KfW-Verwaltungsrat begrüßt die Benennung von Frau Melanie Kehr als Generalbevollmächtigte der KfW

Frankfurt am Main (ots) – Der Vorsitzende des KfW-Verwaltungsrates Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und der Stellvertretende Vorsitzende Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, erklären im Anschluss an die Sitzung des KfW-Verwaltungsrates vom 11. April 2018:

Der Verwaltungsrat hat bereits im vergangenen Jahr beschlossen, im Vorstand der KfW eine eigenständige Zuständigkeit für die IT zu etablieren. Damit wird dem hohen Stellenwert Rechnung getragen, der einer Modernisierung der KfW-Informationstechnologie zukommt.

Diese Aufgabe soll Frau Melanie Kehr (43) übernehmen. Seit 2014 leitet sie als Chief Information Officer (CIO) den Bereich Informationstechnologie der BayernLB. Zuvor war Frau Kehr langjährig bei der Unternehmensberatung Accenture tätig und verantwortete dort die Weiterentwicklung von Informationstechnologien für Banken; die letzten Jahre als Partner.

Zunächst soll Frau Melanie Kehr als Generalbevollmächtige in die KfW eintreten, um die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Geschäftsleiter gemäß KWG zu erfüllen. Nach erfolgreichem Abschluss der Phase als Generalbevollmächtigte soll sie dann in den Vorstand der KfW aufrücken.

Wir freuen uns, dass mit Frau Kehr eine äußerst qualifizierte Expertin mit langjährigen Erfahrungen im Bereich der IT von Banken gewonnen werden konnte, die einen zentralen Beitrag für eine zukunftsfähige KfW-Informationstechnologie leisten wird.

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/3914151
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Dr. Michael Helbig

Tel. +49 (0)69 7431 2277
Fax: +49 (0)69 7431 3266

E-Mail: presse@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Helfern helfen, zu helfen – Santander ermutigt zu Ehrenamt Mönchengladbach (ots) - - Ehrenamtlich aktive Mitarbeiter erhalten bis zu drei Urlaubstage extra Der internationale "Tag der Pflege" am 12. Mai rückt jährlich die Menschen in den Fokus, die sich um Pflegebedürftige kümmern - auch Santander ermutigt die Mitarbeiter dazu, sich in diesem und anderen Bereichen ehrenamtlich für andere stark zu machen. Ehrenamtliches Engagement in der Freizeit wird daher mit bis zu drei zusätzlichen Urlaubstagen von der Bank honoriert. "Ehrenamtlich helfende Menschen werden für unsere Gesellschaft immer wichtiger - sei es in der Pflege, in der Flüchtlingsarbeit oder...
Mit dem Smartphone Geld senden: Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie Sparkassen bieten … Berlin (ots) - Die Rechnung im Restaurant unter Freunden teilen? Dem Patenkind einen Geldbetrag zum Geburtstag übergeben? Seit Ende 2016 bieten Volksbanken und Raiffeisenbanken unter der Bezeichnung "Geld senden & anfordern" sowie Sparkassen mit "Kwitt" in ihren Banking-Apps ihren Kunden das einfache bargeldlose Senden von Geld über das Smartphone an. Seit Februar 2018 sind die beiden Bezahllösungen untereinander interoperabel, so dass Kunden beider Institutsgruppen über diese Lösungen bereits gegenseitig Geld senden und anfordern können. Ab Anfang Juni 2018 werden beide Institutsgruppen d...
Haspa trotz versuchter Nachbelehrung zur Rückabwicklung eines Darlehensvertrags vom 12.08.2010 … Hamburg (ots) - Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 23. April 2018 - 318 O 341/17 - die Hamburger Sparkasse AG zur Rückabwicklung eines Immobiliardarlehensvertrages vom 06./12. August 2010 über 175.000,00 Euro verurteilt. Das Landgericht Hamburg kommt zu dem Ergebnis, dass die Darlehensnehmer den Darlehensvertrag wirksam widerrufen hätten. Die Widerrufsfrist habe bei Ausübung des Widerrufsrechts noch nicht zu laufen begonnen. Die Haspa habe den Klägern die für sie zuständige Aufsichtsbehörde nicht mitgeteilt, erst recht nicht in der vorgeschriebenen Form bei Vertragsschluss. Damit folg...
Tags: