Jetzt in „MAXI“: Weshalb wir öfter einen Sprung ins Ungewisse wagen sollten

Hamburg (ots) –

Sollte man für ein Abenteuer wirklich alles aufs Spiel setzen, wenn die Komfortzone so bequem ist? Der neue Report „Der Klick-Moment“ in Maxi (5/2018, EVT 12.04.) beweist: Ja, denn Veränderungen lohnen sich! Außerdem erklärt eine Psychoanalytikerin, warum es Menschen so schwer fällt, sich auf Neues einzulassen.

Jeden Tag einen kleinen Schritt aus der Komfortzone

Erhält einmal Routine Einzug ins Leben, fällt das Brechen mit Gewohnheiten oft schwer. Maxi rät: Mut trainieren, indem man sich jeden Tag eine Aufgabe stellt, die außerhalb der Komfortzone liegt. Sich auf der Party neben jemanden Fremden setzen. Freiwillig melden, wenn bei der Arbeit jemand gesucht wird, der ein neues Projekt betreut. Etwas Ehrenamtliches tun. All diese kleinen Aktionen stärken das Selbstbewusstsein, indem sie Erfolgserlebnisse verschaffen – und dadurch mutiger für die großen Veränderungen machen.

Klammern ist unsere Natur

Will man wirklich den Job kündigen, um auf Weltreise zu gehen oder den Schritt in die Selbstständigkeit wagen? Psychoanalytikerin Katharina Ley weiß: „Klammern ist unsere Natur.“ Schon Babys haben den Impuls, sich an Mama festzuklammern. Der Urinstinkt nach Schutz und Sicherheit manifestiert sich im späteren Leben in Ritualen und Gewohnheiten. Biologisch betrachtet schüttet das Gehirn Belohnungshormone aus, wenn wir unserem Muster treu bleiben und Vertrautes tun. Der Nachteil am Alltag: es passiert wenig Spannendes. Und je länger man sich in der Komfortzone aufhält, desto größer wird die Angst vor Veränderung.

Kleine, regelmäßige Veränderungen bringen also nicht nur Spaß sondern steigern auch die Lebensqualität. Und wenn doch Panik aufkommt? Fragen, was das Schlimmste ist, das passieren kann – und damit die eigene Angst überlisten.

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Artikel erscheint in der neuen Maxi-Ausgabe (ab 12. April im Handel). Auszüge und Bildmaterial sind bei Nennung der Quelle „Maxi“ zur Veröffentlichung frei.

Über Maxi

Maxi ist das erste echte Lifestyle-Magazin, das mit authentischen und herzlichen Storys begeistert und nicht auf Glanz und Stil verzichtet. Das Magazin richtet sich an die anspruchsvollen 20 bis 39-jährigen Frauen mit Herz, Kopf und Humor. Zeitgeschehen, Leben & Liebe, Food, Wohnen, Kultur und Reise sind die Themen, die die Maxi-Leserinnen bewegen und zu denen Maxi facettenreiche Inspirationen bietet: Aktuelle Fashiontrends werden in ausdrucksstarken Modestrecken und mit vielfältigen Styling-Tipps in Szene gesetzt. Beauty-Trends werden in stimmungsvoller Bildsprache präsentiert. Maxi spiegelt alle Aspekte des modernen Lebens wider – jedoch immer auf eine einzigartige, etwas andere Art & Weise.

Über Bauer Premium

Unter der Dachmarke BAUER PREMIUM bündelt die Bauer Media Group insgesamt die sieben Premiummarken COSMOPOLITAN, einfach.sein, Happinez, InTouch Style, JOY, Maxi, Shape sowie die Luxusmarke Madame. Inhaltlich unterschiedlich positioniert, sprechen sie die unterschiedlichen Premium-Frauen-Zielgruppen in ihrer ganzen Breite an. Für jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktqualität, Preispositionierung und Zielgruppe. BAUER PREMIUM kennt Premium- und Luxusmärkte, -marken und -zielgruppen wie kaum ein anderes Medienhaus: Auch bei den hochwertigen monatlichen Frauenzeitschriften ist die Bauer Media Group die Nr. 1: Kein Verlag verkauft mehr Exemplare im monatlichen Premium- und Luxussegment (rund 1,15 Mio. durchschnittlicher Gesamtverkauf IVW 1-4 2017). Mit diesem Portfolio ist der Verlag die marktführende Größe bei anspruchsvollen Premium- und Luxus-Frauen-Zielgruppen. BAUER PREMIUM ist Teil der Bauer Media Group, einem der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Bauer Media Group, Maxi
Textquelle:Bauer Media Group, Maxi, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/13214/3914455
Newsroom:Bauer Media Group, Maxi
Pressekontakt:Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Anna Störmer
T +49 40 30 19 10 74
anna.stoermer@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Das könnte Sie auch interessieren:

Ich sehe was, was du nicht siehst – Janssen startet Aufklärungskampagne zu Schizophrenie -- Mehr über Schizophrenie http://ots.de/Dre4RN -- Neuss (ots) -Einer von hundert Menschen erkrankt im Laufe seines Lebens an Schizophrenie. Allein in Deutschland werden jedes Jahr 13.000 Menschen neu diagnostiziert. Über die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten dieser Erkrankung sind viele Menschen allerdings nicht informiert. Mit der Aufklärungskampagne "Ich sehe was, was du nicht siehst" möchte das forschende Pharmaunternehmen Janssen über das Krankheitsbild aufklären und die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren. Obwohl rund 800.000 Menschen in Deutschland an Schizophrenie leide...
Schauspieler Ulrich Gebauer erstaunt über seine innere Ruhe Baierbrunn (ots) - Schauspieler Ulrich Gebauer ("Der Lehrer", "Tatort") wundert sich über seine eigene Gelassenheit. "Heute bringt mich wenig aus der Ruhe, früher konnte ich in 0,2 Sekunden von null auf hundert sein", sagte er dem Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". "Ich war wirklich cholerisch." Wieso, sei ihm ein Rätsel - und auch, wie er davon weggekommen sei. "Vielleicht, weil du im Lauf der Zeit mitbekommst, dass das Leben noch aus anderem besteht als dir selbst. Dass du nicht der Nabel der Welt bist, sondern ein kleines Teilchen." Das komplette Interview finden Leser im neuen "Senioren...
Neu bei RTL II: „Die Gruppe – Schrei nach Leben“ München (ots) - Neue RTL II-Dokumentation am Dienstagabend- Junge Erwachsene im Kampf gegen psychische Probleme - Erste Folge am Dienstag, 8. Mai 2018, um 22:15 Uhr bei RTL II In der neuen RTL II-Dokumentation "Die Gruppe - Schrei nach Leben" macht RTL II auf ein Tabu-Thema aufmerksam. Sechs junge Erwachsene zeigen, was es bedeutet, mit Depressionen, Panikattacken, Zwangsstörungen oder extremen Ängsten zu leben. Dabei werden sie von der Trauma-Therapeutin Diana Kerzbeck betreut. Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Panikatta...