1,1 Millionen pendeln in Rheinland-Pfalz Themenschwerpunkt in den Programmen des SWR am 24. April …

Mainz (ots) – Die Zahl der Pendler in Rheinland-Pfalz ist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich gestiegen. Das ist das Ergebnis einer Datenauswertung des SWR. 1,1 Millionen Pendler gab es im vergangenen Jahr in Rheinland-Pfalz. In fünf Jahren ist die Zahl damit um 8,2 Prozent gestiegen. Jahr für Jahr kamen im Schnitt gut 20.000 Pendler (20.818) dazu. Aus diesem Anlass setzt der SWR in Rheinland-Pfalz das Thema Pendeln am morgigen Dienstag, 24. April 2018, als Schwerpunkt in seinen journalistischen Angeboten für das Land.

Pendeln gehört für den Großteil der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land zum Alltag: Fast drei Viertel (72,5 Prozent) aller Beschäftigten in Rheinland-Pfalz fahren zum Arbeiten in einen anderen Ort. Im Schnitt ist der einfache Weg zur Arbeit knapp 24 Kilometer (23,6 km) lang. Beschäftigte nehmen aber auch deutlich längere Wege in Kauf: Den längsten durchschnittlichen Arbeitsweg haben Arbeitnehmer aus Lautzenhausen im Hunsrück, Rosenkopf in der Südwestpfalz und Grenderich im Kreis Cochem-Zell. Sie fahren im Schnitt etwa 90 Kilometer zur Arbeit. Als Pendler gilt, wer auf dem Weg zur Arbeit seine Stadt oder Gemeinde verlässt – egal ob mit dem Auto, mit Bus, Bahn oder Fahrrad. Für die Analyse hat der SWR Daten der Bundesagentur für Arbeit und luxemburgischer Behörden ausgewertet. Nach Luxemburg pendeln 32.550 aus Rheinland-Pfalz.

Pendleraufkommen online abrufbar

Die Radioprogramme SWR1 und SWR4 zeigen die Bedeutung des Themas für den Alltag von mehr als 1 Million Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern. Die „Landesschau Rheinland-Pfalz“ greift das Thema „Pendeln“ in der Servicerubrik „Gut zu Wissen“ auf und „SWR aktuell Rheinland-Pfalz“ um 19:30 Uhr geht auf den öffentlichen Nahverkehr ein. Die Online-Angebote von „SWR aktuell“ bieten auf www.SWR.de unter anderem jedem Nutzer die Möglichkeit, das Pendleraufkommen in seiner Heimatgemeinde oder in jedem anderen Ort in Rheinland-Pfalz abzurufen.

Quellenangaben

Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3924686
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Heike Rossel
Tel. 06131 929 33272

heike.rossel@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hublot: Pelé Enthüllt Die Neue Uhr der UEFA Champions League Nyon, Schweiz (ots/PRNewswire) - DAS BLAU DER CHAMPIONSHublot ist der offizielle Zeitnehmer der UEFA Champions League(TM) und gilt in der Welt des Fußballs als die Nummer Eins unter den Uhrenmarken. Für die dritte Partnerschaft mit der UEFA Champions League(TM) bringt Hublot einen Zeitmesser heraus, der mit seinem monochromen Look, komplett in Blau, begeistert. Während Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, und Fußballkönig Pelé gespannt darauf warten, wer am 26. Mai in Kiew den Pokal in die Luft heben wird, enthüllen sie die neue "offizielle Lizenzuhr" der UEFA Champions League(TM). (P...
Automobili Pininfarina gibt angestrebte Leistungsziele und Designideen für den PF0 bekannt: ein … Turin/München (ots) - Im Rahmen des ersten erfolgreichen Formel-E-Rennens in Rom (am 13. und 14. April) feierte auch die Automarke Automobili Pininfarina ihre offizielle Premiere. Mit Unterstützung von Mahindra & Mahindra Ltd wird das weltweit neueste Unternehmen für Luxus-Elektrofahrzeuge ab 2020 Autos unter dem Markennamen Pininfarina bauen. Automobili Pininfarina hat inzwischen auch beeindruckende Leistungsziele bekanntgegeben, die das erste Modell - ein in sehr kleinen Stückzahlen produziertes, emissionsfreies Luxus-Hypercar - in die oberste Sportwagenkategorie katapultieren: nachhalti...
Nach EuGH-Urteil: Fluggesellschaften droht Klagewelle Berlin (ots) - - Der Europäische Gerichtshof urteilte heute, dass Airlines ihre Passagiere bei Flugverspätungen und -ausfällen aufgrund von Streiks des Airline-Personals entschädigen müssen - Sämtliche Streiks von Airline-Personal sind von dieser Entscheidung betroffen und berechtigen betroffene Passagiere auch rückwirkend zu Entschädigungen - AirHelp ermutigt betroffene Passagiere umgehend eine Entschädigungsforderung zu stellen und rollt tausende, geschlossene Fälle neu auf Der europäische Gerichtshof in Luxemburg urteilte heute, dass Fluggesellschaften ihre Passagiere bei Flugverspätungen u...