Klimaverträglicher fahren: WDR bietet CO2-Rechner für Autos und andere Verkehrsmittel

Köln (ots) –

Wie viel CO2 stößt der eigene PKW aus und was würde ein Umstieg auf andere Verkehrsmittel bedeuten? Antworten darauf gibt der neue CO2-Rechner des WDR. Auf der Website www.co2rechner.wdr.de lässt sich errechnen, wie klimaschädlich bzw. -verträglich das Auto des Users ist und welche Alternativen es gibt.

Die Anwendung ist einfach: Man gibt den Kraftstoffverbrauch des Autos ein oder wählt – wenn man ihn nicht kennt – alternativ die entsprechende Wagenklasse aus und rechnet mit hinterlegten Mittelwerten. Die Distanz ist frei wählbar und kann der täglichen Pendelstrecke, dem Sommerurlaub oder den Gesamtjahreskilometern entsprechen. Nach nur wenigen Eingaben zeigt das Ergebnis den CO2-Wert pro Person im PKW und vergleicht ihn mit alternativen Verkehrsmitteln wie Elektroauto, E-Bike oder dem Öffentlichen Personennahverkehr.

In NRW beträgt die durchschnittliche Pendlerstrecke knapp 20 Kilometer pro Arbeitsweg. Ein Pendler, der mit einem mittelgroßen Benziner des Baujahrs 2009 alleine fährt, verantwortet damit bei einer angenommenen Jahresstrecke von knapp 8.100 km 1,5 Tonnen CO2 im Jahr.

Zum Vergleich: Im Jahr 2016 produzierte Deutschland laut Umweltbundesamt 9,5 Tonnen CO2-Äquivalente pro Kopf und Jahr. Den vereinbarten Klimazielen entsprechend müssten die jährlichen Treibhausgas-Emissionen auf eine Tonne pro Kopf im Jahr in 2050 reduziert werden.

Die Daten- und Berechnungsgrundlagen für den CO2-Rechner stellte das Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu) in Heidelberg bereit.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: https://presse.wdr.de/plounge/index.html

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Quellenangaben

Textquelle:WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7899/3926574
Newsroom:WDR Westdeutscher Rundfunk
Pressekontakt:WDR-Pressedesk
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

3sat auf der re:publica 2018 Mainz (ots) - Donnerstag, 3., und Freitag, 4. Mai 2018 Erstausstrahlungen Vom 2. bis 4. Mai 2018 findet in Berlin die re:publica statt, die Konferenz zu den Themen Digitalisierung und Gesellschaft - und auch 3sat ist vor Ort. Gert Scobel diskutiert am Donnerstag, 3. Mai 2018, 21.00 Uhr, live mit seinen Gästen über den digitalisierten Menschen. Zuvor zeigt 3sat um 20.15 Uhr die Dokumentation "Backup für die Nachwelt" über die Herausforderungen der digitalen Wissensspeicherung. Das Wissenschaftsmagazin "nano" gibt am Freitag, 4. Mai 2018, 18.30 Uhr, in einer monothematischen Sendung einen Überbl...
Wie aktuell ist Karl Marx? Richard David Precht im Gespräch mit Gregor Gysi im ZDF Mainz (ots) - Für die einen ist er schuld am Kommunismus, für die anderen ein großer Philosoph der Freiheit: Wer war Karl Marx, dessen Geburtstag sich 2018 zum 200. Mal jährt? Ist er heute aktueller denn je, weil er Antworten auf die negativen Folgen der Globalisierung gibt? Darüber spricht Richard David Precht in seiner Sendung am Sonntag, 6. Mai 2018,0.00 Uhr, im ZDF mit Gregor Gysi, Die Linke. Nach dem Untergang sozialistischer Systeme schien sich die westliche Demokratie mit ihrem kapitalistischen Wirtschaftssystem als erfolgreicheres Modell durchgesetzt zu haben. Doch Gier, Egoismus und U...
SUPER RTL gibt Kindern in ganz Deutschland mit „Hol die TOGGO Tour in deine Stadt“ eine einmalige … Köln (ots) - Die TOGGO Tour begeistert kleine und große Fans von SUPER RTL seit über 20 Jahren. In den Sommermonaten besucht Deutschlands beliebtester Kindersender sein Publikum und präsentiert in ausgewählten Städten im Bundesgebiet eine bunte Mischung aus musikalischer Unterhaltung und Fernsehen zum Anfassen. Neben den Moderatoren Vanessa Meisinger, Marc Dumitru, Paddy Kroetz und Maria Meinert sind auch die Serienlieblinge der Kinder an Bord; die PAW Patrol, Drache Ohnezahn aus Dragons oder die Trolls von DreamWorks Animation sorgen für heldenhafte Momente. In diesem Jahr wird der Tourplan e...