Lieblingsorte im Land: WDR und Bildungspartner NRW prämieren Kinder-Rallyes

Köln (ots) –

Kreative Schülerinnen und Schüler aus Lippstadt, Moers, Solingen und Lippetal sind die Gewinner des WDR-Wettbewerbs „Wir durch NRW“. Die Redaktion von „Planet Schule“ und Bildungspartner NRW hatten nordrhein-westfälische Kinder der Klassen 3 bis 6 dazu aufgerufen, digitale Themenrallyes zu ihren Lieblingsorten im Land zu gestalten. Rund 250 Kinder beteiligten sich am Wettbewerb und kreierten einfallsreiche Rätsel. Die besten Ideen wurden am Dienstag (17. April 2018) im Kölner WDR-Funkhaus ausgezeichnet.

Der Wettbewerb startete im vergangenen Sommer zeitgleich zur Ausstrahlung der „Planet Schule“-Reihe „Zwei durch NRW“ (https://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?reihe=1540). In zehn Folgen gingen Esther Brandt und André Gatzke auf Schnitzeljagd durch Nordrhein-Westfalen und lösten Rätsel rund ums Land, die ihnen von Kindern gestellt wurden. Am Dienstag moderierten die Beiden auch die Preisverleihung in Köln. Die drei Gewinnerklassen dürfen sich auf einen Zuschuss zur Klassenkasse und auf einen Ausflug ins WDR Kinderstudio freuen.

Die Jury um Ralph Caspers („Wissen macht Ah!“, „Quarks“) und Jo Hecker („Heckers Hexenküche“ bei WDR 5) war begeistert von den kreativen Ideen, die mit Hilfe der „Biparcours“-App der Bildungspartner NRW erstellt wurden. Sie wählte diese Gewinner aus:

Eine Gemeinschaftsleistung der Klasse 5a ist die digitale Schnitzeljagd über das Schulgelände des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt. „Der Parcours zeigt beispielhaft, wie man mit einer digitalen Schulrallye Mitschüler, Gäste und Neuankömmlinge für ihre Schule begeistern kann. Die Rallye hat großes Potential für Kennenlern-Nachmittage – und ist damit beispielgebend auch für andere Schulen“, so die Jury.

Die 14 Schülerinnen und Schüler der Bibliotheks-AG der 5. Klasse der Hermann-Runge-Gesamtschule in Moers erobern als Lieblingsort die unterschiedlichen Spiele und Buchwelten ihrer Stadtbibliothek. Die Jury urteilte: „Intuitiv, innovativ und informativ – der Parcours entführt mit Humor und auf abwechslungsreiche und kreative Weise in die unterschiedlichen Themenwelten der Bibliothek.“

Eine Geschichte, in die der User beim Spielen eintauchen kann, erzählt die Klasse 3a der Grundschule Bünkenberg-Widdert in Solingen. Ihr Parcours zur Müngstener Brücke vereint laut Jury „alles, was einen gelungenen Parcours ausmacht. Er ist als Geschichte erzählt, in die wir spielerisch eintauchen. Die geschriebenen Passagen werden atmosphärisch wirkungsvoll durch kleine Dialogszenen ergänzt, die die Macherinnen und Macher selbst eingesprochen haben.“

Den Sonderpreis erhält der achtjährige Max aus Lippetal, der ganz alleine eine Themenrallye zum Stadion von Borussia Dortmund gestaltet hat. Der Parcours des Viertklässlers der St-Stephanus-Grundschule präsentiert laut Jury „aufwändig zu sammelnde Informationen über den Ort, ist liebevoll mit zahlreichen eigenen Fotos bebildert und blickt auch hinter die Stadionkulissen, die bei einem Stadionbesuch während eines Fußballspiel verborgen bleiben“.

Die für das Projekt verantwortliche WDR-Redakteurin Beate Schröder-Off sagte am Rande der Preisverleihung: „Ich bin beeindruckt von der Vielfalt der sehr unterschiedlichen Gewinner-Parcours. Mit diesen abwechslungsreich gestalteten Themenrallyes zeigen Kinder in NRW Orte, die ihnen wichtig sind, auf eine höchst einladende Art und Weise.“ Christiane Bröckling, Geschäftsführerin des Kooperationspartners Bildungspartner NRW: „Klasse, wie kreativ die Acht- bis Zwölfjährigen ‚Biparcours‘ nutzen, um ihre Orte vorzustellen. Die Parcours zeigen, dass sie Spaß am Erzählen und Gestalten haben und mit Medien geschickt umgehen, in der Schule, der Bibliothek, zu Hause und unterwegs.“

Die Gewinnerparcours finden Sie unter:

https://presse.wdr.de/plounge/wdr/programm/2018/04/_pdf/pm_wdr_zwei_d urch_nrw_preisverleihung_20180417.pdf

Fotos unter www.ard-foto.de

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3918801
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Stefanie Schneck / Kathrin Hof
Telefon 0221 220 7125
stefanie.schneck@wdr.de / kathrin.hof@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge unter presse.wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Leinen los: „Das Traumschiff: Malediven“ am Ostersonntag im ZDF Mainz (ots) - Barbara Wussow sticht als Hoteldirektorin Hanna Liebhold erstmals mit dem "Traumschiff" in See: Am Ostersonntag, 1. April 2018, 20.15 Uhr, im ZDF nimmt das Schiff Kurs auf die Malediven. Neben Barbara Wussow sind Sascha Hehn, Nick Wilder und Harald Schmidt als Crewmitglieder zu sehen sowie in Episodenrollen Regula Grauwiller, Jophi Ries, Andreas Elsholz, Denise Zich und viele andere. Regie führte Christoph Klünker nach dem Drehbuch von Barbara Engelke. Mit der neuen Hoteldirektorin Hanna Liebhold (Barbara Wussow) bereichert wieder eine Frau die Crew um Kapitän Victor Burger (Sasc...
„Um Himmels Willen“ setzt seine Erfolgsgeschichte am Dienstagabend im Ersten fort München (ots) - Gestern Abend endete die 17. Staffel der erfolgreichen Serie "Um Himmels Willen". Sie wurde von durchschnittlich 5, 26 Millionen Zuschauern gesehen, das entspricht einem Marktanteil von 16,1 Prozent. Die meistgesehene Folge dieser Staffel war die erste, die am 9. Januar 2018 von durchschnittlich 5,89 Millionen Zuschauern gesehen wurde (18,3 % MA). Ein Wiedersehen mit den Schwestern aus dem Kloster Kaltenthal und Bürgermeister Wöller gibt es im nächsten Jahr mit 13 neuen Folgen, die ab Mitte Mai produziert werden.QuellenangabenTextquelle: ARD Das Erste, übermittelt durch news ak...
Schriftstellerin Rosemarie Schuder verstorben Berlin (ots) - Die Schriftstellerin Rosemarie Schuder ist tot. Sie starb bereits am 6. Mai in Berlin, wie die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" am Freitag von ihrem Verleger erfuhr. Schuders Bücher erlebten eine Millionenauflage, darunter ihre Künstler-Romane über Michelangelo, Hieronymus Bosch und Botticelli. Sie gehörte zu den meist gelesenen und beliebtesten Schriftstellerinnen in der DDR. Rosemarie Schuder wurde am 24. Juli 1928 in Jena als Tochter des Dramatikers Kurt Schuder und seiner gleichfalls literarisch tätigen Frau Else geboren. Zunächst journalistisch für d...