CEBIT 2018: ADAC und CEBIT vereinbaren langfristige Partnerschaft für „Future Mobility“

München (ots) – Der ADAC und die CEBIT haben eine langfristige Partnerschaft im Themenfeld „Future Mobility“ von Europas größtem Business Festival für Innovation und Digitalisierung vereinbart. „Die neu konzipierte CEBIT ist eine tolle Plattform, die digitale Transformation von Mobilität über alle Verkehrsträger hinweg abzubilden“, sagt Dr. August Markl, Präsident des ADAC e.V. „Die CEBIT wird durch einen so starken Partner inhaltlich noch wertvoller“, ergänzt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG.

Europas größter Mobilitätsclub bringt sich als Kooperationspartner des Business Festival vom 11. bis 15. Juni in Hannover mit verschiedenen innovativen Formaten und Angeboten ein. Dr. August Markl: „Wir entwickeln den ADAC derzeit vom Pannen- zum Mobilitätshelfer für unsere Mitglieder. Diese Veränderung machen wir insbesondere im digitalen Umfeld auf der CEBIT sichtbar.“ So ist der ADAC beispielsweise auf der Startup-Plattform „Scale11“ als sogenannter „Community-Captain“ Gastgeber für junge Unternehmen aus dem Bereich der Mobilität.

Zahlreiche Impulse für die digitale Weiterentwicklung von Deutschlands größtem Verein mit mehr als 20 Millionen Mitgliedern, erwartet Markl auch von den Startup Pitches. Dabei haben junge Unternehmen die Möglichkeit, Entscheider des ADAC von ihren neuen Geschäftsmodellen zu überzeugen. Zahlreiche Experten des Mobilitätsclubs bringen sich darüber hinaus zu den Themen Mobilität, Marketing und digitale Transformation in das CEBIT-Konferenzprogramm d!talk ein.

„Unser Engagement in diesem Jahr ist der erste Schritt in eine langfristige Partnerschaft mit der CEBIT“, betont der ADAC Präsident. „Wir möchten für unsere Mitglieder auch in Zukunft der erste Ansprechpartner in allen Fragen der Mobilität sein. Das bedeutet eine kontinuierliche Weiterentwicklung, da sich Mobilität und Mobilitätsverhalten durch die Digitalisierung massiv verändert. Hier erwarten wir uns durch die Zusammenarbeit mit der CEBIT wichtige und wertvolle Impulse“, unterstreicht Markl das ADAC Engagement. „Durch die Partnerschaft mit dem ADAC bekommen wir einen starken Partner an unsere Seite, mit dem wir das Thema Future Mobility mit großer inhaltlicher Kompetenz weiterentwickeln“, sagte Frese. „Die digitale Transformation verlangt in immer mehr Bereichen die übergreifende Perspektive – sonst können Innovationen nicht ihre volle Kraft entfalten. Ein innovatives Bezahlsystem in einem Linienbus allein ist noch keine smarte Mobilität. Nur wenn es eingebettet ist in eine gesamtheitliche Lösung, kommen wir dem Ziel näher.“

Die Tickets können unter https://www.cebit.de/de/be-part-of-it/tickets/ bestellt werden.

Quellenangaben

Textquelle:ADAC, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7849/3926314
Newsroom:ADAC
Pressekontakt:ADAC Newsroom
Tel. 089 76 76 54 95
aktuell@adac.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemeinsam ans Ziel: 10 Freunde Team Triathlon powered by R+V24 Wiesbaden (ots) - "Wir feiern - feiern Sie mit": Unter diesem Motto feiert der Kfz-Direktversicherer in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Dabei winken viele tolle Gewinn-Aktionen über das ganze Jahr. Das Highlight und gleichzeitig die große Geburtstagsparty bildet der 10 Freunde Team Triathlon am 12. August in Frankfurt am Main, bei dem sich die R+V24 im Jubiläumsjahr als "powered by"-Sponsor engagiert. "Gemeinsam ans Ziel kommen oder einfach nur eine gute Zeit mit Freunden und Kollegen haben - darum geht es beim kleinsten Triathlon der Welt", sagt Andreas Bode, Vorstand bei der R+V24-Dir...
Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen Berlin (ots) - Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch es gibt Routen in Europa, bei denen eine Bahn- oder Busfahrt anstelle des Fliegers auch noch schneller ist und die Reisezeit um bis zu über drei Stunden verkürzt. GoEuro, die Reiseplattform für Bahn, Bus und Flug, zeigt nun Routen in Europa, die Zeit sparen und umweltfreundlicher sind. Diese wurden unter Berücksichtigung des Flughafen-Transfers, der Sicherheitskontrollen am Flughafen, des CO2-Verbrauchs und der Reisezeiten ermittelt. Auf der Route London - Paris können Passagiere i...
SKODA AUTO DigiLab sucht beim internationalen ,Smart Mobility Hackathon‘ nach neuen Talenten Mladá Boleslav/Prag (ots) - - SKODA AUTO DigiLab ist Partner und Mitorganisator des Wettbewerbs - Veranstaltung fördert Projekte zur individuellen Mobilität der Zukunft wie dem autonomen Fahren oder der Nutzung von Verkehrsdaten - Gewinnerteam erwartet Hauptpreis in Höhe von 5.000 Euro - SKODA AUTO DigiLab vergibt zusätzlichen Preis von 15.000 Euro und bietet sechsmonatige Mitarbeit im Start-Up-Programm Future Mobility Incubator in Dresden - Die besten Ideen und Konzepte werden im SKODA AUTO DigiLab weiterentwickelt Am Freitag startet der ,Smart Mobility Hackathon' im SKODA AUTO DigiLab in Pra...