Schwetzinger SWR Festspiele live in SWR2 und im Web

Baden-Baden (ots) –

Ab 27. April: 12 Konzerte aus dem Schwetzinger Schloss und der Kirche St. Maria live im Radio / weitere Festival-Höhepunkte als Mitschnitt / Videostreams auf www.SWRClassic.de

Die Schwetzinger SWR Festspiele 2018 sind auch im Radio ein Live-Erlebnis: Vom 27. April bis 26. Mai werden u. a. die Geigerin Antje Weithaas, der Pianist Bertrand Chamayou, die Cellistin Tanja Tetzlaff, die Camerata Bern, das Rolston String Quartet, das Pacifica Quartet, das Pavel Haas Quartett, das SWR Vokalensemble, der Geiger Gil Shaham und das SWR Symphonieorchester live in SWR2 zu hören sein. Den Auftakt macht am 30. April die Übertragung eines Klavierabends mit dem französischen Pianisten Bertrand Chamayou, der ganz dem Komponisten Franz Liszt gewidmet ist. Am Feiertag 1. Mai folgen gleich zwei Live-Sendungen an einem Tag: die Streichquartett-Matinee mit dem Rolston String Quartet aus Kanada um 11:03 Uhr sowie das der Passionsgeschichte gewidmete Konzert des SWR Vokalensembles in der Kirche St. Maria, zeitversetzt um 20:03 Uhr. Es ist ab 18 Uhr auch im Video-Livestream auf www.SWRClassic.de zu sehen.

SWR Symphonieorchester und Gil Shaham mit Werken von Mozart Zu den Höhepunkten des Festivalprogramms zählt das Konzert des SWR Symphonieorchesters mit dem in den USA geborenen und in Israel aufgewachsenen Geiger Gil Shaham mit Werken Mozarts aus der Zeit des Komponisten in Salzburg. Es wird am 12. Mai 2018 ab 18 Uhr live im Web als Videostream auf www.SWRClassic.de sowie zeitversetzt um 20:03 Uhr in SWR2 übertragen. Neben den Live-Übertragungen sendet SWR2 bis zum 31. Mai Mitschnitte zahlreicher Konzerte der Schwetzinger SWR Festspiele. So wird die Uraufführungsoper des Festivals, „Argo“ von José Maria Sánchez-Verdú, am 13. Mai 2018 um 20:03 Uhr zu hören sein. An der Aufführung unter Leitung des Komponisten wirken das SWR Symphonieorchester, der Chor des Staatstheaters Mainz und das SWR Experimentalstudio Freiburg mit. Programminformationen, SWR Web Concerts und Sendehinweise gibt es auf www.schwetzinger-swr-festspiele.de.

Vier Live-Videostreams auf www.SWRClassic.de SWRClassic streamt insgesamt vier Konzerte im Web, den Anfang macht am 29. April die Oper „Argo“. Es folgen der Auftritt des SWR Vokalensembles (1. Mai), das Jubiläumskonzert der „King’s Singers“ zum 50jährigen Bestehen (6. Mai) und der Mozart-Abend mit Gil Shaham (12. Mai).

Vollständige Programmübersicht zum Herunterladen (PDF): www.SWR.de/kommunikation Pressefotos zum Download: www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3926725
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Oliver Kopitzke
Tel. 07221 929 23854

oliver.kopitzke@SWR.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Von der Natur entfremdet – Kommentar zu Chico Ravensburg (ots) - Als vor Jahren die Debatte um Kampfhunde begann, geriet das Tier selber in den Fokus, bestimmte Rassen landeten auf roten Listen. Das war damals richtig, weil Verbote und Gebote eine gewisse Klientel davon abhalten konnten, sich überhaupt einen Vierbeiner anzuschaffen. Heute, durch neue Erkenntnisse, rückt in den Vordergrund der Mensch, der das Tier formt. Auch das ist richtig, genauso wie die Forderung nach einem Hundeführerschein, nach einem Eignungsnachweis durch den Halter. Die Debatte birgt aber auch eine Gefahr, wie der Fall "Chico" aus Hannover zeigt, der zwei Mensche...
Daniel Brühl exklusiv in Cosmopolitan: „Früher habe ich am Set ab und zu Wutanfälle bekommen.“ München (ots) - Der Halbspanier Daniel Brühl ist ein beliebter Hollywood-Export. Sein neuestes Job-Highlight ist das UK-Kinodrama "7 Tage in Entebbe" und basiert auf dem Geiseldrama von 1976. Im Interview mit COSMOPOLITAN (EVT 12.04.) spricht der Schauspieler über seine Heimat Spanien, wie er als Kind die Aufmerksamkeit auf sich zog und über Wutanfälle am Set. Sein voller Name klingt schon nach Drama: Daniel César Martín Brühl González. Temperament ist ihm schon in die Wiege gelegt worden. "Generell würde ich sagen, dass ich schneller als ein langsamer und nervöser als ein in sich ruhender Typ...
Neue Haare, neues Ich: Sarah Lombardi bei „Einfach hairlich – Die Friseure“ München (ots) - - Kölner Sängerin wagt die Typveränderung - Umstyling bei "Einfach hairlich - Die Friseure": Montag, 16. April 2018, um 16:00 Uhr bei RTL II Nach zwei turbulenten Jahren feiert Sarah ihr künstlerisches Comeback. Nach der Veröffentlichung von "Genau hier" am vergangenen Freitag, wagt die Sängerin nun bei "Einfach hairlich - Die Friseure" den emotionalen Schritt zur Typveränderung. Neue Single. Neues Album. Neuer Style. Sarah Lombardi hat ereignisreiche Jahre hinter sich und wagt nun den Schritt nach vorne. Passend zum Titel ihres neuen Albums, das am 4. Mai 2018 bei EL CARTEL MU...