Syrien: Internationale Gemeinschaft muss Engagement für Zivilbevölkerung erhöhen

Freiburg (ots) – Statement zu Syrienkonferenz in Brüssel: Auswirkungen des Krieges weiterhin im gesamten Land spürbar – Bedarf an humanitärer Hilfe immens

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, fordert die internationale Gemeinschaft zum Beginn der Syrien-Konferenz von UN und EU in Brüssel auf, der Zivilbevölkerung in Syrien besser zur Seite zu stehen.

„Einerseits muss sie darauf drängen, dass humanitäre Hilfe im gesamten Land geleistet werden kann. Andererseits muss sie in kommenden kriegerischen Auseinandersetzungen, von denen leider ausgegangen werden muss, auf einen stärkeren Schutz der Zivilbevölkerung pochen“, erklärte Caritas-Präsident Neher am Dienstag in Freiburg.

Neher betonte zudem, es sei ein Mythos, dass nur in einzelnen Teilen des Landes Not herrsche. „Die Wirtschaft liegt am Boden und große Teile der Infrastruktur, vor allem in den Städten, sind zerstört. Solange es keine Arbeit für die Menschen gibt, solange der Wiederaufbau auf sich warten lässt und die Kämpfe weitergehen, werden sie auf Hilfe von außen angewiesen sein.“

„Und hier ist die internationale Gemeinschaft auch gefordert, alle der zugesagten und dringend benötigten Mittel zur Verfügung zu stellen“, so Neher, der das Land erst im März bereist hat. Bisher sind nach UN-Angaben nur rund 15 Prozent der in 2017 zugesagten Hilfsgelder in Höhe von 3,5 Milliarden Euro bereitgestellt worden.

Neher kritisierte zudem den in der Vergangenheit vielfach eingeschränkten oder ganz verweigerten Zugang zu Kampfgebieten für humanitäre Helfer als „menschenverachtende Kriegstaktik“.

Die Caritas-Partnerorganisationen vor Ort unterstützen die Menschen in ihrem Land seit Ausbruch des Bürgerkrieges im März 2011. Mehr als 13 Millionen Syrerinnen und Syrer sind aktuell auf humanitäre Hilfe angewiesen, 6,6 Millionen Vertriebene im eigenen Land und insgesamt etwa 5,6 Millionen ins Ausland geflohen.

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, unterstützt die Arbeit der Caritas Syrien und weiterer lokaler Partner in Damaskus und Umgebung, in Aleppo, Homs, Tartous, Latakia, Idlib und im Nordosten Syriens in der Provinz al Jziré.

Hinweis an die Redaktionen: Bei Foto- oder Interviewanfragen wenden Sie sich an die Pressestelle unter: 0761 200 514 oder holger.vieth@caritas.de

Spenden mit Stichwort „Nothilfe Syrien“ werden erbeten auf: Caritas international, Freiburg, IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BIC: BFSWDE33KRL oder online unter: www.caritas-international.de

– Charity SMS: SMS mit CARITAS an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Caritas international 4,83 EUR)

– Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02, Evangelische Bank eG, BIC GENODEF1EK1 oder online unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

– Charity SMS: SMS mit NOT an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Diakonie Katastrophenhilfe 4,83 EUR)

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 165 nationalen Mitgliedsverbänden.

Quellenangaben

Textquelle:Caritas international, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/67602/3925083
Newsroom:Caritas international
Pressekontakt:Deutscher Caritasverband
Caritas international

Öffentlichkeitsarbeit
Karlstr. 40
79104 Freiburg.
Telefon 0761 / 200-0. Michael Brücker (verantwortlich

Durchwahl -293)
Holger Vieth (Durchwahl -514)
www.caritas-international.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Werder Bremen-Presseservice: Auftakt des Honigprojektes des Werder Kids-Clubs Bremen (ots) - Der SV Werder Bremen lädt alle Pressevertreter am Dienstag, 01.05.2018, um 14.00 Uhr zum Honigprojekt des Kids-Clubs in der Franz-Böhmert-Straße 1, 28205 Bremen ein. Am Rande des Weser-Stadions werden sich zwei Bienenvölker ansiedeln und ihr neues Zuhause beziehen. In der Auftaktveranstaltung wird den Kindern das Verständnis für das Leben der Bienen und dessen Lebensraum nähergebracht. Für das Honigprojekt konnte der Kids-Club Profi-Torwart Michael Zetterer, der die Auftaktveranstaltung besuchen wird, als Paten gewinnen. Zusammen mit den Kindern wird er den neuen Honigraum aufse...
Stiftung Menschen für Menschen erhält in Äthiopien Preis für „herausragende soziale Leistungen“ München/Addis Abeba (ots) - Den "Social Service Prize" als beste Nichtregierungsorganisation Äthiopiens hat vor kurzem die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe erhalten. Verliehen wurde die Auszeichnung durch Abyssina Award, eine äthiopische Organisation, die jährlich Preise in verschiedenen Kategorien verleiht. Mit dem "Social Service Prize" werden, so die Organisation, "die herausragenden sozialen Leistungen von Menschen für Menschen im Jahr 2017" geehrt. Der Preis wurde von Dr. Fasil Nahom, Chefberater des Premierministers der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopi...
Deutschen Umwelthilfe unterstützt seit 42 Jahren Umweltgruppen und Schulen bei ihrem … Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe stellt Falschaussagen in der Bild-Zeitung über die Spendenaktion Haus- und Straßensammlung richtig - Über 70 Gruppen sammeln für eigene Projekte in drei Bundesländern - Sammlung dient nicht kommerziellen Zwecken und wurde nicht abgebrochen Den in der heutigen Ausgabe der Bild-Zeitung erschienenen Artikel über die Haus- und Straßensammlung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) wertet der Verein als haltlosen Versuch, ihre Umwelt- und Verbraucherschutzarbeit und insbesondere ihre Arbeit für saubere Luft und Transparenz beim Dieselabgasskandal zu diskreditieren. "Die...