Familie, Leben und MS: Aktiv bleiben mit Multipler Sklerose

Neu-Isenburg (ots) –

Die Diagnose „Multiple Sklerose“ ist nicht nur für den betroffenen Menschen ein Schock. Sie bringt nicht selten auch das Leben der Angehörigen ins Wanken. Wie wird es weitergehen mit der Erkrankung? Werden sich Behinderungen einstellen? Inwieweit wird der familiäre Alltag beeinträchtigt? Ist eine Berufstätigkeit noch möglich? Und wie steht es mit dem Kinderwunsch und der Familienplanung? Fragen, die die Betroffenen belasten und die auch für den behandelnden Arzt eine Herausforderung bei der Beratung und Führung der Patienten sein können.

Unterstützung in all diesen Fragen möchte die Patientenzeitschrift „MS persönlich“ bieten, deren vierte Ausgabe aktuell erschienen ist. Sie ist Teil des MS-Begleitprogramms von Sanofi Genzyme und richtet sich an Erkrankte, ihre Angehörigen und allgemein Interessierte.

Menschen mit MS und ihren Angehörigen Mut machen

„Familie, Leben und MS: Aktiv bleiben mit Multipler Sklerose“ so lautet das Schwerpunktthema der neuen Ausgabe von „MS persönlich“. Die Beiträge sollen den Betroffenen Mut machen und sie darin unterstützen, die Krankheit zu akzeptieren. Die Zeitschrift greift Themen rund um das Leben mit MS auf: Die Patienten werden motiviert, sich über die Erkrankung und deren Hintergründe zu informieren und anstehende Fragen mit ihrem Arzt zu besprechen. Die Betroffenen unterschätzen oft nach wie vor die enormen Fortschritte, die bei der Behandlung der MS gemacht wurden. Die sachgerechte Information kann deshalb auch dazu beitragen, übertriebene Ängste abzubauen.

Denn die meisten Menschen können dank der modernen Behandlungsmöglichkeiten ein aktives und erfülltes Leben führen. Das zeigt nicht zuletzt die Geschichte des Bloggers „Schubrakete“, der mit 38 Jahren an Multipler Sklerose erkrankte, sich eingehend über die Erkrankung informierte, sie akzeptiert und mit seinem Arzt gemeinsam die für ihn beste Therapie eruiert hat. Der Vater eines Sohnes ist agiler denn je, beruflich voll eingespannt, sportlich sehr aktiv und das sogar als Marathonläufer: „Ich habe die Krankheit als Herausforderung angenommen, mein Leben endlich aktiv nach meinen Bedürfnissen zu gestalten“, erzählt er in „MS persönlich“.

Kinderwunsch: Mit MS schwanger werden?

Für viele MS-Patienten vordringlich ist zudem die Frage, ob und wie sie ihre Familienplanung realisieren können, also ob konkret eine Schwangerschaft problemlos möglich ist. Was in puncto Schwangerschaft von Frauen, aber auch von Männern mit MS zu beachten ist, erläutert im Heft Privatdozentin Dr. Kerstin Hellwig aus Bochum.

Ein Bericht über die „unsichtbaren Symptome“ der MS, also über die Fatigue sowie kognitive Einbußen, zwei Phänomene, die viele Patienten belasten, wie auch eigens für MS-Patienten zusammengestellte Bewegungsübungen und Tipps für neue Hobbies runden das Themenspektrum der aktuellen Ausgabe von MS persönlich ab.

„MS persönlich“ kann kostenfrei abonniert werden entweder

– telefonisch unter 0800 9080333,

– per E-Mail an service@ms-begleiter.de,

– über die Webseite http://www.ms-persoenlich.de/ oder

– per Post unter MS-Begleiter,

c/o Atlantis Healthcare Deutschland GmbH Postfach 180241 60083 Frankfurt.

Über Sanofi

Sanofi ist ein weltweites Gesundheitsunternehmen, das Menschen bei ihren gesundheitlichen Herausforderungen unterstützt. Mit unseren Impfstoffen beugen wir Erkrankungen vor. Mit innovativen Arzneimitteln lindern wir ihre Schmerzen und Leiden. Wir kümmern uns gleichermaßen um Menschen mit seltenen Erkrankungen wie um die Millionen von Menschen mit einer chronischen Erkrankung.

Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 100 Ländern weltweit übersetzen wir wissenschaftliche Innovation in medizinischen Fortschritt.

Sanofi, Empowering Life.

Sanofi Genzyme, die globale Specialty Care Business Unit von Sanofi, konzentriert sich auf die Entwicklung von wegweisenden Behandlungen bei seltenen und komplexen Erkrankungen, um Patienten und ihren Familien neue Hoffnung zu geben.

Genzyme® ist eine geschützte Marke der Genzyme Corporation. Sanofi® ist eine geschützte Marke von Sanofi. Alle Rechte vorbehalten.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) wie im U.S. Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 definiert. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine historischen Tatsachen. Sie enthalten Prognosen und Schätzungen mit Blick auf das Marketing und weiteren möglichen Entwicklungen des Produkts oder mit Blick auf mögliche künftige Einnahmen aus dem Produkt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind grundsätzlich gekennzeichnet durch die Worte „erwartet“, „geht davon aus“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“ und ähnliche Ausdrücke. Obwohl die Geschäftsleitung von Sanofi glaubt, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, vernünftig sind, sollten Investoren gewarnt sein, dass zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, von denen viele schwierig vorauszusagen sind und grundsätzlich außerhalb des Einflussbereiches von Sanofi liegen und dazu führen können, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse und Entwicklungen erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausdrücklich oder indirekt enthalten sind oder in diesen prognostiziert werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem unerwartete Regulierungsmaßnahmen oder  -verzögerungen sowie staatliche Regulierungen ganz allgemein, die die Verfügbarkeit oder das kommerzielle Potenzial des Produkts beeinträchtigen könnten, der Umstand, dass der kommerzielle Erfolg des Produkts nicht garantiert werden kann, die inhärenten Unsicherheiten der Forschung und Entwicklung, einschließlich zukünftiger klinischer Daten und Analysen existierender klinischer Daten zu dem Produkt, einschließlich Postmarketing, unerwartete Sicherheits-, Qualitäts- oder Produktionsprobleme, Wettbewerb allgemein, Risiken in Verbindung mit geistigem Eigentum und damit zusammenhängenden künftigen Rechtsstreitigkeiten sowie deren letztlichem Ausgang, volatile wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie Risiken, die in den an die SEC und AMF übermittelten Veröffentlichungen von Sanofi angegeben oder erörtert sind, einschließlich jenen in den Abschnitten „Risikofaktoren“ und „Zukunftsorientierte Aussagen“ in Formular 20-F des Konzernabschlusses von Sanofi für das zum 31. Dezember 2016 beendete Geschäftsjahr. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernimmt Sanofi keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen.

GZDE.MS.17.12.0885a

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Sanofi Genzyme Deutschland
Textquelle:Sanofi Genzyme Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/119817/3920401
Newsroom:Sanofi Genzyme Deutschland
Pressekontakt:Kontakt:
Manager BU Communications Sanofi Genzyme
Christiane Rick
T: +49 (0)69 305-80784
presse@sanofi.com

Brickenkamp-PR GmbH
Aline Ehrig
T: +49 (0)2151 6214-600
ehrig@brickenkamp.de

Das könnte Sie auch interessieren:

World Heart Federation: Tabak ist verantwortlich für mehr als jeden zehnten Todesfall durch … Genf (ots/PRNewswire) - - Das Motto zum diesjährigen WHO-Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2018 lautet: "Tabak ist ein Herzensbrecher. Entscheide dich für Gesundheit, nicht für Tabak" - Rauchen wird jedes Jahr mit mehr als 7 Millionen Todesfällen weltweit in Verbindung gebracht. Es ist ein eigenständiger, erheblicher Risikofaktor für Myokardinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz und mangelhafte Lebensqualität - Die World Heart Federation und die WHO wollen den Weltnichtrauchertag gemeinsam zum Anlass nehmen, Ausklärungsarbeit über die Verbindung zwischen Tabak und Erkrankungen des Herz-Kreislauf...
FUJIFILM SonoSite Präsentiert Umfassende Reihe an iViz Point-of-Care-Schallköpfen Bothell, Washington (ots/PRNewswire) - FUJIFILM SonoSite Inc. (https://www.sonosite.com/de), ein spezialisiertes Unternehmen für die Entwicklung modernster, Point-of-Care-Ultraschallprodukten, gab heute die Markteinführung von zwei neuen Schallköpfen für das SonoSite iViz Point-of-Care-Ultraschallgerät bekannt, für das nun insgesamt vier dieser leistungsstarken, diagnostischen Handgeräte zur Verfügung stehen. Das iViz wurde von Grund auf entwickelt und ist ein miniaturisiertes Ultraschallsystem, das in jede Tasche passt. Man kann es überall hin mitnehmen, vom Patientenbett bis zu Notfalleinsät...
Jürgen Klopp exklusiv: das „Wontorra – der Kia Fußball-Talk“-Spezial aus Anfield am Freitag um … Unterföhring (ots) - - Vier Tage vor dem Halbfinale gegen den AS Rom besucht Jörg Wontorra den ehemaligen Bundesliga-Trainer in Liverpool - Das einstündige Interview "Jürgen Klopp @Anfield" für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD sowie im Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App Die Begeisterung rund um den FC Liverpool könnte derzeit größer nicht sein. Erstmals seit 2008 stehen die "Reds" wieder im Halbfinale der UEFA Champions League und zeigen mit dem Sturm-Trio Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino begeisternden Offensiv-Fußball. Mit Jürgen Klopp ist an diese...