Badische Zeitung: Razzia im Rotlichtmilieu: Polizeierfolge reichen nicht

Freiburg (ots) – Ermittler im Rotlichtmilieu haben es immer öfter mit hochprofessionellen Banden zu tun, die international operieren. Schwierige Ermittlungen sind die Folge, die im nationalen Alleingang kaum mehr zu bewältigen sind und staatsübergreifende Kooperationen erfordern. Polizeierfolge sind in diesem Umfeld alles andere als selbstverständlich. Und sie reichen auch nicht. In vielen Teilen der Welt sind Elend und Perspektivlosigkeit offenbar so groß, dass die Aussicht auf ein deutsches Touristenvisum ausreicht, um sich in die Hände dubioser Menschenhändler zu begeben. Daran ändern auch Großrazzien der Bundespolizei nichts. http://mehr.bz/khs90g

Quellenangaben

Textquelle:Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59333/3920459
Newsroom:Badische Zeitung
Pressekontakt:Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr als 15.000 befristete Jobs bei der Regierung Düsseldorf (ots) - In den Bundesministerien und den untergeordneten Bundesbehörden sind im vergangenen Jahr 15.690 Beschäftigte mit einem befristeten Arbeitsvertrag tätig gewesen. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Otto Fricke hervor, die der "Rheinischen Post" (Düsseldorf/Samstag) vorliegt. Demnach gab es im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums Ende 2017 mit rund 5600 befristeten Jobs die meisten Zeitverträge, im Wirtschafts- und Verkehrsressort waren es jeweils 1700 und 1600. Die wenigsten gab es im Entwicklungsministerium mit 9...
Weltbienentag: Umweltministerin Schulze fordert Aktionsprogramm Insektenschutz Osnabrück (ots) - Weltbienentag: Umweltministerin Schulze fordert Aktionsprogramm Insektenschutz Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner: Die Biene ist systemrelevant Osnabrück Bundesumweltminister Svenja Schulze (SPD) hat vor dem ersten Weltbienentag an diesem Sonntag ein "Aktionsprogramm Insektenschutz" gefordert. Für Wildbienen und andere Insekten müssten Lebensräume geschaffen werden, sagte Schulze der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Aufgeräumte Gärten ohne einheimische Pflanzenarten oder Äcker voller Insektizide sind da keine Hilfe", meinte sie. Da sich der Schwund der Tiere " ni...
Whistleblowern Halle (ots) - Es ist falsch, den Vorschlag aus Brüssel als Freibrief für rachsüchtige, unbefriedigte Mitarbeiter abzutun. Hier geht es um Missstände, um Gesetzesverstöße - zunächst gegen das EU-Recht. Hoffentlich dann auch bald gegen die Vorschriften in allen Mitgliedstaaten. Bisher haben lediglich zehn EU-Länder entsprechende Schutzregeln. Alle anderen müssen nachziehen. Der Einwand gegen die Brüsseler Pläne, sie würden ja lediglich Hinweisgeber für Verstöße gegen europäische Gesetze betreffen, nicht schlagkräftig. Brüssel ist ausschließlich dafür zuständig. Betrug mit Fördergeld der Geme...