Robert Habeck sieht Syrienangriff kritisch

Hamburg (ots) – Bei der Langen Nacht der ZEIT hat sich der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck kritisch zum Angriff der USA, Frankreich und Grossbritannien auf Syrien geäussert: „Ich bin kein Grundpazifist, aber mir fehlt die Strategie dahinter“. Der Angriff sei hochriskant gewesen, wegen einer möglichen direkten Konfrontation mit Russland. Dass er etwas geholfen habe bezweifle er.

Bei der ZEIT-Veranstaltung in Hamburg plädierte Habeck dafür, die für die Situation in Syrien direkt Verantwortlichen, wie bestimmte Generäle, „persönlich in ihrem Luxusleben“ zu belangen. Viele hätten ihr Vermögen in Europa, „die Frauen gehen in München shoppen“, es müsse möglich sein, das herauszufinden.

Quellenangaben

Textquelle:DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9377/3916441
Newsroom:DIE ZEIT
Pressekontakt:Silvie Rundel
Leiterin Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)40 3280-344
E-Mail: rundel@zeit.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Flächendeckende medizinische Basisversorgung für alle Bensheim (ots) - Jeder Mensch auf der Welt sollte Zugang zu dringend benötigter medizinischer Hilfe haben. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist in vielen armen Ländern noch lange nicht Realität. Vor allem Menschen mit Behinderungen haben oftmals keine Möglichkeit, sich von einem Arzt untersuchen und behandeln zu lassen. Darauf macht die Christoffel-Blindenmission (CBM) zum Weltgesundheitstag am 7. April aufmerksam. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Motto "flächendeckende Gesundheitsversorgung". "Es kann nicht sein, dass gerade die Menschen, die besondere Unterstützung benötigen...
Aufbruch zu Deutschlands wichtigstem Handelspartner Berlin/Bonn/Beijing (ots) - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird vom 24. bis 25. Mai 2018 die Volksrepublik China besuchen. Während ihres Besuchs in Beijing ist unter anderem die Teilnahme an einer Sitzung des Deutsch-Chinesischen Beratenden Wirtschaftsausschusses (DCBWA) geplant. Am 25. Mai wird die Kanzlerin weiter in den Süden Chinas nach Shenzhen reisen, um unter anderem an der Eröffnung des Innovation Hubs der deutschen Auslandshandelskammer teilzunehmen. Die Besichtigung eines Siemens-Werks ist ebenfalls geplant. Die Bundeskanzlerin wird von einer Wirtschaftsdelegation begleitet. "Die deut...
Debatte über europäische Einlagensicherung ist nicht zielführend München (ots) - Bayerns Volksbanken und Raiffeisenbanken halten die Debatte über eine gemeinschaftliche EU-Einlagensicherung für nicht zielführend. "Es ist falsch, jetzt in Europa über das Vergemeinschaften von Risiken zu sprechen", sagt Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB). "Vielmehr müssen die immensen, in den Bankbilanzen liegenden Risiken abgebaut werden. Das ist eine Herkulesaufgabe, die in einigen Staaten einen langen Atem und konsequentes Handeln erfordert." Von der Bundesregierung erwartet der Verband, dass sie die Forderung nach einem Risikoabbau beim heutig...