Erneut erfolgreich: „Hartz und herzlich“ erzielt neuen Bestwert

München (ots) –

– Sozialreportage mit 10,9 % MA (14-49 Jahre) und 10,2 % MA (14-29 Jahre) – Beliebtestes Programm der sechs großen Privatsender zur Primetime – RTL II-Tagesmarktanteil von 6,4 %

Mit einer neuen Folge „Hartz und herzlich – Rückkehr in die Benz-Baracken“ erreichte RTL II am gestrigen Dienstagabend erneut einen Bestwert. Das von der Ufa Show & Factual GmbH produzierte Format unterstrich einmal mehr seine Relevanz und erzielte 10,9 % MA in der klassischen Zielgruppe der 14-49-Jährigen. Damit war die Sozialreportage das beliebteste Programm der sechs großen Privatsender in der Primetime und wurde nur vom Halbfinale des DFB-Pokal übertroffen. Auch in der jungen Zielgruppe war „Hartz und herzlich“ einmal mehr sehr gefragt: 10,2 % MA wurde bei den 14-29-Jährigen erreicht. Bis zu 1,88 Mio. Zuschauer gesamt schalteten ein.

Gewohnt solide performten die Vorabend-Soaps „Köln 50667“ und „Berlin – Tag & Nacht“. Die Formate erzielten 8,3 % % MA („Köln 50667“) und 10,1 % MA („Berlin – Tag & Nacht“) in der klassischen Zielgruppe und erreichten bei den 14-29-Jährigen gewohnt zweistellige Werte: Hier standen 12,8 % MA und 16,6 % MA zu Buche.

Insgesamt erzielte RTL II gestern einen Tagesmarktanteil von 6,4 % (14-49 Jahre).

Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope, BRD Gesamt 17.04.2018, vorläufig gewichtet. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/RTL II/RTL II / Magdalena Possert
Textquelle:RTL II, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6605/3919487
Newsroom:RTL II
Pressekontakt:RTL II Programmkommunikation
Konstantin Louisoder
089 – 64185 6520
konstantin.louisoder@rtl2.de

Das könnte Sie auch interessieren:

: ARD-Sommerinterview mit Andrea Nahles (SPD) im „Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 3. Juni 2018, um … München (ots) - Sie ist die erste Frau an der Spitze der Sozialdemokraten: kämpferisch und durchsetzungsfähig, aber auch eine, die polarisiert. An Andrea Nahles kommt derzeit niemand in der SPD vorbei. Sie kennt die Partei in vielen Funktionen, von der Basis bis zur Führung. Vor ihr liegt eine Mammutaufgabe: Sie muss den Erneuerungsprozess in der SPD anstoßen, verlorene Wähler und Wählerinnen für die Sozialdemokratie zurückgewinnen und das Profil der Partei für die Zukunft schärfen. Aber das ist nicht ihr einziger Job: Als Fraktionsvorsitzende muss sie die Interessen der SPD im Bundestag vertr...
Die „Rentnercops“ – Schlafen kann man, wenn man tot ist! Acht neue Folgen der Vorabendserie im … München (ots) - Die Kommissare Edwin (Tilo Prückner) und Günter (Wolfgang Winkler) könnten ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, erscheinen aber dennoch jeden Tag pünktlich zum Dienst. Irgendjemand muss den Job ja machen, denn aufgrund des demografischen Wandels findet die Abteilung Kapitalverbrechen der Kölner Kriminalpolizei keine neuen Ermittler. Allein die ehrgeizige Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski), der gewitzte, mit allen modernen Ermittlungsmethoden und der Digitalisierung vertraute Kommissarsanwärter Hui Ko (Aaron Le) halten neben den beiden dickköpfigen, besserwisseris...
„Die Schlager des Monats“: Neu ab 27. April im MDR-Fernsehen Leipzig (ots) - Am Freitag, 27. April 2018, feiert sie um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen Premiere - die aktuelle deutsche Schlagerhitparade "Die Schlager des Monats". Bernhard Brink präsentiert exklusiv die monatlichen nationalen Schlagercharts. Studiogast bei der Premierensendung ist Schlagerstar Beatrice Egli. "Die Schlager des Monats" bilden die TOP 50 der Offiziellen Deutschen Schlagercharts ab - die in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut GfK Entertainment und auf Grundlage der repräsentativen Verkaufszahlen aus den Offiziellen Deutschen Charts ermittelt werden. Neben der Vorstellun...