11. Bundesweiter Tag der Logistik

Berlin (ots) – Unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ begehen morgen die Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung zum elften Mal den deutschlandweiten Tag der Logistik. Auch viele deutsche Flughäfen beteiligen sich am Informationstag der Logistikbranche und gewähren Einblick in ihre komplexen Dienstleistungen in diesem Wirtschaftsbereich. Hierzu erklärt Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV:

„Flughäfen und ihre Logistikdienstleistungen sind mehr denn je Schwungräder der deutschen Wirtschaft. Die Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich. Die Flughäfen übernehmen eine zentrale Funktion, um die rasante Zunahme der Warenflüsse zu gewährleisten.“ Derzeit werden knapp 30 Prozent der deutschen Übersee – Ex- und Importe (nach Warenwert) per Luftfracht befördert. Zudem steigt der Handel mit aufstrebenden Schwellenländern in Übersee fortlaufend an.

Neben der Luftfracht, die im regelmäßigen Linienverkehr transportiert wird, nimmt die Bedeutung der zeitsensiblen Waren im Welthandel zu. Die Luftfrachtlogistik bietet darüber hinaus auf Basis der ad-hoc-Frachtcharterflüge schnelle Transportmöglichkeiten. Die Politik hat erkannt, dass die Genehmigungsprozesse von adhoc-Frachtcharterflügen beschleunigt werden müssen und hat dies im Koalitionsvertrag verankert. Nur so kann das Ziel der Bundesregierung, den Logistikstandort Deutschland im internationalen Wettbewerb zu stärken und Arbeitsplätze dauerhaft zu sichern, gelingen.

Die deutsche Luftfracht steht für Schnelligkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Damit die deutschen Flughäfen auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb eine Spitzenposition einnehmen können, benötigt der Luftfrachtstandort Deutschland verlässliche Rahmenbedingungen. Dazu gehören Verkehrsrechte in Luftverkehrsabkommen, die Wirtschaftswachstum fördern.

„Wir sind voller Zuversicht, dass die Bundesregierung die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Flughäfen stärkt, indem weitere Einschränkungen der Betriebszeiten vermieden, langsame Genehmigungsprozesse beschleunigt und Sicherheitsbestimmungen nicht komplexer und aufwändiger gestaltet werden als erforderlich“, so Ralph Beisel und ergänzt: „Weitergehende Einschränkungen im Nachtflugbetrieb an den Flughäfen mit hohem Frachtaufkommen gefährden den Logistik- und Wirtschaftsstandort Deutschland.“

Trotz regulatorischen Einschränkungen wächst das Frachtaufkommen seit zweieinhalb Jahren stabil. 1.209.124 Tonnen Fracht wurden in den ersten drei Monaten des Jahres umgeschlagen. Dies entspricht einem Wachstum von +4,2 Prozent und bestätigt den von der ADV analysierten Prognosehorizont von +5,1 Prozent für das Gesamtjahr 2018.

Quellenangaben

Textquelle:ADV Deutsche Verkehrsflughäfen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/44169/3920284
Newsroom:ADV Deutsche Verkehrsflughäfen
Pressekontakt:Isabelle B. Polders
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: 030-310 118-14
Mobil: 0173-2957 558
polders@adv.aero

Sabine Herling
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: 030-310 118-22
Mobil: 0176-1062 8298
herling@adv.aero

Das könnte Sie auch interessieren:

Continentale Versicherungsverbund: In anspruchsvollem Umfeld weiter auf Erfolgskurs Dortmund (ots) - Der Continentale Versicherungsverbund verzeichnet weiterhin ein robustes Wachstum in allen Sparten. Die Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft erhöhten sich 2017 um insgesamt 4,1 Prozent auf 3,82 Milliarden Euro. Damit erzielte der Verbund im vergangenen Jahr einen mehr als doppelt so hohen Beitragsanstieg als der Markt, der ein Plus von 1,9 Prozent meldet. Gleichzeitig steigerte die Continentale deutlich ihr Rohergebnis, das um rund 480 auf circa 600 Millionen Euro zunahm. Wesentliche Ursache hierfür ist neben Beitragszuwächsen die moderate Leistungsentwicklung ...
Mobility-Merger: Tank & Rast-Gruppe übernimmt fromAtoB Berlin (ots) - Ab sofort werden die fromAtoB-Internetportale von der zur Tank & Rast-Gruppe gehörenden Pinion Digital GmbH betrieben. Das Berliner Start-up-Team, das hinter fromAtoB steht, bleibt bestehen. Mit der Tank & Rast-Gruppe kann fromAtoB, Deutschlands führender und unabhängiger Online-Vergleichsdienst für Züge, Flüge, Fernbusse und Mitfahrgelegenheiten, einen starken Partner gewinnen, der das fromAtoB-Team darin unterstützt, das Produkt für seine Kunden weiter zu verbessern und auszubauen. Die multimodale Reisevergleich- und Buchungsplattform fromAtoB hat einen neuen Eigentüme...
Qatar Airways erweitert Zusammenarbeit mit Wirecard Aschheim (München) (ots) - Wirecard, einer der führenden Anbieter von digitaler Finanztechnologie, erweitert seine Kooperation mit Qatar Airways durch die Zusammenarbeit mit Qatar Duty Free (QDF), um Alipay-Zahlungen an allen QDF-Verkaufsstellen am Hamad International Airport (HIA) in Doha für chinesische Reisende anzubieten. Als hundertprozentige Tochter von Qatar Airways betreibt QDF über 90 einzigartige Einzelhandelsgeschäfte mit über 185 Verkaufsstellen. Nach langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit Wirecard im Bereich der Zahlungsabwicklung seit 2013 haben Qatar Airways und Wirecard ...