Macht der Onlineshop Facebook Amazon bald Konkurrenz?

Macht der Onlineshop Facebook Amazon bald Konkurrenz?

Facebook ist das größte soziale Netzwerk der Welt. Millionen Menschen chatten täglich über Facebook, sie teilen Fotos und Videos, bleiben in Verbindung, knüpfen neue Freundschaften und können bald auch im Onlineshop Facebook einkaufen gehen. Es sieht so aus, als wollte der Onlineshop Facebook dem Shopping-Riesen Amazon in Zukunft Konkurrenz machen. Möglich wird dies mit der passenden App für das Smartphone, die eine Einkaufsfunktion hat. Ähnlich wie auf dem Marktplatz von Amazon sollen die Kunden jetzt auch über den Onlineshop Facebook einkaufen gehen.


Unsere Bestseller nach Kategorien

AsusBlackberryBlackviewGigasetBlackviewGoogleHonorHTCHuaweiiPhoneLenovoLGMedionMotorolaNokiaOppoRealmeSamsungSonyUlefoneVivoXiaomiZTEOutdoorSeniorenTablet

Der Onlineshop Facebook will den kleinen Händlern helfen

Fire HD 10-Tablet│10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), 32 GB, Schwarz mit Spezialangeboten *
  • 10,1 Zoll großes Full HD-Display (1080p), 32 GB interner Speicherplatz (bis zu 512 GB erweiterbarer Speicherplatz mit microSD)

Die Corona-Krise hat vor allem die kleinen Händler schwer getroffen. Viele müssen um ihre Existenz fürchten und genau diesen Händlern will der Onlineshop Facebook jetzt helfen. „Shops“ nennt sich der Marktplatz des sozialen Netzwerks und er soll den kleinen Händlern helfen, ihre Absätze auch während der Pandemie zu generieren. Facebook betont, wie wichtig die mittelständischen Unternehmen sind, weil sie Werbung auf Facebook schalten und das soziale Netzwerk so zum Teil finanzieren. Wenn es einem Werbekunden nicht so gut geht, ist dies auch bei Facebook zu spüren. Daher wird jetzt eine Möglichkeit geschaffen, Produkte und Waren völlig unkompliziert über das soziale Netzwerk anzubieten.

Keine Kosten

Wer einen Onlineshop auf Facebook eröffnen will, kann dies kostenlos tun. Mit der Hilfe von internen Tools kann jeder seine Gestaltungswünsche erfüllen und den Shop Onlineshop Facebook individuell anpassen. Jeder kann einen solchen Shop auf der Plattform des sozialen Netzwerks eröffnen, ganz gleich, ob es sich dabei um einen privaten oder einen professionellen Händler handelt. Wie Facebook jetzt bekannt gegeben hat, soll durch einen eigenen Messenger zudem die Kommunikation über die Plattformen Instagram und WhatsApp möglich sein, die beide ebenfalls zu Facebook gehören. Wer einen Instagram Account hat, kann praktisch über diesen Account für seinen Onlineshop bei Facebook Werbung machen.

Deutschland ist dabei

In den nächsten Monaten will Facebook „Shops“ für alle Nutzer über eine Businessseite oder über Instagram zugänglich machen. Deutschland ist eines der ersten Länder mit einem direkten Zugang zum Angebot auf der Shopping-Plattform bei Facebook. Wenn es um Facebook geht, sind natürlich auch die Kritiker nicht weit. Sie werfen Facebook vor, auf Umwegen einmal mehr Geld mit dem Auswerten der Daten zu verdienen, die anschließend für eine zielgerichtete Werbung genutzt werden. Facebook Chef Mark Zuckerberg erhofft sich durch die Integration der Shops mehr Rückschlüsse auf das Kaufverhalten derjenigen, die bei Facebook unterwegs sind. Auf diese Weise kann Werbung noch intensiver an den Nutzer angepasst werden. Laut Facebook entsteht auf diese Weise eine „Win-win-Situation“. Kritiker werfen Zuckerberg allerdings vor, dass sich lediglich der Monopolcharakter von Facebook weiter verstärkt. Auch die Datenschützer und das Bundeskartellamt warnen vor diesem Ungleichgewicht der Daten.

Fazit zum Onlineshop Facebook

Vielleicht will Facebook wirklich den kleinen und mittelständischen Händler helfen, besser durch die Corona-Krise zu kommen. Zudem ist die App für das Smartphone sehr praktisch, denn so lässt sich einfach shoppen und chatten. Allerdings darf hier nicht vergessen werden, dass Facebook als größtes soziales Netzwerk der Welt mehr als 2,6 Milliarden Nutzer hat und über eine unendlich große Fülle an Daten verfügt. Durch „Shops“ werden es jetzt noch mehr.

Bild: @ depositphotos.com / claudiodivizia

Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 1.10.2020 um 02:15 Uhr / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen