Wenn die Handynummer bei Google landet, kann WhatsApp schuld sein

Wenn die Handynummer bei Google landet, kann WhatsApp schuld sein

Messenger wie WhatsApp sind die neuen, unkomplizierten Kommunikationsmittel der heutigen Zeit. Leider sind sie nicht sonderlich sicher und wenn die Handynummer bei Google landet, kann es sein, dass WhatsApp daran schuld ist. Wer glaubt, dass es mit einer Verbindung zu Instagram oder Facebook besser wird, irrt sich, denn Datenschutz ist dort nicht wirklich ein Thema. Allen, die bei WhatsApp die sogenannte Click-to-Chat-Funktion nutzen, kann es leicht passieren, dass die Handynummer bei Google landet.


Unsere Bestseller nach Kategorien

AsusBlackberryBlackviewGigasetBlackviewGoogleHonorHTCHuaweiiPhoneLenovoLGMedionMotorolaNokiaOppoRealmeSamsungSonyUlefoneVivoXiaomiZTEOutdoorSeniorenTablet

Was hat die Forschung herausgefunden?

Fire HD 10-Tablet│10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), 32 GB, Schwarz mit Spezialangeboten *
  • 10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), 32 GB interner Speicherplatz (bis zu 512 GB erweiterbarer Speicherplatz mit microSD)

Es sind beunruhigende Ergebnisse, die ein Sicherheitsforscher herausgefunden hat. Wer die Click-to-Chat-Funktion nutzt, muss damit rechnen, dass die Handynummer bei Google angezeigt wird. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wie kommt Google zu der Nummer des Smartphones? Wenn man WhatsApp nutzen möchte, geht das nur, wenn die Telefonnummer des Chatpartners oder jeweiligen Gesprächspartners bekannt ist. Allerdings ist dies nicht die ganze Wahrheit, denn mit der Click-to-Chat-Funktion ist es sehr einfach, einen Link zu erstellen, ihn zu veröffentlichen oder an andere weiterzugeben. Wer darauf klickt, kommt sofort zum Chat von WhatsApp, ohne dass dessen Handynummer bekannt ist.

Wenn die Handynummer bei Google landet, freut es die Unternehmen

Diese Funktion, über die viele Nutzer von WhatsApp nicht weiter nachdenken, nutzen Unternehmen besonders gerne. Sie bietet ihnen die Möglichkeit, einfach mit neuen Kunden in Kontakt zu treten. Im Grunde kann jeder einen solchen Link auch für sich selbst erstellen. Der Link wird anschließend auf der Seite bei WhatsApp hinterlegt. Der Algorithmus von Google hat keine Probleme damit, diese Einträge zu finden und so landet die Handynummer bei Google. Etwas anders wäre es, wenn der Messenger-Dienst die Einträge nicht indexieren würde, in dem Fall würde die Handynummer bei Google nicht auftauchen. Der Name wird zwar nicht hinterlegt, sondern nur die Telefonnummer. Dennoch warnen die Sicherheitsforscher, denn damit kann das Profibild ebenfalls eingesehen werden. Im Endeffekt bedeutet es, dass nur geringer Aufwand nötig ist, um relativ viel über eine bestimmte Person herauszufinden. Wer seine Privatsphäre gewahrt wissen möchte, sollte also die Click-to-Chat-Funktion erst gar nicht aktivieren.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Alle, die sich nicht sicher sind, ob sie die Funktion von WhatsApp schon einmal genutzt haben, können es über eine Suche bei Google oder den Suchstring „site:wa.me“ (deine Telefonnummer) einfach und schnell herausfinden. Dazu muss eine internationale Telefonnummer eingegeben werden, die bei einer deutschen Nummer mit +49 beginnt. Lautet die eigene Nummer beispielsweise 0123456789, dann wird daraus eine +49123456789. In Österreich lautet die Vorwahl +43 und in der Schweiz fängt die internationale Rufnummer mit +41 an. Die Handynummer bei Google muss nicht sein. Wer weiß, wie sich bestimmte Funktionen umgehen lassen, kann auch über WhatsApp stets sicher kommunizieren.

Fazit zur Handynummer bei Google

Fallstricke bei Messenger-Diensten wie WhatsApp sind leider keine Seltenheit und es gibt eine Menge zu beachten. Es ist immer eine gute Idee für alle, die neu bei WhatsApp sind, sich mit der Vielzahl an Tricks und Tipps vertraut zu machen. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf den Datenschutzbestimmungen liegen. Besonders bei den Diensten, die zu Facebook gehören, wie das bei WhatsApp der Fall ist, lohnt es sich, etwas genauer hinzusehen, wenn es um die persönlichen Daten geht.

Bild: @ depositphotos.com / roobcio

Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 um 11:14 Uhr / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen