Milka wird Teil des Cocoa Life Nachhaltigkeitsprogramms

Bremen (ots) –

Ab August wird das Logo von Cocoa Life auf der Verpackung von Milka Tafeln abgedruckt sein, bis Ende 2019 soll das komplette europaeische Milka Schokoladen-Sortiment am Programm teilnehmen.

Mondelez Europe hat heute die Teilnahme seiner Schokoladenmarke Milka an Cocoa Life bekanntgegeben. Mit dem Programm Cocoa Life engagiert sich das Unternehmen fuer eine nachhaltige Kakao-Wertschoepfungskette und plant langfristig den gesamten Kakao für seine Produktion nachhaltig zu beziehen.

Ab August 2018 wird auf der Verpackung aller Milka Tafeln in Europa das Logo von Cocoa Life abgebildet sein. Bis Ende 2019 soll das gesamte Milka Schokoladen-Sortiment in Europa an dem Programm teilnehmen. Mit diesem Schritt folgt Milka anderen Marken von Mondelez International, die fuer die Herstellung ihrer Produkte bereits Kakao aus nachhaltigem Anbau beziehen, darunter Cadbury Dairy Milk in Großbritannien und Irland, Cote d’Or in Belgien und Frankreich, Freia und Marabou in Skandinavien sowie Oreo Kekse in Europa.

„Wir sind stolz darauf, dass mit Milka unsere groeßte Schokoladenmarke in Europa am Cocoa Life-Programm teilnimmt“, sagte Hubert Weber, Executive Vice President und President von Mondelez Europe. „Das Nachhaltigkeitsprogramm ist ein voller Erfolg und mit der Teilnahme von Milka kommen wir unserem Ziel, bis 2022 insgesamt 200.000 Kakaobauern und eine Million Menschen zu erreichen, ein gutes Stueck naeher.“

Milka steht für qualitativ hochwertige Schokolade und die Verwendung bester Zutaten wie Alpenmilch. Dieses Markenversprechen wird nun durch die Teilnahme am Cocoa Life-Programm gestuetzt. Hinzu kommt die Garantie, dass die fuer Milka Produkte verwendete Schokolade keine kuenstlichen Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe enthaelt.

Das Ziel von Cocoa Life besteht im Aufbau einer nachhaltigen Kakaolieferkette sowie in der Verbesserung der Loehne und Lebensbedingungen für die Menschen in Kakaoanbaugebieten. Mit Cocoa Life engagiert sich das Unternehmen auch im Kampf gegen die Regenwaldabholzung und den Klimawandel. Cocoa Life ist in sechs Kakaoanbaulaendern aktiv: Ghana, Republik Cote d´Ivoire, Indonesien, Dominikanische Republik, Indien und Brasilien. Bis Ende 2017 konnte das Programm 120.500 Bauern in 1.085 Gemeinden erreichen. Mehr als eine Million Baeume konnten als Teil der globalen Bemuehungen zur Eindaemmung des Klimawandels gepflanzt werden. Durch Cocoa Life konnte das Unternehmen zudem seine nachhaltige Kakaobeschaffung auf 35 Prozent steigern.

Unabhaengige Untersuchungen haben gezeigt, dass in den indonesischen Gemeinden, die an Cocoa Life teilnehmen, das Jahreseinkommen von Bauern um 37 Prozent und der Kakaoertrag um 10 Prozent angestiegen sind.

„Als Marktfuehrer im deutschen Tafelschokoladenmarkt erreichen wir mit Milka mehrere Millionen Konsumenten“, sagte Fridolin Frost, Managing Director Snacks Mondelez International in Deutschland. „Diese Reichweite moechten wir nutzen, um einen positiven Beitrag in den Kakaoanbaugemeinden zu leisten und um enge und langfristige Beziehungen zu Kakaobauern aufzubauen. Unsere Konsumenten achten heutzutage mehr denn je darauf, was sie essen. Sie moechten sichergehen, dass die Lebensmittel, die sie konsumieren, auch nachhaltig sind.“

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Progress Report von Cocoa Life unter https://www.cocoalife.org/progress/cocoa-life-progress-report-2017.

Ueber Cocoa Life

Das Ziel von Cocoa Life ist die Foerderung eines nachhaltigen Kakaoanbaus zum Nutzen lokaler Kakaobauern und Gemeinden. Bis 2022 sollen über 200.000 Kakaobauern in sechs Laendern und mehr als eine Million Menschen von dem Programm profitieren. Langfristig moechte Mondelez International seinen gesamten Kakaobedarf, hauptsaechlich ueber Cocoa Life, aus nachhaltigen Quellen beziehen. Dabei setzt das Unternehmen auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kakaobauern, NGOs, Lieferanten und staatlichen Einrichtungen. Cocoa Life ist Teil der Initiative „Impact For Growth“, mit der sich Mondelez International verpflichtet hat, nachhaltiges Unternehmenswachstum mit einem positiven Beitrag zu einer besseren Welt zu vereinen. Verfolgen Sie unsere Fortschritte unter www.cocoalife.org/progress.

Ueber Mondelez International Mondelez

International Inc. (NASDAQ: MDLZ) ist ein globales Snacking-Unternehmen, das weltweit für Genussmomente steht. 2017 verzeichnete das Unternehmen einen Netto-Umsatz von rund 26 Milliarden US-Dollar. Mondelez International ist in rund 160 Laendern fuehrender Anbieter von Schokolade, Keksen, Kaugummi, Bonbons und Getraenkepulver. Rund um den Globus genießen Konsumenten Produkte beliebter Marken wie Milka, Oreo, Philadelphia, TUC, belVita und Toblerone. Mondelez International ist im Standard & Poor’s 500 Index, im NASDAQ 100 und im Dow Jones Sustainability Index gelistet.

Mehr ueber uns erfahren Sie unter http://www.mondelezinternational.com/

Das Presseportal für Deutschland, Oesterreich und die Schweiz finden Sie hier: http://www.mynewsdesk.com/de/mondelez-germany

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Mondelez Deutschland/JAN RATHKE
Textquelle:Mondelez Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/110712/3925480
Newsroom:Mondelez Deutschland
Pressekontakt:Kontakt Unternehmen
Heike Hauerken
Unternehmenssprecherin Mondelez International Central Europe &
Deutschland
Mondelez Deutschland Services GmbH & Co. KG
Konsul-Smidt-Straße 21
28217 Bremen
Telefon: +49 (0) 421-37706415
E-Mail: hhauerken@mdlz.com

Kontakt Marke
Dania Buchal
PR-Beratung
fischerAppelt
relations GmbH
Waterloohain 5
22769 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40-899-699-316
E-Mail: mdlz@fischerappelt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Tanken erneut deutlich teurer München (ots) - Tanken ist in Deutschland erneut deutlich teurer geworden. Gegenüber der vergangenen Woche kletterte der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 2,1 Cent auf durchschnittlich 1,434 Euro. Diesel-Kraftstoff verteuerte sich um 2,2 Cent je Liter und kostet derzeit im Tagesmittel 1,273 Euro. Verantwortlich für den Preisanstieg sind die abermals höheren Rohölnotierungen. So liegt der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent inzwischen bei 78 Dollar. Das sind gut zweieinhalb Dollar mehr als vor Wochenfrist. Der ADAC empfiehlt Autoreisenden, die in wenigen Tagen in d...
Stefan Walter neuer Geschäftsführer bei der Bioethanolwirtschaft Berlin (ots) - Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Vorstand des BDBe mit Wirkung ab dem 13.04.2018 Rechtsanwalt Stefan Walter zum Nachfolger des langjährigen Geschäftsführers Dietrich Klein berufen hat. "Wir freuen uns, mit Herrn Walter einen in der Verbandsarbeit erfahrenen Geschäftsführer für den BDBe gewonnen zu haben", erklärte Norbert Schindler, Vorsitzender des BDBe und Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz. Stefan Walter (43) war nach zwölfjähriger Verbandstätigkeit in den Bereichen Immobilien und Steuerpolitik zuletzt von Novemb...
Erstes „BEEF! Grill & Bar“ eröffnet in Frankfurt Hamburg (ots) - Was kommt dabei heraus, wenn sich Deutschlands beliebtestes Kochmagazin für Männer und geballte Schweizer Gastronomie-Expertise zusammentun? Ein neues, lässiges und kulinarisch modernes Gastronomie-Konzept mit dem Namen "BEEF! Grill & Bar". Ab dem 11. Juni verwöhnt das Restaurant-Team seine Gäste im Frankfurter Europaviertel mit fantastischen Steaks, hausgemachten Burgern, saftigen Spareribs und weiteren kulinarischen Köstlichkeiten vom Flammengrill, dem Herzstück des Restaurants. Die Barkarte ist modern und lockt mit speziellen Signature-Drinks. Betreiber des "BEEF! Grill ...