Innenstaatssekretär Krings will Abläufe bei Asylentscheidungen überprüfen

Düsseldorf (ots) – Als Konsequenz aus den Korruptionsvorwürfen gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat Innenstaatssekretär Günter Krings eine Überprüfung der Abläufe bei Asylentscheidungen angekündigt. „Aktuell bereits eingeführte Verbesserungen, wie das Vier-Augen-Prinzip bei Asylentscheidungen, stellen heute schon eine sehr wirksame Vorkehrung gegen Manipulationen dar, wie sie hier in Rede stehen“, sagte Krings der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Wir werden den Fall aber natürlich zum Anlass nehmen, sehr zügig nochmals dafür zu sorgen, dass die Abläufe bei Asylentscheidungen sehr gründlich und kritisch untersucht werden“, betonte der CDU-Politiker. Er sagte, die Bundesregierung nehme die Vorwürfe „sehr ernst“. Herrin des Verfahrens sei die ermittelnde Staatsanwaltschaft.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3922702
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Aufsichtsratschef der Stadtwerke will Wahl Börschels absagen – Auch Börschel für „Neustart des … Köln (ots) - Köln. Der Aufsichtsratschef der Stadtwerke, Harald Kraus, will die Wahl von Martin Börschel zum Geschäftsführer des Stadtwerke-Konzerns am kommenden Montag absagen. Die öffentliche Debatte und die Kritik der vergangenen Tage zeige, dass es "Nachsteuerungsbedarf" gebe, sagte Kraus dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe). Er wolle dem Aufsichtsrat empfehlen, zunächst eine externe Prüfung durchführen zu lassen, ob der Posten eines neuen hauptamtlichen Geschäftsführers bei den Stadtwerken notwendig sei. Der Aufsichtsrat solle dann in einer späteren Sitzung das Ergebnis dieser...
NRW-Ministerpräsident Laschet reist am Sonntag nach Münster Düsseldorf (ots) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) reist am Sonntag nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" nach Münster, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen nach der tödlichen Amokfahrt eines Mannes, der am Samstag in den Außenbereich einer Traditionsgaststätte in der Innenstadt gerast war und mindestens zwei Menschen tötete und viele verletzte. Er wird dabei auch den vielen Helfern danken, die sofort nach der Tat im Einsatz waren.QuellenangabenTextquelle: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://...
Trump spielt Kommentar zu Strafzöllen Mainz (ots) - Wer hätte gedacht, dass wir den USA einmal Nachhilfeunterricht in Sachen Marktwirtschaft erteilen müssten? Besser gesagt der Administration des Hyper-Kapitalisten Donald Trump. Mit Zöllen kann man vielleicht ein Handelsdefizit ausgleichen. Das Wachstum der eigenen Wirtschaft lässt sich mit Zöllen aber kaum beleben. Wer nicht-wettbewerbsfähige Industrien durch Zölle schützen will, wird sie zudem weiter ins Hintertreffen bringen. Die deutsche Wirtschaftslobby hat dagegen offenbar Nachhilfe in der Bewertung der Fristverlängerung nötig, die der amerikanische Präsident der europäische...
Tags: