Internationales Symposium „Gesundheit und Leistung bei Hitzestress“ 17. April – 18. April 2018

Koblenz (ots) –

Einsätze in heißen Klimazonen (wie z.B. in Mali, Somalia, Afghanistan) sind bekanntlich mit hohen Hitzebelastungen verbunden. Häufig unterschätzt wird, dass es auch in Deutschland – bei scheinbar unkritischen Umgebungstemperaturen – zu gesundheitlichen Gefährdungen durch Hitzestress kommen kann. Das Marschieren, Tragen von Lasten etc. führt einerseits zu einer enormen Steigerung der Wärmeproduktion, andererseits ist die Wärmeabgabe durch die starke Isolation militärischer Schutzbekleidung erheblich eingeschränkt. Daher kann es selbst bei gesunden jungen Erwachsenen zu einem starken Anstieg der Körperkerntemperatur kommen.

Um Hitzezwischenfälle zu vermeiden und um ggf. adäquat zu reagieren, sind geeignete Präventionsmaßnahmen wie auch wirkungsvolle Rettungsmaßnahmen erforderlich. Das Institut für Präventivmedizin der Bundeswehr führt deshalb am 17.-18. April 2018 in Koblenz ein internationales präventivmedizinisches Symposium zum Thema „Gesundheit und Leistung bei Hitzestress“ durch, auf dem Vertreter der Teilstreitkräfte und Organisationsbereiche sowie nationale und internationale Experten vortragen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Symposiums ist die weniger stark ausgeprägte Fitness und Belastbarkeit vieler junger Erwachsener: Dies macht Anpassungen in der Ausbildung nötig, weil Rekruten zu Beginn der Grundausbildung nicht die erforderliche Fitness einbringen. Als eine mögliche Lösung wird die individualisierte körperliche Ausbildung in den Streitkräften thematisiert werden.

–Hinweis für die Medien–

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich mit beiliegendem Akkreditierungsformular bis 16. April 2018, 12.00 Uhr bei u.a. Kontaktadresse anzumelden.

Ort:

Falckenstein-Kaserne Saal des Sanitätsdienstes Von-Kuhl-Straße 50 56070 Koblenz

Ansprechpartner im Institut für Präventivmedizin der Bundeswehr:

Hauptmann Günter Tjaden

Leiter Stabsgruppe Festnetz: +49 (0) 2632 9462 2002

Quellenangaben

Textquelle:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122038/3914414
Newsroom:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst
Pressekontakt:Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst
Thomas Nolte
Telefon: 0261 896 13312
pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsche Haut- und Allergiehilfe gibt neue Broschüre heraus: Behandlungsmöglichkeiten bei … Bonn (ots) - Patienten mit schwerer Neurodermitis haben einen hohen Leidensdruck. Die üblichen Behandlungsmethoden mit wirkstoffhaltigen Cremes stoßen bei den Betroffenen meist an ihre Grenzen. Sie brauchen eine Therapie, die von innen wirkt - je spezifischer, desto besser. Dank neuer Erkenntnisse über die entzündlichen Abläufe im Immunsystem haben sich nun Therapieoptionen eröffnet, die Hoffnung machen. Eine aktuelle Broschüre der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. informiert. Neurodermitis ist eine sehr komplexe Erkrankung, für die es bislang keine Möglichkeit der Heilung gibt. Bei etwa ...
Studie bestätigt: Euro-FH qualifiziert Führungskräfte ohne Erststudium erfolgreich für das … Hamburg (ots) - Eine empirische Untersuchung unterstreicht den Erfolg des Master-Einstiegsprogramms an der Euro-FH. Führungskräfte ohne Erststudium werden erfolgreich auf ein Master-Studium vorbereitet und stehen ihren Kommilitonen in nichts nach. Schon seit 2012 bietet die Euro-FH Führungskräften mit langjähriger Berufserfahrung die Möglichkeit, direkt in einen Masterstudiengang einzusteigen, auch ohne vorangegangenen Hochschulabschluss. Möglich wird dies durch das Hamburger Hochschulgesetz und die Kultusministerkonferenz (KMK), die die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen als Vorausse...
OTWorld 2018 in Leipzig: Vorhang auf für Barbara Schöneberger! Bayreuth (ots) - Das ist ein echtes Highlight für die OTWorld 2018: TV-Star Barbara Schöneberger kommt zur Weltleitmesse für Kompressionstherapie, Prothetik, Orthetik, Orthopädieschuhtechnik und technische Rehabilitation. Messebesucher erleben die neue Markenbotschafterin des Bayreuther Hilfsmittelherstellers medi am Mittwoch, den 16. Mai live auf der Leipziger Messe am medi Stand (Halle 1, Stand D12 und D14). Barbara Schöneberger ist ein echter Star: 95 Prozent aller Deutschen kennen sie (1). In einer repräsentativen Umfrage kürten sie die Deutschen 2017 zur schönsten Moderatorin des Landes (...