jahr lang w...