„Unter anderen Umständen“: ZDF-Dreharbeiten mit Natalia Wörner

Mainz (ots) –

In Hamburg und Bad Gastein entsteht derzeit der 15. Film der ZDF-Krimireihe „Unter anderen Umständen“ mit dem Arbeitstitel „Im finsteren Tal“. Kriminalrätin Jana Winter (Natalia Wörner) wird um Amtshilfe gebeten, als ihr Kollege Arne Brauner (Martin Brambach) auf einer Wanderung in Österreich angeschossen wird.

Jana Winter wird neue Leiterin des Kommissariats in Schleswig. Darüber ist ihr Kollege, Kriminalhauptkommissar Arne Brauner, alles andere als erfreut und reist, um der Übergabe zu entgehen, nach Bad Gastein. Dort wird er Opfer eines Anschlags. Zum Tathergang kann Arne Brauner jedoch nichts sagen, er hat einen alkoholbedingten Filmriss. Der ermittelnde Kommissar Franz Robanegg (Cornelius Obonya) nimmt Kontakt mit Jana Winter auf, die daraufhin nach Bad Gastein fährt. In der Nähe des Ortes, an dem Brauner angeschossen wurde, entdecken Jana Winter und Franz Robanegg die Leiche einer Frau. Die Getötete, eine Geologin wollte ein offensichtlich fehlerhaftes Gutachten ihres Mannes Thomas Ortlaufer (Simon Hatzl) überprüfen. Hat der Ehemann etwas mit dem Mord zu tun? Auch der Auftraggeber des Gutachtens, Christoph Siewert (Felix Everding), ein reicher ehemaliger Investmentbanker, gerät unter Verdacht. Weitere Ermittlungen führen Jana Winter zu einem Verbrechen, das vor langer Zeit im Hotel von Peter Krohl (Klaus Pohl) geschah.

Regie führt Judith Kennel, die bisher alle Filme der Krimireihe realisiert hat. Das Drehbuch schrieb André Georgi nach einer Vorlage von Gwendolyn Bellmann und Marianne Wendt. In den weiteren Rollen spielen Ralph Herforth, Kian Schmidt, Hansjürgen Hürrig, Manuel Rubey, Christiane von Poelnitz, Nicole Beutler, Wolfgang Zechmayer und andere.

Es produziert die Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg; Produzenten sind Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 15. Mai 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 – 66985-171; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/umstaende

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Manju Sawhney
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3917690
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Warum bei Readly keine Magazine verkauft werden Berlin (ots) - Apple plant nach der Texture-Übernahme einen Abo-Dienst für Zeitschriften, der Spiegel startet ein neues digitales Produkt mit einfachem Bezahlmodell und einer Art Flatrate für seine Qualitätsinhalte. Wird sich in den Medien dasselbe durchsetzen wie in Musik und Film mit Spotify und Netflix? Können die Verlage vielleicht sogar - wie zuletzt die Musikindustrie - mithilfe von Streaming-Modellen das Rad drehen und wieder wachsen? Wie auch bei Film und Musik gibt es große Unterschiede zwischen dem Verkauf von Medieninhalten, sei es physisch als CD, DVD oder Print oder aber digital a...
SWR Fernsehen Programmhinweis für 11.04.18 (Woche 15) Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 11. April 2018 (Woche 15)/05.04.2018 22.00 "mal ehrlich...wird Wohnen unbezahlbar?" Der SWR Bürgertalk mit Florian Weber "Die Mieten steigen rasant, vor allem in den Städten. Die Nachfrage übersteigt das bezahlbare Angebot an Wohnraum immer stärker. Zum generellen Wohnungsmangel kommt hinzu, dass sich internationale Investoren "Betongold" kaufen und natürlich Gewinne sehen wollen. So werden Wohnungen immer häufiger luxussaniert und die alteingesessenen Mieter aus ihrem traditionellen Umfeld verdrängt. Normalverdiener und Studenten sind die Hauptbetroffenen dieser...
Kim Wilde: „Hunde zeigen dir, wie Liebe sein sollte.“ Hamburg (ots) - In der aktuellen Ausgabe der BARBARA (ab sofort im Handel erhältlich) dreht sich alles um Vierbeiner. Deshalb spricht Barbara Schöneberger im Interview mit Popsängerin Kim Wilde auch über Haustiere. Wilde ist seit ihrer Kindheit ein Hundemensch: "Hunde zeigen dir, wie Liebe sein sollte. Jeden Tag erinnern sie dich daran, wie du vielleicht auch deinen Partner lieben solltest." Die Sängerin lebt mit ihrem Ehemann in einer ausgebauten Scheune in der Nähe von London, hat einen Garten und zwei Hunde. Für diese Idylle nimmt sie auch Opfer in Kauf: "Die Kack-Jobs waren immer für mich ...