Fußball-WM-Chef sieht keine Boykott-Risiken

Düsseldorf (ots) – Auch angesichts der jüngsten Ost-West-Konfrontation beim Syrien-Konflikt sieht der russische Fußball-WM-Chef Alexej Sorokin keine gewachsenen Boykott-Risiken. „Die Ticketverkäufe belegen: Wir werden Hunderttausende von Besuchern in unserem Land begrüßen können“, sagte Sorokin der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Die Vorbereitungen seien bereits weitgehend abgeschlossen. „Ich sehe da keine großen Risiken“, unterstrich Sorokin. Russland garantiere, dass die Gäste eine gute Zeit im Land haben würden. „Wir hoffen, dass sie kommen, um ihre Mannschaft anzufeuern, guten Fußball zu erleben und nicht unbedingt, um politische Statements abzugeben“, erklärte Sorokin.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3916979
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuauflage der Deutschland Tour live bei ARD und ZDF München (ots) - Die Deutschland Tour für Radprofis erlebt 2018 einen Neustart. Nach zehn Jahren können sich die Radsport-Fans nun vom 23. bis 26. August 2018 wieder auf eine Rundfahrt mit vier Stationen in Südwestdeutschland freuen. Das Erste, die Dritten Programme der ARD und das ZDF übertragen die vier Etappen live. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: "Die Deutschland Tour ist zurück und insbesondere regional in ihrer ersten neuen Saison ein herausragendes Ereignis! Deshalb haben wir beschlossen, alle Etappen der Neuauflage gemeinsam mit dem ZDF und unseren Dritten Programmen zu übertragen...
Düsseldorf-Trainer Funkel fordert Geld für Verstärkungen Düsseldorf (ots) - Nach dem feststehenden Aufstieg von Fortuna Düsseldorf in die Fußball-Bundesliga fordert Trainer Friedhelm Funkel die Verantwortlichen auf, in Zugänge zu investieren. "Ich weiß, dass das nicht einfach wird, aber wir müssen uns sicherlich finanziell strecken", sagte Funkel der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe.) "Ich werde alles dafür tun, dieses Bewusstsein weiter zu vermitteln. Wenn wir eine Chance haben wollen, in der Bundesliga mitzuhalten, dann geht das nicht ohne überschaubares Risiko." Die Gedankenspiele des Aufsichtsrates, nun möglicherweise einen hauptamtlichen Sp...
Vivo bringt außergewöhnliche Kampagne „My Time, My FIFA World Cup(TM)“ in Russland zu krönendem … Globale Smartphone-Marke beteiligt sich als erster Sponsor der FIFA-Weltmeisterschaft an der Musikaufführung des offiziellen WM-Songs vor dem Finale Moskau (ots/PRNewswire) - Die globale Smartphone-Marke Vivo nahm an der Musikaufführung des offiziellen WM-Songs teil, um diesen unvergesslichen und außergewöhnlichen Moment mit allen Fußballfans zu erleben, und beschloss damit ihr Sponsoring der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in RusslandTM. Während der offizielle Song der FIFA-Weltmeisterschaft "Live it Up" von Nicky Jam mit Will Smith und Era Istrefi gesungen wurde, hatte Vivo die Möglichke...
Tags: