Hamburger Start-up Evertracker gelingt dritte Accelerator-Aufnahme in drei Monaten – jetzt wurde es …

Hamburg (ots) – Das Hamburger Software-Start-up Evertracker ist jetzt von der neuen Innovationsplattform Plug and Play Insurtech Munich ins Programm aufgenommen worden. Die Plattform wurde vom weltweit größten und international renommierten Start-up-Accelerator im Silicon Valley Plug and Play und einigen seiner Partner gegründet wie Allianz, Munich Re, Talanx, Versicherungskammer Bayern, Swiss Re und ist in Zusammenarbeit mit dem InsurTech Hub Munich entstanden, das Teil der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist.

In den vergangenen drei Monaten gelang dem Hamburger Software-Start-up Evertracker bereits die Aufnahme in zwei weitere Accelerator-Programme: Als einziges deutsches Start-up wurde es ausgewählt, am Supply Chain- und Logistik-Programm von Plug and Play im Silicon Valley teilzunehmen. Zudem wurde Evertracker von Europas größter Innovationsplattform „Startup Autobahn“ in Stuttgart aufgenommen. Damit hat Evertracker einmal mehr bewiesen, dass es eines der vielversprechendsten Start-ups Europas ist.

Insgesamt 16 Start-ups nehmen zusammen mit Evertracker an der ersten Runde, an „Batch Zero“, des Accelerators Plug and Play Insurtech Munich teil. Sie wurden sorgfältig aus Hunderten von Bewerbern ausgewählt. Fokus des Accelerator-Programms liegt auf jungen Unternehmen, die den Versicherungsbereich in der Zukunft maßgeblich verändern werden.

Saeed Amidi, Gründer und CEO von Plug and Play: „Plug and Play arbeitet seit 12 Jahren mit Start-ups zusammen und ist an 21 Standorten global aktiv. Unser Ziel ist es, Start-ups und Unternehmen auf Grundlage ihrer Interessen zu vereinen, um gegenseitig vorteilhafte Partnerschaften zu gründen, die den Plug and Play-Geist von offener Innovation verkörpern. Wir freuen uns, diese Unternehmen in unser Ecosystem in München einzuführen und ihnen beim Wachsen zu helfen.“

Die besondere Stärke der Evertracker-Lösung besteht darin, dass Industriekunden die volle Kontrolle über ihre Supply Chain und ihre Logistikprozesse erhalten können. Evertracker bietet eine zukunftsweisende Technologie, die Supply Chains und Logistikprozesse nicht nur transparent und absolut berechenbar macht, sondern auch vorausschauend steuerbar und automatisiert, unabhängig davon, ob diese Prozesse an externe Dienstleister ausgelagert wurden oder nicht. Evertracker hat dafür eine neutrale Plattform entwickelt, über die Kunden ihre Logistikprozesse und ihre Supply Chain präzise managen können. Intelligente und selbstlernende Algorithmen helfen Managern, bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen, Prozesse zu automatisieren und Schwachstellen zu erkennen, noch bevor sie entstehen. Das führt zu mehr Berechenbarkeit, Zuverlässigkeit, Kostenreduzierung und zur Freisetzung von Betriebskapital. Durch die genaue und exakte Steuerung von Prozessen gibt es auch weniger Ausfälle und Diebstähle. So können Versicherungspolicen günstiger werden, weil weniger Schadensansprüche entstehen. 

Zu den Kunden von Evertracker gehören bereits einige namhafte europäische Unternehmen, Automobilhersteller, Einzelhändler, Vertreter der Bauwirtschaft und Zulieferer.

Marc Schmitt, CEO und Mitgründer von Evertracker: „Unsere erfolgreichen Projekte mit Unternehmen haben gezeigt, dass durch die Transparenz und genaue Steuerung von Prozessen auch Versicherungen von Evertracker profitieren können. Das wollen wir in den nächsten Monaten zusammen mit den wichtigsten Versicherungen weiter ausbauen. Plug and Play Insurtech Munich ist dafür die ideale Plattform.“

In den nächsten drei Monaten werden die Start-ups den Unternehmenspartnern von Plug and Play vorgestellt und haben die Möglichkeit, mit diesen Unternehmen Piloten, POCs und Investitionsmöglichkeiten zu finden. Plug and Play hat am 14. November 2017 die Innovationsplattform Plug and Play Insurtech Munich offiziell ins Leben gerufen. Die Münchener Plattform bringt neue Insurtech-Lösungen und Innovationen in die Mitte Europas und ermöglicht eine wirtschaftliche Entwicklung, die sich auf erstklassige Versicherungsunternehmen konzentriert. Die 16 Start-ups werden am 26. Juni das Programm beenden, dem ersten Insurtech Expo Day von Plug and Play in Europa.

Weitere Informationen zum Programm und zu Plug and Play Insurtech erhalten Sie unter http://pnptc.com/insurtech.

Quellenangaben

Textquelle:Evertracker GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/120314/3918269
Newsroom:Evertracker GmbH
Pressekontakt:Romy Schwanke
romy@evertracker.com
Tel. +49 40 280 57 930
www.evertracker.de

Das könnte Sie auch interessieren:

28. DEUTSCHER KAMERAPREIS: Birgit Gudjonsdottir erhält Ehrenpreis Köln (ots) - Birgit Gudjonsdottir erhält den Ehrenpreis des DEUTSCHEN KAMERAPREISES 2018. Das Kuratorium zeichnet die gebürtige Isländerin für ihre herausragende und im besonderen Maße "zuhörende und intuitive Kameraarbeit" aus. Gudjonsdottir, die in vielen Genres zuhause ist, hat sich mit der Bildgestaltung für zahlreiche Kino- und Fernsehproduktionen einen Namen gemacht. Ihr Verständnis für Bildgestaltung spiegelt sich darüber hinaus in Komödien ("Die Hochzeit meiner Eltern"), Dokumentarfilmen ("Es geht wohl anders") oder Fernseh-Dokumentationen ("Schätze der Welt") wider. Regelmäßig arbeite...
Huawei: Einflößen von Intelligenz in „Neuronen“ von Unternehmen via digitale Plattforme Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - Am Huawei Global Analyst Summit 2018 teilte die Huawei Enterprise Business Group (EBG) ihr Verständnis, ihren Ansatz und ihre Vorgehensweise beim Einflößen von künstlicher Intelligenz (AI) in jede Organisation und jedes funktionale Modul eines Unternehmens, um die allgemeine Unternehmensintelligenz zu verbessern und die digitale Transformation zu beschleunigen. Kürzlich veröffentlichte Daten von Citi Research zeigen, dass die wichtigen Industrien, die Huawei EBG bedient (inkl. Regierungen und Versorgungsbetriebe, Banken, Produktions- und Transportunternehmen)...
Erneut auf der Suche nach den Besten: Bewerbungsstart für Deutschen Radiopreis 2018 Hamburg (ots) - Es ist die wichtigste Auszeichnung der Radiobranche in ganz Deutschland: Wer den Preis gewinnt, hat mit seinen Leistungen Maßstäbe gesetzt. Der Wettbewerb um den Deutschen Radiopreis ist jetzt wieder eröffnet. Ab Sonntag, 1. April, können alle deutschen Hörfunksender ihre besten Protagonisten und Produktionen in elf Kategorien ins Rennen schicken. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am Donnerstag, 6. September, in Hamburg von prominenten Laudatorinnen und Laudatoren gekürt. Die festliche Gala findet in diesem Jahr wieder mitten im Hamburg...