Neue Sicherheitsfunktionen für Facebook Messenger

Neue Sicherheitsfunktionen für Facebook Messenger

Viele Eltern geben nach, wenn die Kinder sich ein Smartphone wünschen. Hat der Nachwuchs anschließend das neue Smartphone, dann wächst bei den Eltern die Angst, dass die Kinder auf Betrüger hereinfallen oder Inhalte sehen, die nicht für Kinderaugen bestimmt sind. Das größte soziale Netzwerk der Welt möchte, dass sich die Eltern weniger ängstigen, denn die neuen Facebook Messenger warnen auch vor Betrug. Durch diese Funktionen sollen besonders Kinder geschützt werden, die sich in der Welt des Internets noch nicht so gut auskennen.


Unsere Bestseller nach Kategorien

AsusBlackberryBlackviewGigasetBlackviewGoogleHonorHTCHuaweiiPhoneLenovoLGMedionMotorolaNokiaOppoRealmeSamsungSonyUlefoneVivoXiaomiZTEOutdoorSeniorenTablet

Am meisten genutzt

Fire HD 10-Tablet│10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), 32 GB, Schwarz mit Spezialangeboten *
  • 10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), 32 GB interner Speicherplatz (bis zu 512 GB erweiterbarer Speicherplatz mit microSD)

Es sind die Facebook Messenger, die weltweit besonders oft genutzt werden. Jetzt hat das Unternehmen angekündigt, dass es die Facebook Messenger mit einer neuen Sicherheitsfunktion ausstattet. So sollen die Nutzer zum einen vor Betrug und zum anderen vor nicht gewünschten Kontakten geschützt werden. Einen besonders starken Fokus legt Facebook dabei auf den Schutz von Kindern. Sehr wichtig für die neuen Funktionen der Facebook Messenger ist zugleich die Kompatibilität mit den Funktionen, die die Privatsphäre betreffen. Dazu gehört auch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Es sind vor allem die unerwünschten Kontakte, die den Eltern Sorgen machen, wenn sie ihren Kindern ein Smartphone schenken. Mit den neuen Funktionen hat Facebook dieses Risiko besonders im Blick.

Der besondere Schutz der Facebook Messenger

Betrug ist ein großes Risiko, dem vor allem Minderjährige ausgesetzt sind, wenn sie im Internet Surfen. Eine andere, nicht weniger große Gefahr ist, dass sich Erwachsene das Vertrauen von Kindern erschleichen, in dem sie sich ebenfalls als Jugendliche ausgeben. Die Facebook Messenger haben bereits Maßnahmen getroffen, die die Kontakte zwischen erwachsenen Nutzern und Kindern stark einschränken. Die Maßnahmen sehen vor, dass Erwachsene keinen Kontakt zu Kindern und Minderjährigen aufnehmen können, wenn vorher keine Verbindung bestanden hat. Diese Funktion soll nun durch ein neues Feature erweitert werden. Sind die Nutzer unter 18 Jahre alt, dann erfolgt ein Hinweis, der bei einer Kontaktaufnahme mit Fremden auf die Gefahren hinweist. Auf diese Weise gibt es jetzt eine Möglichkeit, rechtzeitig schützende Maßnahmen zu ergreifen.

Die neue Anti-Scam-Funktion

Die zweite neue Funktion der Facebook Messenger soll effektiv dabei helfen, Hochstaplern und Betrügern keine Chance zu lassen. Wie schon beim ersten neuen Feature, so soll auch die zweite Schutzfunktion ein auffälliges Verhalten erkennen. Ist dies der Fall, dann öffnet sich ein Chatfenster mit einem Warnhinweis. Facebook möchte besonders die Accounts ausfindig machen, die den Versuch unternehmen und sich als bereits gesicherte Kontakte ausgeben, um auf diese Weise an die sensiblen Daten der Minderjährigen zu gelangen. Auch diese Funktion hat eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die für mehr Sicherheit und Privatsphäre sorgt. So ist es nicht mehr notwendig, einen Text auszulesen, der von einem oder mehreren Nutzern verschickt wurde.

Fazit zum Facebook Messenger

Facebook bemüht sich, die beiden neuen Sicherheitsfunktionen für Kinder und Minderjährige so schnell wie möglich einzuführen. Seit Ende März laufen die Vorbereitungen für das Android Betriebssystem. Wenn der Start gelungen ist, gibt es die beiden Features eine Woche später auch für iOS, das Betriebssystem aus dem Hause Apple. Facebook hofft, dass die Sicherheit damit weiter steigt und vor allem Kinder nicht mehr so leicht zu Opfern von Betrügern werden.

Bild: @ depositphotos.com / monticello

Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 um 09:14 Uhr / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen