Hohe Fehlwurfquote schlecht fürs Recycling

Bonn (ots) – „Mülltrennung in den privaten Haushalten ist eine wichtige Stellschraube. Je besser sie funktioniert, desto besser kann man den Verpackungsabfall recyclen“, erklärt Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung.

„Wir stellen fest, dass es teilweise erhebliche Unterschiede bei der Qualität der Mülltrennung gibt. Es gibt viele Regionen, da funktioniert sie gut. Es gibt aber auch Gebiete, wo bis zu 60 Prozent Fehlwürfe festgestellt werden. Wenn wir dafür sorgen wollen, dass mehr Verpackungen, insbesondere Kunststoffverpackungen recycelt werden, müssen wir auch die Sammlungen verbessern.“, so Eric Rehbock.

Der bvse sieht dafür durchaus erfolgversprechende Möglichkeiten. So mahnt der Recyclingverband an, dass die Bürgerinnen und Bürger besser und intensiver auf die richtige Mülltrennung hingewiesen werden. Die Kommunikation sei in den letzten Jahren sträflich vernachlässigt worden. Hier müsse dringend mehr geschehen. In der Pflicht sieht der bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock die dualen Systeme und insbesondere die Kommunen in Deutschland.

Kritisiert wird in der Branche aber auch, dass es Kommunen gibt, die ihren Bürgerinnen und Bürgern finanzielle Anreize dafür bieten, möglichst wenig Abfall in die Beseitigungstonnen zu werfen. Im Ergebnis bedeutet das nämlich, dass weniger Beseitigungsmüll in die eigentlich dafür vorgesehenen Abfallbehälter kommt und gleichzeitig der nicht recycelbare Müllanteil im gelben Sack bzw. der gelben Tonne ansteigt. Rehbock: „Die Materialqualität rauscht so in den Keller. Da hilft auch die modernste Sortieranlage nicht mehr weiter!“

Quellenangaben

Textquelle:BVSE Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/50117/3918910
Newsroom:BVSE Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
Pressekontakt:Pressesprecher:
Jörg Lacher
bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
fon: +49 (0)228 988 49-27
mail: presseinfo@bvse.de
internet: www.bvse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Multibanking läutet Revolution im Bankgeschäft ein: Kampf ums Girokonto war gestern München (ots) - Neue regulatorische Anforderungen verändern das Privatkundengeschäft deutscher Banken maßgeblich und eröffnen auch im Bereich Multibanking neue Chancen. Eine aktuelle Analyse von Oliver Wyman zeigt, dass rund 75 Prozent aller Kunden, die Multibanking kennen, dieses auch nutzen, wobei es sich vor allem bei der Altersgruppe der 18- bis 39-Jährigen wachsender Beliebtheit erfreut. Während viele Banken das Potenzial von Multibanking heute noch verkennen, bringen sich immer mehr Vergleichsportale in Position. Nicht zuletzt angetrieben durch die PSD II vollzieht sich in der "Kunde-Ban...
Suntech und Enerray unterzeichnen Vertrag für Modullieferung nach Ägypten Wuxi, China (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") gab heute bekannt, dass Enerray S.p.A und Suntech einen Vertrag für die Lieferung von Modulen nach Ägypten unterzeichnet haben. Enerray ist ein führendes Solarenergieunternehmen, das industrielle und großangelegte Photovoltaiksysteme, deren Geschäftsbereiche sich innerhalb Europas, im Nahen Osten, verschiedenen Regionen Afrikas, Latein Amerika und Südostasien befinden, konzipiert, konstruiert und verwaltet. "Die Zusammenarbeit mit Suntech ist eine große Ehre für Enneray, ein Unternehmen, mit dem wir bereits in der Vergange...
Hausbau: Auf das richtige Timing kommt es an – Realistischer Zeitplan für sorgenfreie Bauzeit ohne … Hamburg (ots) - Der Zeitpunkt für eine Baufinanzierung ist dank des niedrigen Zinsniveaus nach wie vor günstig. Doch wie lang dauert es überhaupt ein Haus fertigzustellen und welcher Termin eignet sich am besten für den Baubeginn? "Die Länge der Bauphase lässt sich nicht pauschal benennen, da sie von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt, die sich mehr oder weniger stark beeinflussen lassen. Wer sich den Traum vom Eigenheim in Form eines Neubaus erfüllen möchten, sollte einen realistischen Zeitplan erstellen, der unbedingt auch ausreichend Puffer für unvorhergesehene Ereignisse beinha...