Samsung Galaxy S22 Ultra: Das kann die neue Kamera und weitere Leaks

Samsung Galaxy S22 Ultra - Kamera Leak

In der Jahresvorschau der spannendsten Smartphones 2022 haben wir das Samsung Galaxy S22 Ultra bereits erwähnt. Gilt es doch als potenzieller Nachfolger der Note-Reihe und soll ein Rundum-Sorglos-Paket bieten. Vor der offiziellen Präsentation sind nun Details zur Kamera-Ausstattung des Flaggschiffs geleakt.


Unsere Bestseller nach Kategorien

AsusBlackberryBlackviewGigasetBlackviewGoogleHonorHTCHuaweiiPhoneLenovoLGMedionMotorolaNokiaOppoRealmeSamsungSonyUlefoneVivoXiaomiZTEOutdoorSeniorenTablet

Drei neue Galaxy-S22-Geräte erwartet

Offiziell will Samsung das Galaxy S22 Ultra der Weltöffentlichkeit am 8. Februar 2022 im Rahmen des „Galaxy Unpacked“-Events zeigen, wie die koreanische Nachrichtenseite Digital Daily herausgefunden haben will. Insgesamt drei Geräte möchte Samsung an diesem Abend vorstellen: das Galaxy S22, Galaxy S22 Plus sowie das bereits erwähnte Galaxy S22 Ultra.

Zu letzterem sind nun, Wochen vor der Präsentation, erste Details zum verbauten Kamera-Setup bekannt geworden. Diese stammen von einem Leaker-Account von Weibo (dem chinesischen Twitter) und wurden auf PhoneArena geteilt.

Kamera-Spezifikationen des Samsung Galaxy S22 Ultra

Zukünftige Nutzer dürfen sich bei ihrem S22 Ultra über eine 108 Megapixel große Hauptkamera mit einer f/1.8 Blende freuen. Daneben findet eine 10 Megapixel Periskop-Zoomkamera mit f/4.9 Blende ihren Platz, die mit 10-fach optischer Vergrößerung dienen kann. Ebenfalls 10 Megapixel besitzt die f/4.9 Telephoto-/Telezoom-Linse, die eine Vergrößerungsunterstützung bis zum 3-Fachen bietet.

Samsung Galaxy S22 Ultra - Kamera Leak

Abschließend befindet sich auf der Rückseite noch eine 12 Megapixel starke Ultraweitwinkel-Kamera mit einer f/2.2 Blende. Selfies knipst das Galaxy S22 Ultra mit einer 40 Megapixel (f/2.2) Frontkamera.

Details zu Display und Speicherkapazität

Der Leak verrät darüber hinaus noch Details zum Display und der Speicherkapazität. Ein 6,8 Zoll großes Dynamic AMOLED 2X-Display ist auf der Vorderseite eingelassen, welches über HDR10+, 1500 Nits und 120 Hz verfügt. Beim Speicher starten die Modelle bei 128 GB und nicht, wie im Vorfeld erhofft, mit 1 TB. Der Akku wird voraussichtlich mit bis zu 45 Watt geladen. Ob hierfür ein zusätzlicher Ladeadapter notwendig ist, ist indes noch nicht bekannt.

[amazon bestseller="amazon tablet" filterby="title" filter="" filter_type="exclude" items="3" description_items="5" grid="3" style="standard" ribbon="none"]