Starke Authentifizierung mit Transakt ist laut SRC in allen Punkten PSD2-konform

Stellenbosch, Südafrika (ots) – Renommiertes Security & Consulting-Unternehmen bezeichnet Authentifizierungs-App Transakt von Entersekt als „State-of-the-Art-Lösung“

Transakt von Entersekt ist in allen Punkten PSD2-konform. Das bestätigt die renommierte Security Research & Consulting GmbH (SRC). Die Bonner Sicherheits- und Finanzexperten haben die Entersekt-Lösung, die als Software Development Kit (SDK) für iOS und Android zur Verfügung steht, über mehrere Monate getestet. Insbesondere ging es bei dieser Prüfung darum festzustellen, ob Transakt den Anforderungen der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 und den Regulatory Technical Standards (RTS) der europäischen Bankenaufsichtsbehörde im Hinblick auf PSD2 entspricht. Diese müssen alle europäischen Banken bis spätestens September 2019 umgesetzt haben, um die Sicherheit ihrer digitalen Finanztransaktionen zu verbessern.

In ihrer umfangreichen Studie kommt SRC zu folgendem Schluss: „Nach eingehender, unabhängiger Prüfung der neuesten Version sind wir der Meinung, dass Transakt von Entersekt alle Anforderungen der Regulatory Technical Standards (RTS) der Europäischen Bankaufsichtsbehörde erfüllt, die auf dieses Produkt anzuwenden sind.“ Weiter heißt es in dem 36-seitigen Abschlussbericht: „Transakt nutzt branchenweit akzeptierte Best Practices bei der Entwicklung und dem Einsatz von Technologie, insbesondere beim kryptografischen Schutz und der Authentifizierung von Anmeldeinformationen und der Client-Server-Kommunikation. Daher kann Transakt als State-of-the-Art-Lösung angesehen werden.“

„In einer Mobile-first-Welt werden mobile Endgeräte zukünftig auch im Finanzbereich eine zentrale Rolle für das Identity-Management und bei Authentifizierungsprozessen spielen, denn das Mobilgerät hat man schließlich immer dabei. Daher eignet es sich ideal als Authentifizierungsfaktor und ist gleichzeitig für Kunden die einfachste und bequemste Lösung“, sagt Jonathan Knoll, Country Manager für Zentral-Europa bei Entersekt.

Die aktuelle Untersuchung von SRC zeigt, dass mit neuester Sicherheitstechnologie das Auslösen einer Transaktion und die anschließende sichere 2-Faktor-Authentifizierung über ein und dasselbe Mobilgerät und sogar mit einer einzigen App möglich ist. „Wir haben mit der Einschätzung von SRC jetzt auch die Bestätigung von unabhängigen Experten, dass Entersekt eine PSD2-konforme Lösung bereitstellt, die mobilen Komfort mit überlegener Sicherheit kombiniert“, so Knoll.

Eine von SRC autorisierte Zusammenfassung der Untersuchung sowie weitere Dokumente rund um das Thema PSD2-Compliance stehen auf der Entersekt-Website zum Download bereit. https://www.entersekt.com/reso urces/fact-sheets/transakt-psd2-sca-compliance-report

Bildmaterial: Gern stellen wir Ihnen geeignetes Bildmaterial in druckfähiger Auflösung zur Verfügung, das Sie einfach per Mail anfordern können.

Über Entersekt

Entersekt ist innovativer Anbieter von mobile-first Fintech-Lösungen. Finanzdienstleister und Unternehmen entscheiden sich für die patentierte Entersekt Mobile-Identity- und Authentifizierungs-Technologie, um ihren Kunden über alle Service-Kanäle hinweg optimale Sicherheit bei gleichzeitig hoher Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Weitere Informationen: www.entersekt.com

Über SRC

SRC Security Research & Consulting GmbH mit Sitz in Bonn bietet Finanzdienstleistern unabhängige Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in den Bereichen Informationstechnologie und Sicherheit, mit besonderem Fokus auf sichere Zahlungssysteme. SRC bündelt hoch aktuelles Know-how in den Bereichen IT-Sicherheit und Informationstechnologie. Getragen von der Kreditwirtschaft, stellt die SRC Security Research & Consulting GmbH ein zentrales Bindeglied zwischen Forschung und Produkten bzw. Dienstleistungen dar. www.src-gmbh.de

Quellenangaben

Textquelle:Entersekt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122445/3914634
Newsroom:Entersekt
Pressekontakt:Anne Weber-Ploemacher
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
+49 (0) 2154 8122-17
weber@kommunikation-bsk.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Trescons World Blockchain Summit erstmals in Europa Frankfurt, Deutschland (ots/PRNewswire) - Frankfurt ist vorbereitet und steht in den Startlöchern, die 4. Auflage des renommierten World Blockchain Summit auszurichten Die 4. Auflage des World Blockchain Summit (https://frankfurt.worldblockchainsummit.com/) wird in der Finanzhauptstadt Deutschlands stattfinden. Der Standort dieses Gipfeltreffens soll den aufkommenden deutschen Blockchain- und Kryptowährungsmarkt vorantreiben, der floriert und sich in letzter Zeit hervorragend innerhalb des europäischen Marktes entwickelt. Veranstalter des Treffens, das vom 25. bis 26. Juni 2018 im Marriot Fran...
Venture Global LNG schließt mit Galp einen Vertrag über den An- und Verkauf von über 1 Million … Arlington, Virginia (ots/PRNewswire) - Venture Global Calcasieu Pass, LLC, eine Tochtergesellschaft von Venture Global LNG, Inc. und Galp, ein voll integrierter Energieversorger mit Sitz in Portugal, haben einen Kauf- und Verkaufsvertrag ("SPA") mit 20 Jahren Laufzeit für die Lieferung von einer Million Tonnen LNG pro Jahr (MTPA) aus der LNG-Exportanlage Venture Global Calcasieu Pass abgeschlossen, die derzeit in Cameron Parish, Louisiana, USA, entwickelt wird. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Galp LNG für eine Laufzeit von 20 Jahren ab dem Datum des kommerziellen Betriebs der LNG-Exportanla...
Bevölkerung ist für Technik-Einsatz in der Pflege offen Berlin (ots) - Repräsentative ZQP-Studie zeigt: Knapp zwei Drittel der Befragten sehen eher Chancen als Probleme in der Nutzung digitaler Techniken für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen. Die Zahl von derzeit etwa drei Millionen pflegebedürftigen Menschen in Deutschland wird Demografie bedingt weiter deutlich steigen. Gleichzeitig geht die Zahl derjenigen, die privat oder beruflich pflegen, eher zurück. Daher wird die Nutzung von digitalen Technologien zukünftig eine wichtige Rolle spielen, um gute Pflege sicherzustellen und Pflegende zu entlasten. Mit der Entwicklung entsprechender dig...