Sahra Wagenknecht zu Syrien: Militärschlag ist völkerrechtswidrig – Warnung vor weiterer …

Heilbronn (ots) – Die Fraktionschefin der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, verurteilt die Angriffe der vergangenen Nacht in Syrien. Wagenknecht sagte der „Heilbronner Stimme“: „Der Militärschlag ist völkerrechtswidrig, zumal er stattfand, ehe die OPCW-Inspekteure ihre Arbeit überhaupt aufgenommen haben und der Chemiewaffeneinsatz nachgewiesen wurde. Wir können jetzt nur hoffen, dass Moskau besonnener reagiert als Washington, London und Paris und die angedrohten „Konsequenzen“ nicht zu einer weiteren gefährlichen Eskalation führen.“

Wagenknecht fügte hinzu: “ Die Bundesregierung muss sich endlich klar davon abgrenzen, dass NATO-Staaten das Völkerrecht mit Füßen treten und die zuständigen internationalen Organisation missachten.“

Quellenangaben

Textquelle:Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/70568/3916294
Newsroom:Heilbronner Stimme
Pressekontakt:Heilbronner Stimme
Chefredaktion
Telefon: +49 (07131) 615-794
politik@stimme.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Behindertenrechtsaktivist Krauthausen kritisiert AfD-Anfrage zu Menschen mit Behinderung als … Berlin (ots) - Der Behindertenrechtsaktivist Raul Krauthausen hat die Anfrage der AfD im Bundestag kritisiert, die Behinderung von Menschen mit Inzucht und Migration in Verbindung bringt. »Die Anfrage der Rechtspartei ist eine kalkulierte Provokation, um wieder in die Öffentlichkeit zu kommen«, erklärte Krauthausen gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Onlineausgabe). Es sei »schockierend, dass viele dieses Stöckchen aufgreifen« und die regierenden Parteien »sehr schwache Stellungnahmen« dazu abgegeben hätten. »Wehret den Anfängen«, so die Warnung des Experten...
Bewerberansturm in NRW-Finanzämtern Düsseldorf (ots) - Die Suche nach Quereinsteigern hat dem NRW-Finanzministerium einen Bewerberansturm beschert. Rund 6000 Bewerbungen habe es allein 2017 gegeben, teilte das Ministerium auf Anfrage der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) mit. Im Rahmen eines Pilotprojekts für die Erhebungsstellen wurden demnach aber nur 47 Bewerber genommen. Zu der hohen Bewerberzahl sei es gekommen, weil nicht abgeschätzt werden konnte, ob auf einen großen Arbeitsmarkt zurückgegriffen werden könne, erläuterte das Ministerium. Daher sei die Ausschreibung zunächst möglichst weit gef...
Europa-Abgeordneter Brok: Russland macht Friedenslöung für Syrien unmöglich Bielefeld (ots) - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok greift Russland in der Syrien-Frage massiv an. "Russland hat mit der de-facto-Beendigung der Genfer Gespräche eine Friedenslösung für die gesamte Region unmöglich gemacht", sagte Brok der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe). Das dürfe aber nun nicht zu einer gefährlich-militärischen Rhetorik zwischen den USA und Russland führen. "Wir brauchen dringend eine Rückkehr zu Konfliktlösungsgesprächen - möglichst im Rahmen der UN", so Brok.QuellenangabenTextquelle: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch new...
Tags: