„Berufe auf einen Blick“

Nürnberg (ots) – Mit wenigen Klicks alle wichtigen Informationen zu Berufsgruppen erhalten und sich so über den Arbeitsmarkt informieren: das bietet ab heute eine neue Visualisierung im Internet auf den Statistikseiten der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Mit dieser neuen Darstellung können Arbeitsmarktinteressierte auf einen Blick Antworten auf folgende Fragen finden: Wie stehen Tiefbaufachkräfte auf dem Arbeitsmarkt da? Wie hoch ist der Frauenanteil bei den IT-Spezialisten in Rheinland-Pfalz? In welchen Branchen arbeiten die meisten Gesellschaftswissenschaftler? Wie sieht es mit dem Fachkräftebedarf in der Hotellerie in Mecklenburg-Vorpommern aus?

Die Nutzung ist denkbar einfach: die gewünschte Region auswählen, dann die Berufsgruppe und das Anforderungsniveau angeben. Die Daten zu Beschäftigung, Arbeitslosigkeit sowie dem Fachkräftebedarf werden verständlich und übersichtlich dargestellt, und zwar einerseits in Grafiken und andererseits tabellarisch. Speziell für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) gibt es eine eigene Darstellung, nämlich „Berufe auf einen Blick: MINT“.

https://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Statistis che-Analysen/Interaktive-Visualisierung/Berufe-auf-einen-Blick/Berufe -auf-einen-Blick-Nav.html

Folgen Sie der Bundesagentur für Arbeit auf Twitter:

www.twitter.com/bundesagentur

Quellenangaben

Textquelle:Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6776/3924434
Newsroom:Bundesagentur für Arbeit (BA)
Pressekontakt:Bundesagentur für Arbeit
Presseteam
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de
Tel.: 0911/179-2218
Fax: 0911/179-1487

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar zum Kampf gegen den Plastikmüll Stuttgart (ots) - Es ist höchste Zeit,dass die EU dem Plastik in unserer Umwelt den Kampf ansagt. Mit dem Binnenmarkt, wo 500 Millionen Verbraucher leben und wichtige Spieler der Industrie angesiedelt sind, hat sie es in der Hand, etwas zu bewegen. Sie kann Standards setzen, die von anderen Märkten übernommen werden. Sie kann den Anstoß dafür geben, dass der Raubbau an Ressourcen und die Verpestung der Umwelt auch anderswo angegangen werden. Sie verhilft der EU-Industrie damit zu mehr Wettbewerbsfähigkeit. Mit einer wachsenden Weltbevölkerung und höherem Wohlstand werden auch die Menschen in ...
Einzigartig Kommentar von Karl Schlieker zum Einzelhandel Mainz (ots) - Das Internet wird immer ein größeres Sortiment und oft auch einen günstigeren Preis bieten als der Handel vor Ort. Die Geschäfte müssen also zusätzliche Anstrengungen unternehmen, um die Kunden in die Innenstädte und dann noch in ihre Läden zu locken. Schicke Restaurants und Cafés sind derzeit vom Textilgeschäft über das Kaufhaus bis zum Buch- und Möbelhandel als zusätzliches Angebot in Mode. Das ist eine durchaus sinnvolle Ergänzung, um die Kunden zum Bleiben zu bewegen. Allerdings wird das Lockmittel an Attraktivität verlieren, wenn jeder diesen Trend reitet. So viel essen und ...
Grünen-Fraktionschefin: Bundesregierung agiert wie ein „ökologisches Schweigekartell“ Osnabrück (ots) - Grünen-Fraktionschefin: Bundesregierung agiert wie ein "ökologisches Schweigekartell" Göring-Eckardt: Erde kaputter, aber Union und SPD wollen es nicht wahrhaben - Laut Studie hat Deutschland seine Ressourcen für 2018 schon aufgebraucht Osnabrück. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, nicht länger wie ein "ökologisches Schweigekartell" auf die Tatsache zu reagieren, dass Deutschland bereits an diesem Mittwoch rein rechnerisch seine natürlich verfügbaren Ressourcen für 2018 aufgebraucht hat. "Dieser Tag führt uns vor Augen, das...