KfW-Kreditmarktausblick: Aufschwung und niedrige Finanzierungskosten beflügeln deutschen …

Frankfurt am Main (ots) –

– 2017 mit Plus von 5,0 % bei Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbständigen außergewöhnlich gutes Jahr – Ausblick für 2018 aufgrund steigender Investitionsbereitschaft weiter positiv – Risiken liegen vor allem in internationalen Handelskonflikten

Das von KfW Research für Deutschland geschätzte Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbstständigen wuchs im Schlussquartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,2 % (gleitende Zuwachsrate über zwei Quartale). Damit gewann die Kreditvergabe zum Jahresende nochmals an Schwung, nachdem sie sich bereits in den Vorquartalen lebhaft entwickelt hatte. Dementsprechend positiv fällt auch die Bilanz für das Gesamtjahr 2017 aus: Unter dem Strich konnten die deutschen Kreditinstitute im vergangenen Jahr ihr Unternehmenskreditgeschäft um 5 % ausweiten.

2017 ist damit im Hinblick auf das Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbständigen eines der erfolgreichsten seit der Jahrtausendwende. Höhere Zuwächse hatte es seither nur 2007 und 2008 gegeben. Angesichts der langjährigen strukturellen Schwäche des deutschen Kreditmarktes liegt die zu überwindende Messlatte allerdings nicht allzu hoch. Im ersten Halbjahr 2018 dürfte sich der Aufwärtstrend am Unternehmenskreditmarkt aufgrund des ausgezeichneten wirtschaftlichen Umfelds mit stabilen Zuwachsraten weiter fortsetzen. Allerdings haben sich die politischen Risiken für die globale Konjunktur zuletzt wieder signifikant erhöht. Sollte es zu einer Eskalation protektionistischer Maßnahmen kommen, bliebe das auch für den Kreditmarkt nicht ohne Folgen.

„Aus Sicht eines Unternehmens gibt es zurzeit gute Gründe, die für eine Kreditaufnahme sprechen“, sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. „Deutschland befindet sich in einem langen Aufschwung, die Stimmung in den Unternehmen ist bestens und die starken Auftragseingänge im vierten Quartal belegen, dass die Zuversicht gerechtfertigt ist. Gleichzeitig werden die Kapazitäten immer knapper. Die Auslastung in der Industrie hat im ersten Quartal ein langjähriges Hoch erreicht und liegt deutlich über dem historischen Mittelwert. Daher gehe ich davon aus, dass die Investitionsbereitschaft der Unternehmen weiter zunimmt und damit auch ihr Finanzierungsbedarf steigt.“

KfW Research berechnet den KfW-Kreditmarktausblick exklusiv für das Handelsblatt. Die aktuelle Ausgabe ist abrufbar unter: http://ots.de/Iy3EQ9

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/3915441
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Christine Volk

Tel. +49 (0)69 7431 3867
Fax: +49 (0)69 7431 3266

E-Mail: Christine.Volk@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Das könnte Sie auch interessieren:

LSH legt leicht zu Wachstum durch Beteiligung an Halo Foods, zufriedenstellendes Teegeschäft Seevetal (ots) - Die Laurens Spethmann Holding (LSH) verzeichnet für das Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 483 Millionen Euro. Die Erlöse des Familienunternehmens, das zu den führenden Teeanbietern Europas gehört, liegen damit um circa drei Prozent über dem Vorjahresergebnis von 470 Millionen Euro. Das Umsatzwachstum des europaweit tätigen Unternehmens basiert im Wesentlichen auf den positiven Entwicklungen der Geschäftsbereiche Tee und der Beteiligung am britischen Riegelproduzenten Halo Foods. Im Geschäftsfeld Tee, das für 70 Prozent des Gesamtumsatzes steht, lag das Ergebnis leicht über d...
Bonial Future Lab 2018: Wie viel Neuromarketing braucht erfolgreiches Handeln? Berlin (ots) - Bonial bot führenden Köpfen aus Handel, Markenwelt und Forschung im Rahmen des "Bonial Future Labs" einmal mehr ein attraktives Forum für Information, Inspiration und Austausch, um die digitale Handelswelt voranzubringen Das Bonial Future Lab brachte zum dritten Mal führende Köpfe der stationären Handelswelt in Berlin zusammen, um die Digitalisierung des Einzelhandels voranzubringen. Der Einladung gefolgt waren u.a. der Hauptgeschäftsführer des Mittelstandsverbundes ZGV, Dr. Ludwig Veltmann sowie Digital Executives von EHI, GfK, Gravis, McCann, Poco Einrichtungsmärkte, Storck, T...
Blue Ridge Partners präsentiert Bericht zu Umfragen unter CEOs und Operating-Partnern Jim Corey diskutiert Ergebnisse auf PEI Operating Partners Forum in London Mclean, Virginia (ots/PRNewswire) - In den Monaten März und April befragte Blue Ridge Partners die CEOs von Private-Equity-finanzierten Portfoliogesellschaften zu verschiedenen Themen, darunter i) ihre geschäftlichen Prioritäten für 2018/2019, ii) die Wertschätzung der Beiträge von Operating-Partnern/Chefberatern bei CEOs sowie iii) Vorschläge, wie die Beziehung zwischen CEO und Operating-Partner maximal produktiv ausgestaltet werden kann. Wir haben Operating-Partnern einen ähnlichen Fragenkatalog vorgelegt, um die Antw...