Mit ADDISON OneClick können Steuerberater eigene Plattformen mit breitem Spektrum an Online-Apps …

Berlin/Ludwigsburg (ots) –

Wolters Kluwer Tax & Accounting kündigt im Rahmen von ADDISON move on 2018, der Eventreihe zur Digitalisierung in der Steuerberatung, die neue Version von ADDISON OneClick an. Damit können Steuerberater eigene Plattformen betreiben, auf denen sie ihren Mandanten ein breites Spektrum von Online-Lösungen zur Verfügung stellen. Kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler erhalten von ihrem Steuerberater Tools, die ihnen die tägliche Büroarbeit wesentlich erleichtern. Auf Basis eines zentralen Belegarchivs, in dem die Daten und Dokumente verwaltet werden, wird eine umfassende End-to-End-Digitalisierung der Verarbeitungsprozesse möglich.

Seit drei Jahren bietet Wolters Kluwer Steuerberatern mit ADDISON OneClick eine Online-Collaboration-Plattform mit Applikationen für Steuerberater und Mandanten. Diese Lösung, die u.a. den Austausch von Belegen, die Bereitstellung von Auswertungen, die direkte Übernahme von Daten in die Finanz- und Lohnbuchhaltung ermöglicht, wird nun wesentlich erweitert: Neben weiteren Applikationen von Wolters Kluwer können die Steuerberater künftig ihren Mandanten ein breites Spektrum an Applikationen von Premiumpartnern zur Verfügung stellen. Darüber hinaus lassen sich über eine API-Schnittstelle die Lösungen weiterer Online-Anbieter integrieren.

Zu den Premiumpartner-Lösungen zählen u.a.:

– sevDesk für die einfache Belegdigitalisierung und -verwaltung – Getmyinvoices.com für die Bereitstellung von Rechnungen aus über 2.500 Portalen – clockodo zur cleveren Zeiterfassung für kleine und mittlere Unternehmen

„Als loyaler Partner bieten wir unseren Steuerberaterkunden mit ADDISON OneClick ein Werkzeug, um eine eigene Plattform für die Online-Collaboration bereitzustellen. Darin binden wir die für die Mandanten relevanten, am Markt verfügbaren Applikationen ein. Wir betreiben keine Plattform, auf der der Steuerberater seine Dienste anbieten kann. Stattdessen ermöglichen wir ihm die Bereitstellung einer eigenen Plattform, über die er seinen Mandanten seine Dienste direkt anbietet und so die Mandantenbindung stärkt“, sagt Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland.

Die neue Version von ADDISON OneClick wird im September 2018 verfügbar sein.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Wolters Kluwer Service und Vertriebs GmbH/Theresa Meyer
Textquelle:Wolters Kluwer Service und Vertriebs GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/115612/3921226
Newsroom:Wolters Kluwer Service und Vertriebs GmbH
Pressekontakt:Friedrich Koopmann
Wolters Kluwer Software und Service GmbH
Stuttgarter Straße 35
71638 Ludwigsburg
Tel.: +49 89 36007-3661
friedrich.koopmann@wolterskluwer.com
www.addison.de/presse

Das könnte Sie auch interessieren:

Winkelmeier-Becker: Ein „We are sorry“ ist zu wenig Berlin (ots) - Facebook bleibt weiter Antworten schuldig In einer gemeinsamen Sondersitzung des Rechtsausschusses und des Ausschusses für Digitale Agenda am heutigen Freitag wurde Joel Kaplan, Vice President for Public Policy Global bei Facebook, von den Ausschussmitgliedern zu Facebooks Umgang mit Nutzerdaten befragt. Dazu erklärt die rechts- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Die Antworten von Joel Kaplan waren enttäuschend. Auf die entscheidenden Fragen zu der Praxis, den Inhalten und dem Umfang der Datenweitergabe an Ap...
ZDF und European Web Video Academy vereinbaren Entwicklungspartnerschaft Mainz (ots) - Das ZDF verstärkt seine Förderung von Talenten und Künstlern aus der Webvideo- und Social-Media-Branche - mit der European Web Video Academy (EWVA) als strategischem Partner. Im Rahmen der geplanten "Webvideotage" wird ein Digital Lab für Webvideo-Produktionen veranstaltet und die Verleihung des Webvideopreises im Herbst 2018 gemeinsam gestaltet. Die EWVA veranstaltet seit 2011 mit dem Webvideopreis den mittlerweile größten Preis für Webvideo und Social Media in Europa. Das ZDF möchte mit der Format- und Talententwicklung in verschiedenen Genres Zuschauer und Nutzer ansprechen, d...
Trotz scharfer Kritik an laxem Datenschutz: Justizministerium setzt auf Facebook-Werbung Berlin (ots) - Ressort gab unter Ex-Minister Heiko Maas knapp 450.000 Euro für Werbung bei dem US-Unternehmen aus / Nur Verteidigungsministerium investierte mehr / FDP wirft Facebook-Kritiker Maas Doppelmoral vor Berlin, 17. April 2018 - Ungeachtet seiner scharfen Kritik am laxen Datenschutz bei Facebook zählt das Bundesjustizministerium zu den Top-Werbekunden des US-Unternehmens innerhalb der Bundesregierung. Wie das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Online-Ausgabe) unter Berufung auf eine Aufstellung der Bundesregierung berichtet, gab das Justizressort unter Ex-Minister Heiko Maas (SPD) von Jan...