Darauf legen Kunden bei der Unternehmenssuche Wert

Essen (ots) –

An erster Stelle steht für Nutzer von Verzeichnisdiensten wie Das Örtliche, dass Unternehmen anführen, wann sie geöffnet haben. In einer repräsentativen Umfrage der GfK* gaben ganze 89 Prozent an, dass ihnen die Angabe von Öffnungszeiten bei der gewerblichen Suche wichtig ist. 83 Prozent möchten sich zudem zu den Leistungen und Produkten informieren, die ein Unternehmen anbietet. Genauso viele Befragte legen Wert darauf, dass alle Informationen klar und verständlich dargestellt werden.

Wozu Unternehmen informieren sollten: Internetseite, Parkplätze und Marken

Neben Infos zu den Öffnungszeiten und Leistungen sind Nutzern auch noch andere Details wichtig: 69 Prozent finden, dass die Internetadresse eines Dienstleisters ebenfalls nicht fehlen darf und mehr als jeder Zweite meint, dass es wichtig ist, Parkmöglichkeiten für Kunden anzugeben. Darüber hinaus ist es für 60 Prozent der Befragten von Interesse, welche Marken oder Produkte ein Anbieter führt. Folglich kann es nicht schaden, auch hierzu Angaben zu machen.

Ausführliche Firmen-Informationen zahlen sich aus

Eine ausführliche und detaillierte Angabe der Firmen-Informationen in Das Örtliche lohnt sich nicht nur für die Kunden: Nach erfolgreicher Kontaktaufnahme entscheiden sich 86 Prozent der Nutzer dazu, Geld für ein Produkt oder eine Dienstleistung auszugeben. Für den Inserenten kann es sich deshalb zusätzlich lohnen, Bezahlmöglichkeiten für Kunden anzugeben. Denn ob bar, per Visa oder PayPal – fast jeder zweite Befragte ist daran interessiert, wie er das gewünschte Produkt schlussendlich bezahlen kann.

Nummer nicht parat? Auch dann hilft Das Örtliche!

„Wie war noch gleich die Nummer?“ Sollte eine Telefonnummer oder Adresse nicht sofort parat sein, helfen Verzeichnismedien ebenfalls weiter: Fast jede fünfte gewerbliche Suche in Das Örtliche ist die nach einem empfohlenen Kontakt.

Über Das Örtliche:

Das Örtliche wird von Deutsche Tele Medien und 96 Verlagen Das Örtliche gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgebergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Örtliche den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dasoertliche.de sowie u.a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2017 verzeichneten die Produkte von Das Örtliche medienübergreifend ca. 1,4 Mrd. Nutzungen*. Die Wortmarke Das Örtliche ist im Markenregister für die DasÖrtliche Zeichen-GbR eingetragen und kennzeichnet u.a. neben der typisch blau-weißen Farbkombination alle Produktausprägungen in sämtlichen Medien.

*Quelle: GfK Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2017; repräsentative Befragung von mehr als 15 Tsd. Personen ab 16 Jahren

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Das Örtliche für Unternehmen
Textquelle:Das Örtliche für Unternehmen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130317/3919250
Newsroom:Das Örtliche für Unternehmen
Pressekontakt:SMART PR GmbH
Yvonne Salcewics
Talstrasse 22-24
40217 Düsseldorf
Tel.: (0211) 2709 – 255
Fax: (0211) 2709 – 252
Mail: salcewics@smart-pr.de

Das Örtliche Service- und Marketing GmbH
Daniel Wurl
Bamlerstr. 1a
45141 Essen
Tel.: (0201) 43 948 – 30
Fax: (0201) 43 948 – 14
Mail: d.wurl@dasoertliche-marketing.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hessen wieder Top-Standort für internationale Unternehmen Wiesbaden (ots) - Erneutes Rekordergebnis: 173 internationale Unternehmen haben sich im vergangenen Jahr in Hessen angesiedelt oder bestehende Investitionen erweitert. Die Zahlen ermittelte die landeseigene Wirtschaftsfördergesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI). "Unser Land ist bei ausländischen Investoren durch seine hervorragende Infrastruktur und die Internationalität ein überaus gefragter Standort", betonte HTAI-Geschäftsführer Dr. Rainer Waldschmidt. 2016 waren es noch 163 Ansiedlungen. Spitzenreiter mit 44 Ansiedlungen war 2017 wieder die USA, nachdem 2016 die Volksrepublik ...
Mittelstand nicht über einen Kamm scheren Frankfurt (ots) - Flexibilität und Kundennähe sind aus Sicht von Inhabern und Geschäftsführern die entscheidenden Erfolgsfaktoren mittelgroßer Unternehmen. Die Grundlage dafür bilden eine direkte Kommunikation im Unternehmen mit wenig Hierarchien sowie die Fähigkeit, auch schnelle Entscheidungen treffen und umsetzen zu können. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Black Box Mittelstand", die das Demographienetzwerk ddn und die Unternehmensberatung EY gemeinsam durchgeführt haben. Größtes Problem im Mittelstand bleibt der Fachkräftemangel, aber auch der Wertewandel bei den Jüngeren kommt in den ...
Mehr Sicherheit, mehr Umsatz: Shopper belohnen Investition in Cybersecurity Berlin (ots) - Fünf Prozent mehr können Händler jährlich einnehmen Sicherer als die Konkurenz zu sein zahlt sich für Händler aus, bestätigt die neue Studie von Capgemini. Dafür müssen jedoch Cybersecurity-Vorgaben und Kundenerwartungen noch besser in Einklang gebracht werden. Die Studie Cybersecurity: The New Source of Competitive Advantage for Retailers zeigt, dass Kunden die Datenskandale im Handel durchaus verfolgen und ihr Geld lieber in sicheren Shops ausgeben: Ausgehend von den durchschnittlichen Konsumausgaben bis zu 5,4 Prozent mehr pro Jahr. "Kein Händler ist heute sicher, dennoch wir...