Atomschmuggel und mehr: neue ZDFinfo-Dokus am Tschernobyl-Jahrestag

Mainz (ots) –

Die Angst vor einem nuklearen Terroranschlag treibt weltweit Ermittler und Wissenschaftler zu einem Wettlauf mit international agierenden Atomschmugglern. Das zeigt am Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl am Donnerstag, 26. April 2018, die „Frontal 21“-Dokumentation „Kampf gegen Atomschmuggler – Terrorgefahr durch schmutzige Bomben“ in ZDFinfo um 20.15 Uhr. Und um 23.45 Uhr erkundet „Frontal 21“-Autor Joachim Bartz in der Dokumentation „Super-GAU Tschernobyl – Sarkophag für die Ewigkeit“ die Unglücksregion. Ein Beitrag daraus ist bereits am Dienstag, 24. April 2018, 21.00 Uhr, in „Frontal 21“ im ZDF zu sehen.

Die Dokumentation „Kampf gegen Atomschmuggler“ deckt auf, wie und wo die Schmuggler agieren, mit welchen Mitteln ihnen Fahnder auf die Spur kommen und wie groß die Gefahr ist, dass Terroristen an atomares Material gelangen, um eine schmutzige Bombe zu bauen. Den Film von Arndt Ginzel, der bereits in der ZDFmediathek zur Verfügung steht, zeigt ZDFinfo unter anderem erneut am Mittwoch, 2. Mai 2018, 0.30 Uhr, und am Freitag, 4. Mai 2018, 13.00 Uhr. Im ZDF ist die Dokumentation am Mittwoch, 23. Mai 2018, 1.15 Uhr, zu sehen.

32 Jahre nach dem Atomunglück in Tschernobyl erkundet Joachim Bartz in „Super-GAU Tschernobyl – Sarkophag für die Ewigkeit“ die Spuren der Katastrophe, die immer noch spür- und messbar sind. Die Experten sind sich einig: Es ist völlig unklar, wie der Unglücksreaktor zurückgebaut und entsorgt werden kann. Die Dokumentation zeichnet mithilfe vieler Zeitzeugen nach, was damals passiert ist und heute noch nachwirkt. Im ZDF ist die Dokumentation bereits am Mittwoch, 25. April 2018, 2.50 Uhr, zu sehen, ZDFinfo sendet sie unter anderem erneut am Freitag, 25. Mai 2018, 21.45 Uhr.

„Kampf gegen Atomschmuggler“ in der ZDFmediathek: https://ly.zdf.de/9Vg/

„Super-GAU Tschernobyl“ in der ZDFmediathek: https://ly.zdf.de/MS/

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

https://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/tschernobyl

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDFinfo/Journalistenbüro GKD
Textquelle:ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105413/3925326
Newsroom:ZDFinfo
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

Bayerischer Fernsehpreis 2018: Dreifacher Jubel für die Mediengruppe RTL Köln (ots) - Die Mediengruppe RTL Deutschland wurde bei der gestrigen Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises mit insgesamt drei Preisen bedacht. RTL freut sich über zwei Preise - VOX nimmt eine Auszeichnungen mit nach Hause. Entertainer Hape Kerkeling erhielt den Ehrenpreis. Die Preisverleihung wird am 20. Mai 2018 um 22.45 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Der Bayerische Fernsehpreis "Blauer Panther" wurde am 18. Mai 2018 im Prinzregententheater in München verliehen. Gastgeberin der 30. Verleihung war Barbara Schöneberger. RTL wurde bei der gestrigen Verleihung mit insgesamt zwei Panthern geehrt. ...
Deutsche Stahlindustrie fordert von der EU Schutzmaßnahmen gegen Importschwemme Osnabrück (ots) - Verbandspräsident Kerkhoff befürchtet wegen des Zollstreits mit den USA Umlenkungseffekte - Importe aus Russland um 139 Prozent gestiegen Osnabrück.- Wegen des Zollstreits mit den USA mehren sich nach Ansicht der deutschen Stahlindustrie die Anzeichen für eine Importschwemme. "Es ist völlig realistisch, dass die Länder, die wegen der Zölle nicht mehr in die USA liefern können, mit ihrem Stahl auf den europäischen Markt drängen", sagte Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). "Tatsächlich habe...
1000 Jahre Wormser Dom: ZDF-„Terra X“-Doku zum Jubiläum Mainz (ots) - Vor 1000 Jahren wurde der Wormser Dom eingeweiht. Zu diesem Jubiläum erzählt die "Terra X"-Dokumentation "Der Wormser Wunderbau - 1000 Jahre Kaiserdom" an Pfingstsonntag, 20. Mai 2018, 19.30 Uhr, seine wechselvolle Geschichte und vervollständigt nach Filmen über den Mainzer und den Speyerer Dom die ZDF-"Terra X"-Trilogie über die drei großen rheinischen Kaiserdome. Bischof Burchard ließ an der Stelle einer fränkischen Basilika im 11. Jahrhundert den Wormser Dom errichten. Die feierliche Einweihung des romanischen Doms wurde am 9. Juni 1018 vollzogen. Schon drei Jahre später kam e...