Kwikpay lanciert intelligentes Automatengeschäft für das 21. Jahrhundert

London (ots/PRNewswire) –

Das kassenlose Einzelhandelssystem steht vor einem Paradigmenwechsel, und verantwortlich dafür ist das britische Startup ‚Kwikpay‘. Kwikpay führt die mit Spannung erwartete ‚Appifizierung‘ und echte ‚Digitalisierung‘ der Automatenindustrie ein.

Kwikpay hat sich als Marktplatz für Prepaid-Karten für Mobilguthaben (https://na01.safelinks.protection.outlook.com/?url=htt p://www.kwikpay.com&data=02|01|Bhawna.Gupta@cision.com|59d11346d9f545 8a548908d5a4e1ec88|887bf9ee3c824b88bcb280d5e169b99b|1|1|6365962127810 63110&sdata=KzQq4qhrl8j0dKX8TyKnIKVGT35ySZvlExqrwOoEHDc=&reserved=0), Prepaid-Karten für Spielguthaben, digitale Dienstleistungen und jüngst für das Aufladen von Elektrofahrzeugen durch seine App einen Namen gemacht. In Zusammenarbeit mit einem US-amerikanischen Startup für Digitalisierung und Automatisierung des Automatengeschäfts bringt Kwikpay das intelligente Automatengeschäft jetzt in das Vereinigte Königreich.

Kwikpay hilft Automatenbetreibern und Marken dabei, ihre bestehenden Automaten auf einfache Weise App-fähig zu machen. Mit der App können Kunden bargeldlos und berührungslos Produkte auswählen und bezahlen. Die intuitive App unterstützt Mehrfachkäufe in einer einzigen Transaktion und Rückerstattung in Echtzeit, falls Produkte nicht ausgegeben werden. Die Automaten kommen ganz ohne Bargeld aus.

Die Automatenbetreiber können Treueprogramme auflegen, Kaufanreize für Dauerkunden platzieren und Sonderangebote schalten und haben lückenlose Kontrolle und Einsicht in ihren Automatenbetrieb. Marken können die Kundenansprüche besser verstehen. Auf diese Weise unterstützt Kwikpay die Transformation des traditionellen Automatengeschäfts in ein durchgängig konzipiertes, progressives digitales Ökosystem.

Neeraj Bhatia, CEO von Kwikpay, sagte: „Bislang sind solche Pläne der Automatenindustrie an technischen Grenzen gescheitert. Mit dieser Lösung können Automatenbetreiber und Marken ihre bestehenden Automaten auf einfache Weise App-fähig machen, Treueprogramme auflegen, Kaufanreize für Dauerkunden platzieren und Sonderangebote schalten.“

Dazu sind keine umfangreichen Umbauten der Automaten erforderlich, und selbst eine Internet-Verbindung wird nicht benötigt. Die Lösung funktioniert zudem nahtlos mit bestehenden Kartenlesegeräten und eigenständiger Automatensoftware.

Aroon Khatter, CEO von Vendekin, sagte: „Dem Automatengeschäft fehlt eine integrierte Plattform, die Daten erheben und analysieren und die Funktionen der Automatenindustrie wirklich digitalisieren kann.“

Die Lösung bietet Intelligenz auf der Maschinenebene, damit Automatenbetreiber und Marken ihre Geschäftsentscheidungen auf Basis echter Daten treffen können. Es ist eine unkomplizierte Plug & Play-Lösung, die herkömmliche Münzautomaten in intelligente Verkaufsautomaten der Zukunft verwandelt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter http://kwikpay.com/kwik-vend/

*Besuchen Sie uns am 24. April 2018 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf Stand 93 bei der Vendex Midlands.

Unter kwikvend@kwikpay.com können Sie eine Vorführung vereinbaren.

Quellenangaben

Textquelle:Kwikpay, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130343/3920490
Newsroom:Kwikpay
Pressekontakt:für Medien:
Neeraj Bhatia
+91-7944196996
neeraj@kwikpay.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Polyplastics entwickelt Metall-Kunstharz-Bindetechnologie für Automobil- und … Tokio (ots/PRNewswire) - Polyplastics Co., Ltd., ein weltweit führender Anbieter von technischen Thermoplasten, hat eine innovative Technologie entwickelt, die die Metall-Kunstharz-Bindung von Verbundteilen für die Automobilbranche und die Elektro- und Elektronikindustrie verbessert. (Bild: https://kyodonewsprwire.jp/img/201805153901-O1-7Xy2TlEk)Das direkte Metall-Kunstharz-Bonding ist ein Verfahren, bei dem Metall-Insert-Molding zum Einsatz kommt. Metallteile und Kunstharze werden durch Einbringen von geschmolzenem Kunstharz im Spritzgussverfahren fest mit bereits ausreichend oberflächenbe...
Kia-Werk Zilina feiert dreimillionsten Kia „made in Europe“ Frankfurt (ots) - Jeder zweite in Europa verkaufte Kia wird auch hier produziert: im Kia-Werk Zilina in der Slowakei. Jetzt ist in der Ende 2006 eröffneten Fertigungsanalage der dreimillionste Kia "made in Europe" vom Band gelaufen. Der Großteil dieses Produktionsvolumens geht auf das Konto der beiden europäischen Kia-Bestseller, des Kompakt-SUV Sportage (fast 1,4 Millionen Einheiten) und der Kompaktwagenfamilie cee'd (fast 1,3 Millionen Einheiten). Als drittes Modell wird in dem Werk seit Ende 2009 der Kompakt-MPV Venga gefertigt. Das Jubiläumsfahrzeug ist ein weißer Kia cee'd 1.0 T-GDI* in d...
SÜDWIND auf der Weltkakaokonferenz in Berlin: Kakaosektor muss existenzsichernde Einkommen und … Bonn (ots) - Anfang nächster Woche treffen sich in Berlin rund 1.500 Menschen aus aller Welt, um anlässlich der World Cocoa Conference 2018 (22.04-25.04.2018) über die Zukunft des Kakaosektors zu diskutieren. SÜDWIND wird bei dieser Veranstaltung bei einer zentralen Diskussionsrunde vertreten sein und existenzsichernde Einkommen für die Menschen einfordern, die Kakao anbauen. Parallel zur Konferenz wird das neue Kakaobarometer erscheinen, dass SÜDWIND mitverfasst hat (zunächst auf Englisch). Die Ergebnisse der Recherchen zeigen erneut, wie dringend notwendig soziale, doch auch ökologische Verb...