„Rockerkrieg“: Dreiteilige Dokumentation in ZDFinfo

Mainz (ots) –

Sie sind weit mehr als tumbe Schläger, die vor Diskotheken stehen und den Drogenhandel kontrollieren: Rocker mischen in der Lebensmittelbranche mit, machen Immobiliendeals, sind Gastronomen, führen Unternehmen und profitieren von der Vermarktung ihres Lifestyles. Die dreiteilige ZDFinfo-Dokumentation „Rockerkrieg“ zeigt am Samstag, 28. April 2018, ab 20.15 Uhr, wie Abertausende Rocker in Deutschland inzwischen ihr Geld verdienen. Die Filme vermitteln einen Eindruck davon, zu welcher Bedrohung sich die Gangs auswachsen, wie sie organisiert sind, wie mächtig sie geworden sind und wie weit ihre Kontakte reichen.

Die Hells Angels bezeichnen sich selbst als „Gesetzlose“ – Motorradfahrer, für die nur ihre eigenen Regeln gelten. Ab 20.15 Uhr zeigt der erste Teil „Rockerkrieg: Aufstieg der Hells Angels“, wie die Hells Angels von Hamburg aus über die ganze Republik expandierten und in welche Revierkämpfe mit anderen Rockergruppen sie verwickelt sind.

Anschließend rücken um 21.00 Uhr „Mord und Verrat“ innerhalb der Szene in den Fokus. Denn so sehr die Gruppen Einheit beschwören, so brutal gehen sie aufeinander los, wenn Emporkömmlinge versuchen, eigene Eitelkeiten zu befriedigen. Unter ihnen beispielsweise der Gießener Hells Angel Aygün Mucuk, der seinen Ehrgeiz mit dem Leben bezahlte und mit 17 Schüssen regelrecht hingerichtet wurde. Auch der Hannoveraner Charterpräsident Frank Hanebuth bekam die Missgunst zu spüren: Ein verprellter Rocker beschuldigt ihn des Auftragsmordes.

Um 21.45 Uhr erklärt „Rockerkrieg: Neue Fronten“, mit welchen neuen Feinden sich die Hells Angels konfrontiert sehen: Vor allem junge Migrantengangs wollen das Rockermilieu aufmischen, darunter die United Tribuns, die Mongols oder die Osmanen Germania. Oft führen die Versuche, neue Reviere innerhalb des Drogen- und Rotlichtmilieus abzustecken, zu Kämpfen zwischen den Gruppen – und zu Toten.

https://presseportal.zdf.de/pm/crime-dokus-in-zdfinfo

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

http://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/rockerkrieg

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDFinfo/Hans-Jörg Reinel
Textquelle:ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105413/3926582
Newsroom:ZDFinfo
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Das könnte Sie auch interessieren:

70 Jahre Israel im WDR: Programmschwerpunkt im Radio und Fernsehen Köln (ots) - Israel feiert den 70. Jahrestag seiner Staatsgründung. Der WDR blickt mit einem umfangreichen Programm im Radio und im Fernsehen auf dieses Ereignis, das die Nachkriegszeit wie kaum ein zweites prägte. Den Auftakt im TV bildet die Dokumentation "Israel - Geschichte einer Staatsgründung". Der Film spannt den Bogen vom Ende des 19. Jahrhunderts, als Theodor Herzl die Idee eines Staates für die Juden entwickelte, über die britische Mandatszeit, den UN-Teilungsplan von 1947 und die Staatsgründung im Mai 1948 bis hin zum Sechs-Tage-Krieg 1967, den Historiker heute die "zweite Geburt Is...
Satire Deluxe lockt die jungen und wilden Comedians ins Studio Köln (ots) - Die WDR-Moderatoren Axel Naumer und Henning Bornemann begrüßen in der neuen Fernsehstaffel von "Satire Deluxe" jede Woche Top-Comedians und solche, die auf direktem Weg in den Comedy-Olymp sind. Darunter die schlagfertigen Duos "Das Lumpenpack" und "Suchtpotential". Jetzt ist die Radiosendung "Satire Deluxe" endlich wieder im TV zu sehen: ab Samstag, 21. April um 23.30 Uhr wöchentlich mit sechs neuen Folgen im WDR Fernsehen. Zwei Moderatoren, die wichtigen Themen der Woche und eine halbe Stunde Zeit. Bei "Satire Deluxe" paart sich Spaß mit Anspruch. Axel Naumer und Henning Bornema...
HEVC Advance betont Dynamik bei neuen Lizenzgebern und Lizenznehmern Programmerfolg wächst neben positiver Reaktion auf Lizenzveränderungen für Streaming-, Kabel-, Over-the-Air- und Satelliten-Distributoren Boston (ots/PRNewswire) - HEVC Advance, ein unabhängiger Lizenzierungsadministrator, freut sich, die neuesten Ergänzungen seiner wachsenden Liste von Lizenzgebern und Lizenznehmern bekannt zu geben, darunter: ACTi, EverFocus Electronics, Fraunhofer, GoPro, Hitachi Koki, Humax, KAIST, Korean Aerospace University, Korean Broadcast System, TechniSat, Telestar, and Western Digital. Diese Ankündigung folgt positiven Marktreaktionen auf die kürzliche Entscheidung ...