Videoüberwachung am Kölner Ebertplatz durch Innenminister Reul genehmigt – acht Kameras …

Köln (ots) – Die NRW-Landesregierung will in Kürze den Kölner Ebertplatz Video überwachen lassen. Im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger (Samstag-Ausgabe) kündigte Innenminister Herbert Reul an, ein entsprechendes Observationskonzept der Polizei zu genehmigen. Laut dem CDU-Politiker will die Polizei auf dem als Kriminalitätsschwerpunkt berüchtigten Platz in der nördlichen Innenstadt an fünf Standorten acht Kameras installieren. Die Anlage kostet Reuls Angaben zufolge rund 200 000 Euro. „Diese Investitionskosten werden wir als Ministerium übernehmen“, sagte Reul. „Polizisten werden vor dem Bildschirm sitzen und sofort einschreiten, wenn sich eine Situation zuspitzt. Und zwar rund um die Uhr.“ Auch in den anderen Städten habe man die Angsträume fest im Blick und arbeite konsequent an Verbesserungen. Reuls Fazit: „Ich möchte, dass sich auch ältere Menschen in den Städten im Dunklen wieder vor die Tür wagen können. Das geht nicht von heute auf morgen, aber es muss unser Ziel sein.“ https://www.ksta.de/30014736

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3916150
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Das könnte Sie auch interessieren:

Grünen-Chef Habeck zur OB-Wahl in Freiburg: „Nach 16 Jahren Amtszeit ist es schwer, eine … Berlin (ots) - Berlin - Grünen-Chef Robert Habeck hält die Abwahl des Freiburger Oberbürgermeisters Dieter Salomon nicht für ein schlechtes Omen für die Grünen im Südwesten. "Nach 16 Jahren Amtszeit ist es schwer, eine Wiederwahl zu gewinnen, egal von welcher Partei jemand kommt. Da muss es schon eine historisch besondere Situation geben, damit die Leute sagen, wir wollen jemanden für 24 Jahre im Amt haben", sagte Habeck im Interview mit dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Es sei Salomon nicht gelungen, diese Begründung zu liefern, auch wenn er Herausragendes für die Stadt geleistet habe. Habe...
Ankunft im Fliegerhorst: Sikorskys Schwerlasttransporthubschrauber CH-53 King Stallion gibt sein … King Stallion wird seine Flugfähigkeiten und Manövrierbarkeit auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin unter Beweis stellen Holzdorf, Deutschland (ots/PRNewswire) - Der von Sikorsky, einem Unternehmen des Lockheed Martin-Konzerns (NYSE: LMT) gebaute neue Schwerlasttransporthubschrauber CH-53K (https://lockheedmartin.com/us/products/ch-53k-helicopter.html) ist im Vorfeld seines internationalen Debüts auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin, die im kommenden Monat stattfindet, in Holzdorf, Deutschland, eingetroffen. Erstmalig wurde hier ein K...
Ökonom Straubhaar warnt vor Robotersteuer: Dümmste Antwort auf Digitalisierung Osnabrück (ots) - Ökonom Straubhaar warnt vor Robotersteuer: Dümmste Antwort auf Digitalisierung Osnabrück. Während auf der Hannover Messe die neuesten Industrieroboter vorgestellt werden, hat der Ökonom Thomas Straubhaar mit deutlichen Worten vor der Einführung einer Robotersteuer gewarnt. Diese halte er für "die dümmste Antwort auf die Veränderungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben", sagte der Wirtschaftsprofessor von der Universität Hamburg im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Die Befürworter wollen mit einer solchen Abgabe den Sozialstaat zukunftsfest ma...