Materialise erhält als erstes Unternehmen die FDA-Zulassung für 3D-gedruckte anatomische Modelle …

Leuven, Belgien / Gilching bei München (ots) – FDA-Zulassung fördert die Einrichtung weiterer klinischer 3D-Drucklabore

Materialise ist das erste Unternehmen weltweit, das die Zulassung durch die FDA für Software zum 3D-Druck von anatomischen Modellen zu diagnostischen Zwecken erhält. Führende Kliniken setzen vermehrt auf hauseigenen 3D-Druck, da sie den Mehrwert für personalisierte Patientenversorgung erkennen. Materialise verfügt über fast drei Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung medizinischer Lösungen, die Forschern, Ingenieuren, Entwicklern und Ärzten dabei unterstützen, bestmögliche Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Erstellung von druckfähigen Dateien für patientenspezifische anatomische Modelle zu diagnostischen Zwecken dient, ein Medizinprodukt der Klasse II ist und einer behördlichen Freigabe bedarf. Materialise ist das erste Unternehmen, das eine Software anbietet, die diesen Vorschriften entspricht und die zusammen mit einem kompatiblen 3D-Drucker in Kliniken in den USA eingesetzt werden kann. Die Materialise Software Mimics inPrint wird für die präoperative Planung und die Herstellung physischer Modelle zu diagnostischen Zwecken eingesetzt. Zudem optimiert sie das Patientenmanagement, die OP-Planung, die Behandlung und die Kommunikation zwischen Ärzten.

Frank J. Rybicki, MD, PhD und Chief of Medical Imaging am Ottawa Hospital sagt: „Die Zulassung nach 510k ist ein wesentlicher Bestandteil, um Qualität und Sicherheit bei der Erstellung von anatomischen Modellen in Kliniken zu gewährleisten. Dieser Meilenstein für Materialise dient als Maßstab für die klinische Umsetzung des 3D-Drucks für Ärzte, die 3D-Modelle am Point-of-Care erstellen“.

Durch die FDA-Zulassung wird die Einrichtung von klinikinternen 3D-Drucklaboren in Kliniken unterstützt. Anatomische Modelle helfen Chirurgen, fundiertere Entscheidungen zu treffen und ihre Operationen genau zu planen. Sie werden auch dazu eingesetzt, die Aufklärung und Kommunikation zwischen multidisziplinären Teams und mit dem Patienten zu verbessern. Kliniken erkennen den Mehrwert, den der 3D-Druck für die personalisierte Patientenversorgung und Behandlungs-möglichkeiten bietet. Infolgedessen haben immer mehr Kliniken in den USA 3D-Druck in ihre medizinische Versorgung integriert und investieren in klinikinterne 3D-Drucklabore. Von den laut US News und World Report 20 führenden Kliniken in den USA haben 16 Kliniken eine medizinische 3D-Druckstrategie mit Materialise Mimics-Technologie implementiert.

„Materialise verfügt über fast drei Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung zertifizierter medizinischer Lösungen für eine bessere und gesündere Welt“, so Wilfried Vancraen, CEO von Materialise. „Die FDA-Zulassung für unsere Mimics inPrint Software wird zur Einführung von 3D-Planung und -Druck in US-Kliniken sowie zur Schaffung von klinikinternen 3D-Drucklaboren beitragen.“

Über Materialise Medical

Materialise Medical, Pionier im Bereich medizinischer Applikationen im 3D-Druck, unterstützt Forscher, Ingenieure und klinische Anwender darin, innovative patientenspezifische Behandlungsmethoden zu entwickeln, die das Leben von Patienten verbessern und retten. Die offene und flexible Plattform „Materialise Mimics“ umfasst ein breites Spektrum an Services und Softwarelösungen. Als Basis für den zertifizierten medizinischen 3D-Druck, sowohl im klinischen als auch im Forschungsumfeld, bietet die Plattform Softwaretools für die virtuelle Planung und ermöglicht 3D-gedruckte anatomische Modelle, patientenspezifische chirurgische Schablonen sowie Implantate. Weitere Informationen finden Sie unter: materialise.com/medical

Quellenangaben

Textquelle:Materialise GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130348/3920675
Newsroom:Materialise GmbH
Pressekontakt:Anna Fischer
Marketing & Communications Manager Medical
Telefon: +49 8105 77859 40
E-Mail: anna.fischer@materialise.de
Twitter: @MaterialiseNV
Besuchen Sie: www.materialise.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Interdisziplinäres Gipfeltreffen der Neuromedizin: Neurowoche 2018 vernetzt Forschung und Klinik Berlin (ots) - Vom 30. Oktober bis 3. November 2018 öffnet in Berlin die Neurowoche 2018 ihre Pforten. Das interdisziplinäre Gipfeltreffen der Neuromedizin vereint drei Kongresse unter dem Dach der Messe Berlin: den 91. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), die 44. Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP) und die 63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuropathologie und Neuroanatomie (DGNN). Erwartet werden mehr als 6000 Teilnehmer und 150 Journalisten. Im Fokus stehen neueste Entwicklungen bei der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen ...
INSIGHT Health mit Patientendaten zum Biologikamarkt: Biosimilars kommen schnell bei mehr Patienten … Waldems-Esch (ots) - Im Laufe des Jahres werden Patente für Biologika auslaufen, die bei über einer Milliarde Euro Umsatz pro Jahr in Deutschland liegen. Patentfreie Nachfolgeprodukte, sogenannte Biosimilars, werden wohl mehr Patienten zugutekommen. Das zeigen Analysen von INSIGHT Health. Das mit über einer Milliarden Euro umsatzstärkste Arzneimittel Adalimumab, verliert im Herbst 2018 seinen Patentschutz. Es wird zur Therapie von Rheumatoider Arthritis, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und Psoriasis eingesetzt. Für Adalimumab sind bereits eine Handvoll Nachfolgeprodukte zugelassen. In...
Die Vielfalt der Logistik erleben Bremen (ots) - Die Logistik ist mit mehr als drei Millionen Beschäftigten und einem Umsatz von 263 Milliarden Euro im Jahr 2017 der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands. Dennoch ist ein Großteil der Logistik für die breite Öffentlichkeit unsichtbar. Der von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. initiierte Tag der Logistik soll die spannenden Seiten und die Vielseitigkeit des Wirtschaftsbereiches für alle interessierten Menschen erlebbar machen, in ganz Deutschland und darüber hinaus. Insgesamt rund 320 Veranstaltungen sind in diesem Jahr im Angebot - jede davon für Besucher kostenfr...