Neue Gratis-Dienste von Qualys vermitteln Überblick über digitale Zertifikate und Cloud-Assets

München (ots) – Qualys, Inc.(NASDAQ: QLYS), Pionier und führender Anbieter für cloudbasierte Sicherheits- und Compliance-Lösungen, stellte heute zwei neue, bahnbrechende Gratis-Dienste vor: CertView und CloudView. Basierend auf der Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit der Qualys Cloud-Plattform, verschaffen CertView und CloudView Unternehmen jeder Größe die nötige Übersicht, um alle digitalen Zertifikate und Cloud-Assets überwachen zu können.

Wenn Unternehmen die digitale Transformation vorantreiben, entstehen neue Risikobereiche. Um diese zu bewältigen, müssen Unternehmen die Übersicht und Verfolgung ihrer gesamten Zertifikatsbestände und Cloud-Umgebungen automatisieren und zentralisieren.

Qualys CertView und CloudView verschaffen Unternehmen jeder Größe diesen Überblick: Sie helfen ihnen, ihre digitalen Zertifikate, Cloud-Workloads und Cloud-Infrastrukturen zu inventarisieren und zu bewerten und dabei von einer einheitlichen, umfassenden Sicht auf Sicherheit und Compliance zu profitieren.

„Die Absicherung der digitalen Transformation beginnt damit, dass Unternehmen Übersicht über ihre hybriden IT-Umgebungen gewinnen und in der Lage sind, auf Bedrohungen auf der neuen Angriffsfläche zu reagieren“, erklärt Philippe Courtot, Chairman und CEO von Qualys, Inc. „Mit CertView und CloudView können sich globale Unternehmen die Leistungsstärke der Qualys Cloud-Plattform zunutze machen, um ihre digitalen Zertifikate zu überwachen und zu inventarisieren.“

CertView hilft, Zertifikate für alle extern erreichbaren Assets sowie die SSL/TLS-Konfigurationen und -Schwachstellen zu inventarisieren und zu bewerten. So können Kunden Störungen und Ausfälle verhindern und die Risiken minimieren, die durch abgelaufene oder anfällige SSL/TLS-Zertifikate und unsichere Konfigurationen entstehen. Die Lösung bietet:

– Erkennung von Zertifikaten: Versetzt IT-Sicherheits- und andere Teams in die Lage, über eine einzige Konsole laufend sämtliche IT-Assets zu scannen, um alle vom Internet aus zugänglichen Zertifikate von allen Zertifizierungsstellen zu ermitteln.

– Inventarisierung von Zertifikaten: Ermöglicht die Senkung der Verwaltungskosten, da der gesamte Zertifikatsbestand unter zentrale Kontrolle gebracht wird. Die Sicht umfasst alle externen Zertifikate, die von den DevSecOps-, IT-Sicherheits- und IT-Teams verwendet werden.

– Bewertung der TLS-Konfigurationen: CertView vergibt Bewertungen (A, B, C, D etc.) gemäß der SSL Labs-Methode. So können Administratoren die Sicherheit der häufig übersehenen SSL/TLS-Konfigurationen einschätzen, ohne selbst SSL-Experten werden zu müssen.

– Kontinuierliches Monitoring: Automatisierte Funktionen der Qualys Cloud-Plattform weisen die DevSecOps-, IT-Sicherheits- und IT-Teams auf kritische Probleme, Schwachstellen und Anfälligkeiten hin.

– Berichte und Dashboards: Dynamische Dashboards vermitteln eine ganzheitliche, kontextbezogene Übersicht über externen Zertifikate. Automatisch erstellte, herunterladbare Berichte informieren über zertifikatsbezogene Schwachstellen und abgelaufene, auslaufende und nicht regelkonforme Zertifikate für von außen erreichbaren IT-Assets.

Die Kunden können diese Leistungsmerkmale auch auf ihre internen Zertifikate ausweiten, indem sie auf die Anwendungen Qualys Certificate Inventory (CRI) und Qualys Certificate Assessment (CA) upgraden.

CloudView liefert den Kunden Topologie-Übersichten und Informationen zur Sicherheit und Compliance ihrer Public-Cloud-Infrastrukturen von großen Anbietern, einschließlich Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Cloud. Die Lösung bietet:

Erkennung und Inventarisierung von Assets: CloudView erkennt und verfolgt laufend alle Assets und Ressourcen – Instanzen, virtuelle Maschinen, Storage Buckets, Datenbanken, Sicherheitsgruppen, Zugriffsteuerungslisten, Elastic Load Balancer und Benutzer. Die Lösung arbeitet über alle Regionen, mehrere Konten und mehrere Cloud-Plattformen hinweg und vereint die Informationen an einer zentralen Stelle.

Umfassende, vielseitige Suchen: Mit CloudView können die Teams Assets durchsuchen, um anhand von Attributen die Bedrohungslage zu ermitteln. Die Lösung ermöglicht, Storage Buckets mit Datenlecks sowie Instanzen zu finden, die nicht verwaltet werden werden sollen. Mithilfe Suchabfragen können Assets mit erhöhtem Angriffsrisiko ermittelt werden – solche, die Schwachstellen haben oder sich am Rand der DMZ befinden anstatt innerhalb.

Quellenangaben

Textquelle:Qualys, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/54173/3922268
Newsroom:Qualys
Pressekontakt:Kafka Kommunikation GmbH & Co KG
Ursula Kafka
info@kafka-kommunikation.de
+49 89 747470-580

Das könnte Sie auch interessieren:

Infermedicas Symptomprüfung – KI unter ärztlicher Aufsicht Breslau, Polen (ots/PRNewswire) - Infermedicas Flagship-App Symptomate hat ihr bislang umfassendstes Update erhalten. Die aktuelle Version der App liefert qualitativ hochwertige Informationen zu verschiedenen Störungen mit Links zu Artikeln aus NHS Choices (https://www.nhs.uk/conditions/). (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/734975/Infermedica_Logo.jpg ) (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/734973/Infermedica_Sympto mate_App_Infographic.jpg ) Laut einer Studie suchen drei von vier Erwachsenen im Internet nach Gesundheitsinformationen. Die Suchergebnisse sind oftmals verwirrend. Inferme...
BDI zu Exportzahlen: Handelskonflikt zwischen den USA und China zieht nicht unbemerkt an … Berlin (ots) - Zu den Exportzahlen äußert sich BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Handelskonflikt zwischen den USA und China zieht nicht unbemerkt an Deutschland vorüber" - "Die aktuellen Exportzahlen deuten darauf hin: Der Handelskonflikt zwischen den USA und China zieht nicht unbemerkt an Deutschland vorüber. Es droht eine weltweite Protektionismusspirale. Diese würde die Weltkonjunktur als Ganzes empfindlich abschwächen. Umso wichtiger ist es, dass sich die Bundesregierung mit aller Kraft dafür einsetzt, den Handelskonflikt zu deeskalieren. - In Deutschland hängt jeder vierte Arbeitspl...
NetComm Wireless stellt weltweit führende Technologie für FTTC-Projekt (Fibre-to-the-Curb) von … Sydney (ots/PRNewswire) - NetComm Wireless Limited (ASX: NTC) stellt die Netzwerkgeräte bereit, die dazu benötigt werden, um Haushalte und Unternehmen mit der nbn(TM)-Fibre-to-the-Curb-Technologie (nbn(TM) FTTC) zu verbinden, die heute von NBN Co Limited (nbn) offiziell vorgestellt wird. nbn(TM)-FTTC versorgt eine Million Haushalte in Australien mit Hochgeschwindigkeitsverbindungen durch Nutzen der weltweit ersten von NetComm Wireless entwickelten über Rückleistung betriebenen DPU- und NCD-Einheiten. Diese innovative Lösung wurde von den hoch erfahrenen australischen Technikern aus den Kompete...