TERMINERINNERUNG Pressekonferenz der Bundesärztekammer am Donnerstag, 19. April 2018 in Berlin

Berlin (ots) – Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Neuorganisation der Notfallversorgung, die Bekämpfung des Fachkräftemangels und die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien sind nur einige der Herausforderungen, vor denen unser Gesundheitswesen steht. Vor diesem Hintergrund wird der 121. Deutsche Ärztetag, der vom 08. bis zum 11. Mai 2018 in Erfurt zusammenkommt, die gesundheitspolitische Agenda der neuen Bundesregierung auf ihre Praxistauglichkeit hin abklopfen, weiteren Reformbedarf für das Gesundheitswesen benennen und eigene Vorschläge zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben erarbeiten.

Neben gesundheitspolitischen Themen wird der Ärztetag weitere wichtige Fragen der gesundheitlichen Versorgung in den Blick nehmen. Dazu zählen die Möglichkeiten und Grenzen ausschließlicher ärztlicher Fernbehandlung sowie ärztliche Versorgungskonzepte im Bereich der Diagnostik, Therapie und Prävention von psychischen Erkrankungen. Ebenfalls auf der Agenda stehen wichtige innerärztliche Themen wie die Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung sowie die Novelle der Gebührenordnung für Ärzte.

Wir laden Sie herzlich ein, diese und weitere aktuelle gesundheitspolitische Themen mit uns zu diskutieren auf unserer

Pressekonferenz

am: Donnerstag, 19. April 2018 um: 10:00 Uhr Ort: Hotel Albrechtshof Raum „Jochen Klepper“ Albrechtstr. 8 10117 Berlin-Mitte

Als Gesprächspartner wird Ihnen Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, zur Verfügung stehen.

Bitte teilen Sie uns per E-Mail (presse@baek.de) mit, ob Ihnen eine Teilnahme an unserer Pressekonferenz möglich ist.

Quellenangaben

Textquelle:Bundesärztekammer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9062/3919080
Newsroom:Bundesärztekammer
Pressekontakt:Bundesärztekammer
Stabsbereich Politik und Kommunikation
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Tel. 030-400456700
Fax. 030-400456707
presse@baek.de
www.baek.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Stadtsoziologe Andrej Holm fordert öffentlichen Bausektor Berlin (ots) - Wohnungsbau wird wegen fehlender Kapazitäten der Bauwirtschaft rasant teurer. »Eine gemeinnützige Bauwirtschaft, die auf solche Extragewinne verzichtet, könnte ein verlässliches Bauen garantieren«, sagte der Stadtsoziologe Andrej Holm der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Wochenendausgabe). »Zudem wären öffentliche Planungs- und Baukapazitäten auch eine Voraussetzung für das zügige Bauen, denn schon jetzt gibt es immer wieder Engpässe der regionalen Bauwirtschaft, so dass öffentliche Aufträge nicht angenommen werden«, so Holm weiter. Letztendlich sei dies...
Größte Wahrscheinlichkeit für Konflikt zwischen Großmächten seit Ende des Kalten Krieges Hamburg (ots) - Die Wahrscheinlichkeit für einen Konflikt zwischen den Großmächten ist auf dem höchsten Stand seit dem Ende des Kalten Krieges. Zu diesem Ergebnis kommt der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions, der heute aktuelle Weltkarten über politische Risiken, politische Gewalt und Terrorgefahren veröffentlichte (www.aon.de/risk-maps). "Geopolitische Spannungen und schwache internationale Diplomatie haben zu einem erhöhten Risiko bewaffneter Konflikte beigetragen", sagt Silja-Leena Stawikowski, Aon-Expertin für politische Risiken. Auch Zerwürfnisse zwischen den westlichen Mächten hätten...
Badische Zeitung: Razzia im Rotlichtmilieu: Polizeierfolge reichen nicht Freiburg (ots) - Ermittler im Rotlichtmilieu haben es immer öfter mit hochprofessionellen Banden zu tun, die international operieren. Schwierige Ermittlungen sind die Folge, die im nationalen Alleingang kaum mehr zu bewältigen sind und staatsübergreifende Kooperationen erfordern. Polizeierfolge sind in diesem Umfeld alles andere als selbstverständlich. Und sie reichen auch nicht. In vielen Teilen der Welt sind Elend und Perspektivlosigkeit offenbar so groß, dass die Aussicht auf ein deutsches Touristenvisum ausreicht, um sich in die Hände dubioser Menschenhändler zu begeben. Daran änder...
Wie hat n-tv.de den „Spiegel“ und die Tagesschau ausgetrickst? Wien (ots) - Die meistgenutzte Nachrichten-App Deutschlands kommt nicht vom "Spiegel", nicht von der Tagesschau, sondern von n-tv. Wie hat das vergleichsweise kleine Medienhaus das geschafft? n-tv.de-Chefredakteur Tilman Aretz stellt beim European Newspaper Congress 2018 in Wien sein Konzept vor. Aretz erklärt, welche Fehler er nicht noch einmal machen würde und wie n-tv.de Platz 1 auch in Zukunft halten will. Außerdem: Warum Video ein Hype-Thema ist, warum die Kulturtechnik des Lesens anderen überlegen ist, VR und AR ein Irrweg sind und im Roboter-Journalismus sicher nicht die Zukunft liegt. ...
zum Traditionserlass der Bundeswehr Halle (ots) - Die Armee ist nicht irgendeine Firma, auch wenn ihre Strukturen gerade mit Hilfe einer Unternehmensberaterin im Amte einer Staatssekretärin durchforstet wurden. Sie ist eine riesige bewaffnete Organisation, die mit falschen Impulsen und Selbstverständnis nicht einfach nur bankrott gehen kann, sondern lebensgefährlich wird. Dass die Gründung der Bundeswehr, die Wiederbewaffnung Deutschlands, nach den Lehren der NS-Zeit so umstritten war, hatte Gründe. Es ist also schon sinnvoll, dass sich eine Armee immer wieder darüber klar wird, wofür sie steht - und wofür nicht.QuellenangabenTe...
Unrealistisch Kommentar von Ken Chowanetz zur Null-Verkehrstoten-Vision Mainz (ots) - Wenn Kandidatinnen bei Miss-Wahlen nach ihrem größten Wunsch gefragt werden, äußern sie angeblich gerne den nach Weltfrieden. Ähnlich wirklichkeitsfern ist die Vision Andreas Scheuers von einer Mobilität ohne Verkehrstote. Natürlich ist es für einen gerade erst ins Amt gekommenen Minister plakativ, Maximalziele zu formulieren, um Tatkraft zu demonstrieren. Sind die aber schlicht unerreichbar, wirkt das nicht gerade motivationsfördernd. Tatsächlich hatte sich die EU, auf die sich Scheuer mit seiner Initiative bezieht, erst einmal das Ziel gesetzt, die Zahl der Verkehrstoten zwisch...
Beschäftigte vor Risiken durch Gefahrstoffe schützen Dortmund (ots) - "Gesunde Arbeitsplätze - Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben" lautet der Titel der Kampagne 2018/19 der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA), die in den kommenden zwei Jahren in rund 30 europäischen Ländern durchgeführt wird. Der nationale Startschuss zur Kampagne fällt am Mittwoch, 25. April 2018, im Rahmen einer Auftaktveranstaltung in der DASA der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Die seit 2002 etablierten Kampagnen der Agentur der Europäischen Union beraten und sensibilisieren insbesondere kl...
Presseeinladung zum 55. DAV-Wirtschaftsforum 2018 in Potsdam: Chancen der Digitalisierung in der … Berlin (ots) - Im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung sind die Entwicklung ländlicher Räume, die flächendeckende (Gesundheits-) Versorgung und eine dynamische Digitalisierung als Ziele verankert. Dies und mehr wird auf dem 55. Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) diskutiert, zu dem wir Sie am 25. und 26. April 2018 in das Dorint Hotel Sanssouci, Jägerallee 20, 14469 Potsdam, einladen möchten. Für Ihre Berichterstattung weisen wir Sie gerne auf diese Programmpunkte hin: - Mittwoch, 25. April, 10.00 Uhr: Politischer Lagebericht des DAV-Vorsitzenden Fritz Becker - Mittw...
Sachsen-AnhaltPolitik Nach AfD-Kritik – Bischof Feige verteidigt Haltung der Kirchen Halle (ots) - Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige hat Kritik an den christlichen Kirchen zurückgewiesen. "Wenn den Kirchen gerade in jüngster Zeit zunehmend vorgehalten wird, sie würden sich zu stark in die Politik einmischen und damit ihre eigentliche Aufgabe - die Seelsorge an den Einzelnen - vernachlässigen, scheint das eher dem Religionsverständnis zu entsprechen, das Marx damals kritisieren zu müssen meinte", schreibt der Geistliche in einem Gastbeitrag für die in Halle erscheinenden Mitteldeutsche Zeitung (Sonnabendausgabe) und mit Bezug auf das berühmte Zitat von Karl Marx, wonach Rel...
Öffentliche Berliner Wohnungsbaugesellschaft »Stadt und Land« senkt Baukosten mit Typenhaus um … Berlin (ots) - Maximal zehn Euro Kaltmiete pro Quadratmeter dürfen Berliner landeseigene Wohnungsbaugesellschaften im freifinanzierten Neubau durchschnittlich verlangen. Nicht einfach bei rasant steigenden Baukosten. »Wenn der Preisanstieg so weitergeht, werden wir in spätestens vier Jahren nachregulieren müssen«, sagte der Geschäftsführer des kommunalen Berliner Wohnungsunternehmens »Stadt und Land«, Ingo Malter, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Wochenendausgabe). Mit der Entwicklung eines sogenannten Typenhauses sollen die Errichtungskosten reduziert werden. »Der...
Demografie nur zu 17 Prozent für die Kostenentwicklung in der gesetzlichen Krankenversicherung … Hannover (ots) - Das Altern der Gesellschaft hat weit weniger Einfluss auf die Kostensteigerung im Gesundheitswesen, als bisher angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von der AOK Niedersachsen und der Medizinischen Hochschule Hannover. Untersucht wurde, welchen Einfluss die demografische Entwicklung der Bevölkerung auf die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen hat. Während ein gesetzlich Versicherter im Jahr 2004 noch durchschnittliche Ausgaben von 1.722 Euro verursachte, waren dies im Jahr 2015 bereits 2.656 Euro - also 54 Prozent mehr. Die Ergebnisse der Studie zeigen, da...
Pressestimme zu Brasilien Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert das Urteil zu Lula da Silva in Brasilien: Die Entscheidung des Obersten Gerichts in Brasilien, den Expräsidenten Lula da Silva zu inhaftieren, wird das Land vor der Wahl im Oktober destabilisieren. Es wird die große Krise der Demokratie in Lateinamerikas größtem Staat noch weiter vertiefen. Zudem birgt der Beschluss die Gefahr, dass jene rechtsextremen Kreise an die Macht gelangen, die sich Brasilien in die Zeiten der Militärdiktatur zurückwünschen. Selbst wenn es ein Urteil streng nach Recht und Gesetz sein mag, es hat etwas von politisc...
16. Deutscher Venentag® am Samstag, 21. April – Aktionstag für die Beingesundheitl Bayreuth (ots) - Der 16. Deutsche Venentag® am Samstag, 21. April ist die bundesweite Aufklärungskampagne zur Volkskrankheit Venenleiden. Dazu zählen müde, geschwollene Beine, Krampfadern oder Besenreiser. Der Aktionstag trägt dazu bei, über Risiken und Behandlungsmethoden aufzuklären, damit die Beine gesund und schön bleiben. Der Deutsche Venentag® sensibilisiert für das Thema Beingesundheit - ein wichtiger Aspekt für die Gesundheit, das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein. Veranstalter ist die Deutsche Venen-Liga e.V. in Bad Bertrich. Sie hat medizinische Fachhändler, Sportvereine und spe...
Chance verpasst Frankfurt (ots) - Nun dreht ein Bündnis von USA, Deutschland und anderen EU-Staaten an der Eskalationsschraube und weist als Reaktion auf den Giftangriff gegen den russischen Exspion Sergej Skripal nach Großbritannien ebenfalls russische Diplomaten aus. Richtig ist es, sich mit London zu solidarisieren und damit den diplomatischen Druck auf Moskau zu erhöhen, die Affäre aufzuklären. Außerdem demonstriert der Westen, dass er trotz vieler Meinungsverschiedenheiten durchaus gegen einen Kontrahenten vorzugehen vermag. Doch leider fehlt dem Vorstoß ein Element, das über den Streit hinausweist. Deut...
Frühjahrsputz für die Hausapotheke Berlin (ots) - Einmal im Jahr sollte jede Hausapotheke kontrolliert und ergänzt werden. Unbrauchbare oder nicht mehr benötigte Arzneimittelreste werden dabei aussortiert. "Ist das Verfallsdatum eines Medikaments überschritten, darf es nicht mehr angewendet werden. Das gilt auch, wenn das Medikament äußerlich einwandfrei erscheint", sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer. Denn Arzneistoffe verändern sich auch bei sachgemäßer Lagerung im Laufe der Zeit. Zu lange gelagerte Medikamente können unwirksam werden oder im schlimmsten Fall sogar schädliche Nebenwirkungen hervorrufe...
Heute hü, morgen hott Frankfurt (ots) - So kann man doch nicht mit Menschen umgehen, und auch nicht mit Verbündeten. Völlig richtig, bezöge sich der Satz nicht auf Donald Trump. Der kann nicht nur, er tut es. Heute jene Staaten vor den Kopf gestoßen, morgen diese hofiert und übermorgen andersherum. Aktuell angesagt ist eine Art Kehrtwende beim asiatisches Handelsabkommen TPP. Von der Regierung Obama ins Leben gerufen, um der wachsenden Macht Chinas entgegenzutreten, hat Trump es für nichtig erklärt, weil es den USA zu wenig nütze. Nun aber, wo zumindest der wirtschaftliche Teil des Verhältnisses zwischen den USA un...
Sachsen-AnhaltPolitik Sachsen-Anhalts Bildungsminister rügt neue Bundesbildungsministerin … Halle (ots) - Die geplante digitale Ausstattung der deutschen Schulen sorgt für Streit innerhalb der CDU. Die neue Bundesbildungsministerin Anja Karliczek fordert einen tiefgreifenden Umbau der Bildungseinrichtungen. Der in Sachsen-Anhalt zuständige Minister, ihr Parteifreund Marco Tullner, widerspricht ihr nun. "Die Forderung nach einer radikalen Schulreform ist das falsche Signal. Was die Schulen brauchen, ist Stabilität", sagte Tullner der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe). Karliczek hatte in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" gefordert, die herg...
Umfrage: Mehrheit der Deutschen für solidarisches Grundeinkommen Berlin (ots) - Berlin - Eine große Mehrheit der Deutschen spricht sich für ein solidarisches Grundeinkommen für Langzeitarbeitslose aus, wie es vom Berliner Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) gefordert wird. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Civey im Auftrag des "Tagesspiegels" (Donnerstagausgabe). Auf die Frage: "Sollte jeder Langzeitarbeitslose in Deutschland das Recht auf eine gemeinnützige, steuerfinanzierte Beschäftigung zum Mindestlohn erhalten?" antworteten 61,8 Prozent der Befragten mit "Ja, auf jeden Fall" oder mit "Eher ja". 26 Prozent äußerten sich ...
Zucker in der Nahrung Halle (ots) - Eine deutliche Kennzeichnung von Lebensmitteln kann dabei helfen, im Supermarkt den Griff ins Süßigkeitenregal zu überdenken. Oder bei Fertiggerichten festzustellen, was da in der praktischen Warmmachbox noch so enthalten ist. Da ist nicht nur der Zucker interessant. Verständlich und unmissverständlich müssen diese Informationen sein, sie müssen mit optischen Reizen arbeiten und auch Ersatzstoffe umfassen: Denn auch eine Light-Limonade ist alles andere als ein Gesundheitsgetränk. Viel zu lange schon wird in Deutschland über die Kennzeichnung gestritten, zu groß war bislang die R...
USASyrien Halle (ots) - Erst die Macht der Fernsehbilder hat Trump nun aufgeweckt. Entsprechend inszeniert er den Vergeltungsschlag wie ein Video-Spiel. Trump hat keinen Plan, keine Strategie und kein klares Ziel. Statt diplomatische Initiativen zu ergreifen, droht er Russland mit seinen "hübschen und neuen" Raketen. Durch heimische Affären aufgewühlt und frustriert wie selten zuvor, lebt er augenscheinlich seine innere Wut aus. Das disqualifiziert ihn als hehren Verteidiger des Völkerrechts.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal....