„Ich habe nie gedacht, dass ich einmal mit meinem größten Idol Uma Thurman vor der Kamera stehen …

Köln (ots) – Herzen brechen par excellence: In „Imposters“ (dt. Betrüger) übernimmt die israelische Schauspielerin Inbar Lavi („Last Ship“) die Rolle der bildschönen aber gefährlichen Heiratsschwindlerin Maddie Jonson. Nachdem sie ihren Opfern mächtig den Kopf verdreht hat, entlockt sie ihnen Geheimnisse mit Erpressungspotenzial, räumt ihre Konten leer, um dann auf nimmer Wiedersehen zu verschwinden. Ab dem 25. April können sich die VOX-Zuschauer auf zehn Episoden der neuen Dramedy-Serie „Imposters“ immer mittwochs um 20:15 Uhr in Doppelfolgen und als Free-TV-Premiere freuen.

Das passiert in Folge 1 von „Imposters“: Seine Welt scheint perfekt. Doch von einen auf den anderen Moment ändert sich alles. Ezra Bloom (Rob Heaps, „Home Fires“) wird von der Liebe seines Lebens kurz nach der Hochzeit verlassen. Per Videobotschaft eröffnet sie ihm, dass sie nicht nur sein Konto leergeräumt hat, sondern droht ihm auch damit, seine dunkelsten Familiengeheimnisse publik zu machen. Ezras Welt bricht komplett zusammen und wochenlang trauert er seiner großen Liebe hinterher. Bis Richard Evans (Parker Young, „Arrow“) vor seiner Tür auftaucht und sich herausstellt, dass beide auf die gleiche Frau reingefallen sind: Maddie Jonson. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der schönen wie gefährlichen Trickbetrügerin. Was sie nicht wissen: Die beiden sind nicht die einzigen, die der Herzensbrecherin zum Opfer gefallen sind. Währenddessen ist Maddie mit Hilfe ihrer zwei Komplizen Sally (Katherine LaNasa, „The Lucky Ones“) und Max (Brian Benben, „Private Practice“) bereits dabei, den nächsten Coup zu landen und ein weiteres Liebesopfer auszunehmen…

Im folgenden Interview spricht „Imposters“-Hauptdarstellerin Inbar Lavi nicht nur darüber, welche Szenen ihr besonders im Gedächtnis geblieben sind, sondern auch, wie aufregend die Dreharbeiten mit Oscar-Nominee Uma Thurman für sie waren.

Wie würden Sie Ihren Charakter Maddie Jonson beschreiben? Was treibt Sie an? Maddie Jonson ist eine Trickbetrügerin, die Männer und Frauen um den Finger wickelt und sie heiratet. Und dann raubt sie ihnen ihr ganzes Geld und ihre Würde. Ich glaube, Maddie ist ein bisschen verloren in der Welt und wartet darauf, gefunden zu werden. Sie ist unglaublich stark und gleichzeitig sehr verletzlich. Es macht großen Spaß, diese Rolle zu spielen.

Als Heiratsschwindlerin nimmt Maddie Jonson verschiedene Identitäten an – wie war es für Sie, in diese unterschiedlichen Rollen zu schlüpfen? Als Schauspielerin benutze ich sehr gerne Musik, um mich in die Charaktere hineinzuversetzen. Also mache ich jedes Mal, bevor ich in eine andere Rolle schlüpfe, Musik an, die zu dem Charakter passt und tanze dazu. Außerdem achte ich darauf, welche Klamotten und welches Make-up die Rolle trägt. Es macht einen großen Unterschied, ob eine Frau in Stilettos in den Raum geht oder flache Sneakers trägt. Die Vorbereitung auf die verschiedenen Identitäten beginnt bei mir wirklich in der Umkleide. Ich stelle mich dann vor den Spiegel und los geht’s!

Gibt es eine besondere Szene aus der ersten Staffel „Imposters“, die Ihnen im Gedächtnis geblieben ist? Natürlich sind mir die Szenen, die ich mit Uma Thurman gedreht habe, im Gedächtnis geblieben. Das waren einfach surreale Momente in meiner Karriere. Eine andere Szene, die mir im Kopf geblieben ist, ist aus der ersten Episode „Imposters“. Ava und Ezra treffen zum ersten Mal in einem französischen Restaurant aufeinander und es war einfach so romantisch, fast wie in einem französischen Film. Es war sehr süß und unschuldig. Gerade solche Charakterzüge spiele ich nicht oft und das fand ich toll. Ich würde sagen, dass die Rolle der Ava irgendwie die beste Version von Maddie ist.

Oscar-Nominee Uma Thurman übernimmt in „Imposters“ eine Nebenrolle. Wie war es, gemeinsam vor der Kamera zu stehen? Kannten Sie sich beide schon vorher? Wir haben uns am Set kennengelernt. Und ich war so aufgeregt. Ich habe nie gedacht, dass ich einmal mit meinem größten Idol Uma Thurman vor der Kamera stehen werde. Die ganze Zeit dachte ich, dass ich mich nicht blamieren darf – und genau das hat natürlich nicht funktioniert. Ich habe mich wie ein Kind verhalten und irgendwelche blödsinnigen Sachen gesagt, weil ich wollte, dass sie mich mag. (lacht)

Die Dramedy-Serie „Imposters“ geht am 25. April 2018 um 20:15 Uhr in Doppelfolgen als Free-TV-Premiere bei VOX in die erste Staffel.

Interviews mit den Darstellern, Biografien der Schauspieler und Rollenprofile der Charaktere finden Sie in unserem Pressezentrum: https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/pressemappe/Imposters

Quellenangaben

Textquelle:VOX Television GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6952/3920855
Newsroom:VOX Television GmbH
Pressekontakt:Mediengruppe RTL Deutschland
VOX Kommunikation
Birte Wald
Telefon: 0221-456 74405

Fotowünsche:
VOX Bildredaktion
Lotte Lilholt
Telefon: 0221-456 74280

Das könnte Sie auch interessieren:

RTL II zeigt „20malSex – Mythen über Lust und Liebe“ München (ots) - - Ranking-Doku zum Thema Sex, Lust und Liebe - Sendetermin: Montag, 21. Mai 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Die Dokumentation zeigt in 20 Einzelkapiteln überraschende und unterhaltsame Einblicke in die schönste Nebensache der Welt. Durchschnittlich hat jeder Deutsche ein bis zwei Mal Sex pro Woche. Dennoch wissen die meisten Männer und Frauen nicht so richtig Bescheid in Sachen Liebesleben. Die RTL II-Dokumentation "20malSex - Mythen über Lust und Liebe" zeigt in 20 Kapiteln überraschende und unterhaltsame Einblicke in die schönste Nebensache der Welt, bei denen jeder noch etwas ...
Rassistische Hundevideos und Witze über Opfer von Gewalt Hamburg (ots) - Der Chat einer WhatsApp-Gruppe zeigt, welche Themen die AfD beschäftigen und wie sie darüber spricht. Das Hamburger Magazin stern konnte für seine neue, am Donnerstag erscheinende Ausgabe rund einen Monat lang einer WhatsApp-Gruppe mit dem Namen Integrativ-Konservativ folgen. Administratoren sind zwei AfD-Funktionäre aus Nordrhein-Westfalen. Dem Chat gehört mit Guido Reil ein Mitglied des AfD-Bundesvorstands an, der Fraktionschef im Landtag von Sachsen-Anhalt, Oliver Kirchner, und der Partei-Prominente André Poggenburg sind ebenfalls dabei. Die meisten Mitglieder betreiben AfD-...
„Theater: Ein Fest!“: Nina Sonnenberg berichtet vom „imagetanz“-Festival in Wien Mainz (ots) - Samstag, 7. April 2018, 19.30 Uhr, 3sat Erstausstrahlung "Back to the Future" war das Motto des diesjährigen "imagetanz"-Festivals in Wien, das vom 2. bis 24. März 2018 stattfand. Seit 1989 präsentiert das "brut Wien", die Spielstätte für die internationale Theater- und Performanceszene, neue Formen der Choreografie und des zeitgenössischen Tanzes. Moderatorin Nina Sonnenberg hat sich für "Theater - Ein Fest!" am Samstag, 7. April 2018, 19.30 Uhr, in 3sat auf eine künstlerische Reise zwischen Vergangenheit und Zukunft begeben und mit Künstlern vor Ort gesprochen. Beim "imagetanz"...